Journey: Entwickler verteidigt Spieldauer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: ThatGameCompany
Publisher: Sony
Release:
14.03.2012
21.07.2015
Test: Journey
90

“Märchenhaft, beeindruckend, inspirierend - wie eine Geschichte aus Tausendundeiner Nacht! ”

Test: Journey
90

“Die Entwickler von Tricky Pixel haben das Meisterwerk von thatgamecompany spielerisch nicht angetastet und es technisch überzeugend modernisiert.”

Leserwertung: 86% [12]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Journey - Entwickler verteidigt Spieldauer

Journey (Action) von Sony
Journey (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Journey für die PlayStation 3 ist kein langes Spiel. Viele Kritiker hatten es nach zwei bis drei Stunden (oder sogar weniger) abgeschlossen und empfanden die Spielzeit als "zu kurz". Auf diese Kritik meldete sich nun Creative Cirector (Jenova Chen) zu Wort und verteidigte die Strategie von ThatGameCompany bzw. die Spieldauer, schließlich würde es um das Erlebnis gehen und nicht um die Länge.

"Wir wollten kein Füllmaterial einbauen, denn die Spieler bezahlen schließlich Geld für das Erlebnis - für die Erfahrung", sagte Jenova Chen. "Wenn wir Füllmaterial im Spiel hätten, dann wäre das eine Respektlosigkeit gegenüber dem Spieler". Er führt fort, dass Kinder mehr als genügend Zeit hätten, um in einem langen Spiel zu versinken, aber Erwachsene hätten diesen Luxus nicht mehr. "Wenn es (das Spiel) zu lang sein würde, dann würde man nicht genügend Zeit haben, um es richtig zu genießen". Vielmehr sei die Länge von Journey auf Spielfilmniveau ausgelegt worden - also auf knapp zwei Stunden. "Der Grund, warum ein Film zwischen 90 Minuten und zwei Stunden lang dauert, ist, dass die Menschen ihn komplett am Stück schauen können. Zwei Stunden ist die goldene Zeitmarke (...)".

Quelle: multiplayerblog.mtv.com

Kommentare

Desotho schrieb am
Lieber 3 Stunden ein geiles Erlebnis wie bei Journey als 60 Stunden Langeweile und Durchschnittskost.
nawarI schrieb am
Es ist das Erlebins, auf das es ankommt und das kann meinetwegen auch kürzer sein, wenn dieses bisschen dafür intensiver ist. Ich werde lieber 2-3 std wirklich gut unterhalten als 100 stunden nur mittelmäßig.
Irgendwie erscheint es mir dabei auch als falsch den Wert des Spieles in ? festzulegen.
13 ? könnten für den relativ geringen Aufwand der Entwickler gerechtfertigt sein und sehr viel mehr würde ich dafür nicht ausgeben wollen, aber der Wert eines solchen Spiels ist ein ganz anderer.
Keine Ahnung ob das einen Sinn ergibt, was ich jetzt schreibe, aber Flower und Journey würde ich als visuelle Kunstwerke mehr mit einem Bild vergleichen, das man sich anschaut. Bei einem Bild würde aber kein Spieler sagen, dass er es nach ein paar Sekunden "durch" hat und es für die nächsten Wochen weglegen kann. Ob ein Bild jemandem gefällt hat auch nix mit dem Preis zutun.
Tino_0 schrieb am
Ich fand das Spiel ja auch atemberaubend, aber die 13? waren mMn doch etwas zu hoch.
Ich hätte mich sehr gefreut, wenn ich nicht schon nach 1,1/2 h durchgewesen wäre, obwohl ich mir Zeit genommen habe und nicht durchgerannt bin...
superboss schrieb am
ok Meinung geändet 8) . hab gerade gesehen, dass mit datura nen weiterer interessanter PSN titel dieses jahr erscheint. Von daher steht dem Kauf von PSN Punkten und Journey nichts mehr im Weg... :Hüpf:
superboss hat geschrieben:hab nicht mehr genug geld (9.94) auf dem Psn Konto und jetzt keinen bock wegen so nem kurzen Spiel das großartig aufzuladen. Von daher werd ich wohl warten bis es günstiger wird..........
Deadringer schrieb am
Dass es um den Inhalt geht ist richtig. Dafür ist auch eine kurze Spieldauer in Ordnung, zumal für den Preis. Aber der Vergleich mit Filmen is völliger Quatsch.
schrieb am

Facebook

Google+