Metal Gear Solid: The Legacy Collection: Keine 360-Version wegen MGS4 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Kojima Productions
Publisher: Konami
Release:
12.09.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Metal Gear Solid: The Legacy Collection: Keine 360-Version wegen MGS4

Metal Gear Solid: The Legacy Collection (Action) von Konami
Metal Gear Solid: The Legacy Collection (Action) von Konami - Bildquelle: Konami
Vor einigen Tagen hatte Konami die Metal Gear Solid: The Legacy Collection für die PS3 angekündigt. Das Paket umfasst sämtliche Vertreter der Hauptserie von den ersten MSX-Ausflügen bis hin zu Metal Gear Solid 4.

Im studioeigenen Podcast (via Kotaku) plauderten die Mannen um Hideo Kojima jetzt darüber, warum es keine Xbox 360-Version der Sammlung gibt. Der Grund: Es gebe eben keine Xbox 360-Version von MGS4. Wie schon vor Jahren bleiben die Entwickler dabei: Das Spiel ist einfach zu groß. Man würde sieben DVDs benötigen für eine Umsetzung. Und eine Legacy Collection ohne MGS4 zu veröffentlichen, würde dem Ansinnen der Legacy Collection widersprechen. Vielleicht könne man das ja auf der nächsten Xbox nachholen.

Kommentare

D_Radical schrieb am
Pioneer82 hat geschrieben: Einzige Lösung wäre das man es so macht, das man 6 Dvds zum installieren hat
und die 7te als Spiele Disk.
Angenehm ist was anderes. ^^
Lustigerweise war MGS4 ungepatcht mMn noch viel unangenehmer zu handhaben als so ein Multidisk-Szenario. Das man jedes Kapitel neu installieren musste, war ein schlechter Witz und hat 100x mal länger gedauert als jeder Disc-Wechsel.
Lumilicious hat geschrieben: Ich verstehe ohnehin nicht, warum das nicht gang und gebe auf Konsolen ist. Klar, Spiel anfangs installieren ist kacke, kostet zeit... dafür hat man ne ruhige Festplatte mit deutlich besseren Ladezeiten anstatt nen brummendes Laufwerk.
This. Ich glaube es gibt niemanden, der bei MassEffect lieber jedes Mal die DVDs getauscht hätte, wenn er stattdessen auch einfach vor dem Spielen 30Min mehr für die Installation hätten opfern können. Habe auch nie verstanden, warum sowas nicht eingeführt wurde. Kann doch keine so große techn. Hürde sein.
Levi  schrieb am
Lumilicious hat geschrieben: Es ist aber wohl so wie schon einige hier sagten: Da wird Sony ne ganze Menge Mitspracherecht haben.
das größte Problem ist bei MGS4 doch nichtmal die Lizenz ... sondern viel einfach die technisch Umsetzung. Da geht es dann auch nicht um die Anzahl der DVDs, sondernschlicht und ergreifend um die Engine und die Anpassungen die ein so großes Projekt wie MGS4 nötig hätte. (+gefühlt 100 Anspielungen auf Sonyhardware ;P)
Lumilicious schrieb am
Pioneer82 hat geschrieben:Einzige Lösung wäre das man es so macht, das man 6 Dvds zum installieren hat
und die 7te als Spiele Disk.
Angenehm ist was anderes. ^^
Ich verstehe ohnehin nicht, warum das nicht gang und gebe auf Konsolen ist. Klar, Spiel anfangs installieren ist kacke, kostet zeit... dafür hat man ne ruhige Festplatte mit deutlich besseren Ladezeiten anstatt nen brummendes Laufwerk.
Da könnte es dann auch mit 10 Discs kommen. Wozu haben Konsolen 250GB Festplatten? Wenn man sich anschaut wie lange GT5 bei der Erstinstallation brauch... naja. ^^ Kann also auch kein Grund dagegen sein.
Es ist und bleibt ein schlechtes Argument... man hätte es sogar als DD only bringen können... ohne Publisher. Es ist aber wohl so wie schon einige hier sagten: Da wird Sony ne ganze Menge Mitspracherecht haben.
Pioneer82 schrieb am
Chris Dee hat geschrieben:Bitte?! Vor nicht mal zehn Jahren war es noch gang und gäbe, Spiele, die in Europa auf einer DVD veröffentlicht wurden, für die völlig rückständigen Amis auf vier, fünf oder noch mehr CDs zu verteilen. (Ich selber habe noch die US-Version von Splinter Cell 2 auf sage und schreibe vier CDs daheim.) Aber sieben DVDs sind plötzlich zu viel - schon klar. Wo soll denn da bitte das Problem sein? Wenn man mal einen Blick in die Musikwelt wirft, trifft man da bei den Majors mittlerweile auf etliche Albensammlungen, die acht, zehn oder noch mehr Musik-CDs enthalten, aber trotzdem sehr handlich verpackt sind. Sieben DVDs sind heutzutage weder ein Kosten- noch ein logistisches Problem und eine solche Aussage ist einfach nur lächerlich ...
Naja Bei Mass Effect 3 soll es ja so sein das man unter umständen mehrmals zwischen Disk 1 und 2 wechseln muss. Je nachdem wie man es spielt. Bei Sieben stell ich es mir grausam vor.
Einzige Lösung wäre das man es so macht, das man 6 Dvds zum installieren hat
und die 7te als Spiele Disk.
Angenehm ist was anderes. ^^
Chris Dee schrieb am
Bitte?! Vor nicht mal zehn Jahren war es noch gang und gäbe, Spiele, die in Europa auf einer DVD veröffentlicht wurden, für die völlig rückständigen Amis auf vier, fünf oder noch mehr CDs zu verteilen. (Ich selber habe noch die US-Version von Splinter Cell 2 auf sage und schreibe vier CDs daheim.) Aber sieben DVDs sind plötzlich zu viel - schon klar. Wo soll denn da bitte das Problem sein? Wenn man mal einen Blick in die Musikwelt wirft, trifft man da bei den Majors mittlerweile auf etliche Albensammlungen, die acht, zehn oder noch mehr Musik-CDs enthalten, aber trotzdem sehr handlich verpackt sind. Sieben DVDs sind heutzutage weder ein Kosten- noch ein logistisches Problem und eine solche Aussage ist einfach nur lächerlich ...
schrieb am

Facebook

Google+