Dust 514: Einzelheiten und Termin zu Uprising 1.8 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: CCP
Publisher: CCP
Release:
kein Termin
14.05.2013
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Dust 514
70

“Ambitioniertes und faszinierendes Erlebnis als Teil eines großen Rollenspieluniversums - das als Shooter aber Schwächen zeigt.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dust 514: Einzelheiten und Termin zu Uprising 1.8

Dust 514 (Shooter) von CCP
Dust 514 (Shooter) von CCP - Bildquelle: CCP
Nachdem CCP davon abkam, Updates im monatlichen Rhythmus zu veröffentlichen, bringt Uprising 1.8 erneut große Änderungen. U.a. wird es neue Dropsuits, Waffen sowie die Möglichkeit zur aktiven Tarnung geben. Einmal mehr werden außerdem verschiedene Werte angepasst, darunter der Schaden verschiedener Waffen sowie Boni einiger Dropsuits. Auch die Funktionsweise einzelner Module wird verändert.

Zentraler Inhalt ist die Einführung der Tarnung, die als Modul so lange aktiv sein kann, wie Energie vorhanden ist. Stehende Klone sind komplett unsichtbar, in der Bewegung erkennen Gegner schemenhafte Umrisse. Eine Vorteil erhalten Heimlichtuer auch deshalb, weil Späher je nach Volk unterschiedliche Boni für die Geschwindigkeit beim Hacken oder den Sprint erhalten und weil Scanner ein Gebiet nicht mehr sekundenlang abtasten, sondern nur noch "Schnappschüsse" ihres aktuellen Sichtradius' liefern. Die Wartezeit bis zum nächsten Scan wurde zudem erhöht.

Dank verschiedener Boni vergrößern Gallente-Logistiker immerhin die Sichtbarkeit eines solchen Schnappschusses um zehn Prozent. Minmatar-Logistiker freuen sich hingegen über eine größere Reichweite ihrer Reparaturmodule, Amarr-Logistiker über eine geringere Eintrittszeit neuer Klone an ihren Uplinks. Die Grundwerte beider Ausrüstungsgegenstände wurde dafür allerdings verschlechtert.

Verringert wurde auch der Schaden zahlreicher Waffen - CCP reagiert damit offenbar auf die Kritik vieler Spieler und will wohl erreichen, dass gut gepanzerte Dropsuits Beschuss wieder länger standhalten. Das Aufwerten der Effizienz einer Waffe steigert auch nicht mehr ihren allgemeinen Schadenswert, sondern je nach Waffe nur den Schaden gegen Schilde oder Rüstung. Angriffs-Dropsuits erhalten zudem je nach Volk Boni für Schaden, Geschwindigkeit des Nachladens oder Munitionsvorräte.

Drei neue Waffen führt Uprising 1.8 ein: die Caldari Magsec SMG, Caldari Bolt Pistol und Gallente Ion Pistol. Caldari, Gallente sowie Minmatar erhalten außerdem schwere Dropsuits, Caldari und Amar leichte. Ähnlich wie für die entscheidenden Änderungen der Fahrzeugeigenschaften werden alle Erfahrungspunkte im Bereich des Dropsuit Command zurückgesetzt.

Weitere Einzelheiten sowie weiterführende Links zu detaillierten Informationen bietet CCP auf der offiziellen Webseite an. Uprising 1.8 soll am 25. März veröffentlicht werden.

Letztes aktuelles Video: Fight Your Own War-Trailer


Quelle: Offizielle Webseite

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+