God of War: Ascension: Prequel angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Sony Santa Monica
Publisher: Sony
Release:
13.03.2013
Test: God of War: Ascension
80
Jetzt kaufen ab 12,73€ bei

Leserwertung: 73% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

God of War: Ascension
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

God of War Ascension: Prequel angekündigt

God of War: Ascension (Action) von Sony
God of War: Ascension (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Keine große Überraschung angesichts der bisherigen Gerüchte und Hinweise: Nachdem man vor einigen Tagen bereits die Ankündigung eines neuen Titels angedeutet hatte, hat Sony heute den nächsten PS3-Auftritt von Kratos vorgestellt.

Mit konkreten Infos geizt der Hersteller momentan aber noch. Laut eines ersten Teaser-Trailers handelt es sich bei God of War: Ascension - dem nach der Haupttrilogie und den beiden PSP-Ablegern sechsten Vertreter der Serie - wohl um ein Prequel. Welches wie die GoW I, II und III von Sony Santa Monica produziert wird. Nach David Jaffe, Cory Barlog und Stig Asmussen darf mit Todd Papy einmal mehr ein neuer Mann auf dem Regiestuhl Platz nehmen. Bei GoW III fungierte er als Design Director, hatte aber zuvor auch schon am Auftakt der Reihe  mitgewirkt.

Weitere Infos und tatsächliches Bildmaterial aus dem Spiel dürften in den kommenden Tagen und Wochen folgen; auch die E3 wird sich Kratos wohl kaum entgehen lassen.


God of War: Ascension
ab 12,73€ bei

Kommentare

Tante Inferno schrieb am
Sevulon hat geschrieben:
Solidus Snake hat geschrieben:Dann lieber jetzt nochmal ein griechisches GOW und dann bei GOW 4 kommt dann Ägyptische oder nordische Götter an die Reihe.
Langweilig. Nordische Götter sind auch ausgelutscht.
Dann lieber erstmal Mohammed als Diener Allahs erschlagen, bevor man dann im Endkampf gegen Gott in Form der heiligen Dreifaltigkeit "Vater, Sohn und heiliger Geist" antritt. Das Spiel wäre sowas von schnell auf dem Index, noch bevor die Entwickler "Schaut, das Flugzeug, es fliegt direkt auf uns zu!" rufen könnten.
Dann wäre GoW für mich wieder interessant.
Edit: Ja, ich weiss, Doppelpost... Ihr Moderatoren könnt das flugs revidieren, ich nicht.
Tante Inferno schrieb am
*schnarch*
Vorher spiele ich lieber noch weitere fündrölfmal Bayonetta. Bis es mir verleidet ist, und ich mir aus langeweile ein leider leicht minderwertigeres Spiel antue, rein aus Langeweile heraus, nämlich GoW: Dementia Of The Older Gods. Cerezia hat mir nach GoW 1 + 2 die Lust auf Kratos Teil blabla mächtig versaut, die geile Hexe. Scheiss auf Kratos, diesen hässlichen, testosteron- und ehrenbehafteten Drecksack. Null Humor. Dante's Inferno gehört auf den gleichen Misthaufen der Geschichte.
^^
El Shaddai 2, Bayonetta 2... nicht unbedingt dasselbe, aber ähnlich unkonventionell, fantastisch...*träum* -> und danach bloss kein Teil 3!
Neophyte000 schrieb am
Von mir aus können die mal langsam den Standort wechseln. Griechenland war super. Aber jetzt könnte sich Kratos mal auf den Weg Richtung Ägypten machen. Wobei ich finde das Kratos dort nichts zu suchen hat. Es müßte normalerweise ein neuer Charakter kommen.
Ob man eine Religion nehmen sollte die es gibt. Ich weiß nicht. Bin da geteilter Meinung.
Dantes Inferno hatte zwar das Christentum gehabt. Aber ich habe dort ja nicht Gott oder Jesus getötet. Ich habe dort ja nur mit dem Teufel zu tun gehabt.
Ob es im Islam eine Art Hölle gibt weiß ich nicht. Falls ja könnte man darüber ein Spiel machen. Nur man sollte Allah und Mohammed da raus lassen.
Auserdem sollte man mit Gelehrte vom Islam Reden. So könnte man ein Spiel machen, wo keiner einen Grund hat sich Aufzuregen. Immerhin Wissen wir ja, was die Mohammed Karikaturen angerichtet haben.
AxTincTioN schrieb am
R_eQuiEm hat geschrieben:
Es ist ein Unterschied ob du Jesus abschlachtest oder den Propheten Mohammed. Ich glaube nicht das sich in Griechenland wer über God of war beschwert hat weil Kratos die griechischen Götter killt. Aber mach das mal mit religiösen Figuren...
Es is doch 'ne viel größere Beleidigung für die Weltreligionen, wenn sie garnicht erst erwähnt werden ;)
Die griechische Mythologie wurde sehr detailreich dargestellt und ihre Götter wurden angreifbar gemacht, aber die monotheistischen Religionen wurden nicht mal angeschnitten. Das sollte meiner Meinung nach auch so bleiben, im Sinne von "Das is ja unrealistisch! GoW ist zwar eine fiktive Geschichte, aber Märchen wollen wir hier nicht erzählen." :D
R_eQuiEm schrieb am
Sevulon hat geschrieben:
R_eQuiEm hat geschrieben:Ihr wisst schon das God of War nur eine Mythologie thematisiert und selbst die ist zum Teil von SM selbst erfunden. Das hat mit derzeitiger Religion nix am Hut.
Und wehe einer kommt mir jetzt mit "Religion ist auch nur Mythologie"!!^^
Die Mythologie, die hier thematisiert wird, ist auch eine Religion, an die viele Menschen mal glaubten, beruhend auf einer Geschichte die auch nicht unglaubwürdiger ist als die Bibel, der Koran oder die Tora. Der einzige Unterschied ist, dass an das Christen- und Judentum sowie an den Islam heutzutage mehr Leute glauben als an die Geschichten des griechischen Gottvaters Zeus, des nordischen Gottvaters Wotan/Odins, des Sonnengott Ra oder der römischen Göttern, nach denen noch heute unser Planetensystem [und auch ein Schokoriegel] benannt ist.
Deswegen sind sie aber nicht weniger Religion, denn auch dieser Glaube hat einst Verhalten, Handeln, Denken und Fühlen geprägt und Wertvorstellungen der Menschen normativ beeinfluss - und tut es auch heute teilweise noch.
Von daher sehe ich kein größeres Problem damit Kratos losziehen zu lassen und in Fortführung der erfundenen Geschichte den nächsten Gott und seine Propheten, Söhne und Prediger auszuschalten - abgesehen davon, dass viele Heuchler* dies als Affront gegen ihren Glauben auffassen würden. Und das ist eben die Krux an der Geschichte.
* Heuchler deshalb, weil es eben Okay ist die Götter von Minderheiten abzuschlachten oder in Egoshootern Menschen zu töten, weil es doch alles nur Kunst, Fiktion, ein Videospiel und letztlich eine erzählte Geschichte ist - aber dies alles nicht mehr gelten lassen, sobald es irgendwie ihre eigenen Vorstellung betrifft.
Mein Gott, das man darüber jetzt noch diskutieren muss. Im Grunde verstehst du ganz genau worauf ich hinaus will, bist aber nur kleinkariert.^^
Ich bin kein...
schrieb am

Facebook

Google+