MotorStorm: Apocalypse: gc-Eindruck: Explosives Chaos - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Evolution Studios
Publisher: Sony
Release:
27.03.2013
Test: MotorStorm: Apocalypse
80

Leserwertung: 91% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

gc-Eindruck: Motorstorm: Apocalypse

Für die gamescom haben die Entwickler der Evolution Studios eine neue Strecke von Motorstorm im Gepäck, die man sowohl mit einem Rennwagen als auch mit einem Trophy Truck ausgiebig erkunden konnte.

Im Vergleich zum E3-Eindruck gibt es allerdings nur wenig neue Erkenntnisse: Wie gewohnt geht ständig etwas in geskripteten oder getriggerten Sequenzen zu Bruch - selbst das Einstürzen ganzer Gebäudekomplexe gehört hier zum chaotischen Szenario dazu. Das Fahrerfeld besteht erneut aus einer großen Auswahl an Vehikeln, die von Motorrädern über Buggys bis hin zu Monster Trucks reichen.

In 3D sieht es selbstverständlich toll aus, wenn einem Funken, Trümmer und andere Objekte entgegen fliegen, doch die Framerate hat noch mit einigen Problemen zu kämpfen, so dass eine durchgehend flüssige Darstellung noch nicht gewährleistet werden kann.

Die 3D-Unterstützung wird sich außerdem nur auf die Vollbild-Darstellung der Rennen beschränken: Splitscreen-Duelle, an denen bis zu vier Spieler teilnehmen dürfen, müssen ohne den Effekt auskommen. Zumindest darf man sich auch bei Onlinerennen im geteilten Bildschirm auf die Pisten mit ihren alternativen Routen begeben.

Die Boostanzeige erreicht relativ schnell ihr Limit. Zum Glück gibt es aber mehr Möglichkeiten, die Temperatur wieder schnell zu senken. Neben Fahrten durch Wasser sorgt man auch für eine Abkühlung des Motors, indem man während Sprüngen sowohl die Boost-Taste als auch das Gaspedal loslässt. Die Entwickler wollen die Kurse so gestalten, dass man durch geschickte Platzierung von Rampen in einen Rhythmus kommt, bei dem auf einen Boost-Abschnitt eine Abkühlung folgt, wenn man entsprechend fährt.

Das neue Setting wirkt zusammen mit den Trigger-Elementen noch etwas gewöhnungsbedürftig, doch insgesamt kommt das gelungene Motorstorm-Feeling beim Fahren erneut gut rüber.

gc-Eindruck: gut

Kommentare

schefei schrieb am
Mich würde interessieren ob das Setting etwas mit der 3D Unterstützung zu tun hat.
Eine Stadt lässt sich nunmal schneller rendern als ein Schauplatz mit viel Vegetation und dergleichen.
fake_2112 schrieb am
ist doch genug abwechslung drin oder?
ähnelt aber ziemlich split/second...
sYntiq schrieb am
Wurde der Originalbeitrag editiert, oder warum kann ich von der hier angeprangerten Szenario-Kritik im Beitrag absolut nichts finden?
Gutzahn schrieb am
Ich versteh auch nicht was es am Szenario auszusetzen gibt: erst Wüste, dann ne Insel, danach Arktisch und nun Urban. Man sollte doch eher den Entwicklern für die Abwechslung danken?
SG1984 schrieb am
Eure Kritik am Szenario halt ich jetzt mal für absoluten Bullshit. Ich glaub da seid ihr die einzigen auf der Welt.
schrieb am

Facebook

Google+