Gran Turismo 6: Langzeitpartnerschaft mit der FIA angestrebt, Rennstrecken zertifiziert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Polyphony Digital
Publisher: Sony
Release:
06.12.2013
kein Termin
Test: Gran Turismo 6
73
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 78% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Gran Turismo 6: FIA-Zertifikate für Rennstrecken, Langzeitpartnerschaft angestrebt

Gran Turismo 6 (Rennspiel) von Sony
Gran Turismo 6 (Rennspiel) von Sony - Bildquelle: Sony
Sony gibt bekannt, dass Polyphony Digital eine Langzeitpartnerschaft mit der FIA (Fédération Internationale de l'Automobile), dem Dachverband des internationalen Motorsports, anstrebt. Das Ziel: Neben der GT Academy möchte man die Beziehung der Videospiel-Rennfahrer zur realen Motorsportwelt noch weiter ausdehnen.

Als ersten Schritt hat die FIA - zum ersten Mal für ein Videospiel überhaupt - vier Rennstrecken aus Gran Turismo 6 zertifiziert, die mit viel Liebe innerhalb von Polyphony Digital nachgebaut wurden und damit die Standards des Dachverbands erfüllen. In Zukunft sollen weitere Strecken des Spiels der Prüfung unterzogen werden.

„Diese innovative neue Partnerschaft wird gewährleisten, dass Millionen von ‚Gran Turismo‘- und Motorsportfans daheim Rennen auf noch detailreicheren Rennstrecken austragen können. Die ‚Gran Turismo‘-Reihe hat eine wesentliche Rolle dabei gespielt, dem Motorsport eine neue Fanbasis zu sichern. Mit der Beteiligung der FIA an der Entwicklung der bevorstehenden FIA-Online-Meisterschaft bietet Gran Turismo 6 einen noch realistischeren Einblick in die wahre Welt des Motorsports. Wir freuen uns auch auf die zukünftige enge Zusammenarbeit mit Polyphony Digital und Sony Computer Entertainment und wollen dabei neue Möglichkeiten kennenlernen, den Motorsport Millionen von Fans, die eine Leidenschaft dafür teilen, zugänglicher zu machen“
, verkündet FIA-Präsident Jean Todt.

„Wir sind enorm stolz, dass die Gran Turismo-Reihe offiziell vom Dachverband des weltweiten Motorsports zertifiziert wurde"
, freut sich Kazunori Yamauchi, der Vater von Gran Turismo. "Dies ist die größte Auszeichnung, die Gran Turismo bislang in seiner 15-jährigen Geschichte erhalten hat. Unsere Partnerschaft mit der FIA ist ein weiterer Schritt bei unserem Versuch, die Welt des virtuellen und des realen Rennsports miteinander zu verbinden.“

Jacques Berger, Sicherheitsbeauftragter der FIA, fügt hinzu: „Erst, als wir die Vergleichstests zwischen unseren Streckendaten und den Streckendaten des Spiels abgeschlossen hatten, konnten wir das Ausmaß der Arbeit und der Detailverliebtheit, die in die Entwicklung von Gran Turismo 6 einfließen, gebührend schätzen. Und nicht nur die Rennstrecken wurden präzise ausgearbeitet, sondern auch die umgebenden Landschaften wie Auslaufzonen, Tribünen und Gebäude.“

Welche vier Strecken genau das Zertifikat erhalten haben, verrät die Pressemitteilung leider nicht. Wir haben bei Sony nachgehakt.

Gran Turismo 6 erschien Ende letzten Jahres für die PlayStation 3. Wer unseren Test (4P-Wertung: 73%) verpasst hat, wird hier fündig.

Letztes aktuelles Video: Volkswagen GTI Roadster Vision GT


Quelle: Pressemitteilung Sony

Kommentare

an_druid schrieb am
Forza und GT sind eben schon überholt, Sony versucht jetzt halt ein wenig Aufmerksamkeit zu erzeugen aber .. naja
Levi  schrieb am
Also wenn du den RedBull Ring meinst? ... der ist zumindest jetzt mit da.
johndoe1070429 schrieb am
[quote="RoxaS |
Temeter  hat geschrieben:Es gibt wohl wenige Dinge auf der Welt, die so sinnlos wie diese Zertifizierungen sind.
Wenn GT so einen Anspruch bei den Strecken hat, sollte man die allesamt mit Laser vermessen lassen. Alles andere ist reine Schau.
GT hat eine Laser Technologie bei ein paar Strecken verwendet. Dennoch ist die Partnerschaft ohnehin nur Marketing, da PD nicht als einziges Studios ihre Strecken mit Laser Technologie erstellt haben. Andere Studios haben sogar mehr Strecken als PD mithilfe der Technologie nachgebaut und noch kein FIA-Zertifikate bekommen.[/quote]
Andere Studios haben auch keinen Hehl daraus gemacht. Nur weil GT unter den, nein SEINEN, Erwartungen liegt heisst es noch lange nicht das eine Lizenz alles zum perfekten abschliesst.
Codemasters, EA haben auch Lizenzen, und?
YAMAUCHI ist in der Bringschuld, deswegen prahlt er jetzt...
"Ein Spiel muss beim Kunden reifen", seine Worte...
Eine Frage: Wo ist die für Februar versprochene Strecke? Wo ist das "Soundupdate" welches ja per Patch nachgeliefert werden sollten? Nööö, so'n GPS Scheiss den wohl vor 2020 niemand nutzt, der kam rein...
Ja, das mit dem ziteren sollte ich lernen...
RoxaS | Sora schrieb am
greenelve hat geschrieben:Wurde nicht bei nahezu jedem GT verlautet, wie technologisch genau die Strecken eingefangen wurden? :Kratz: (kann mich noch an Fotos erinnern, wie das Team persönlich um die Welt flog, um Bilder vor Ort zu schießen usw.)
Einige Studios fliegen zu den Strecken, um Messungen vorzunehmen und tausende Bilder zu machen.
Temeter  hat geschrieben:Es gibt wohl wenige Dinge auf der Welt, die so sinnlos wie diese Zertifizierungen sind.
Wenn GT so einen Anspruch bei den Strecken hat, sollte man die allesamt mit Laser vermessen lassen. Alles andere ist reine Schau.
GT hat eine Laser Technologie bei ein paar Strecken verwendet. Dennoch ist die Partnerschaft ohnehin nur Marketing, da PD nicht als einziges Studios ihre Strecken mit Laser Technologie erstellt haben. Andere Studios haben sogar mehr Strecken als PD mithilfe der Technologie nachgebaut und noch kein FIA-Zertifikate bekommen.
johndoe1070429 schrieb am
Doch doch, glaube mit Yokohama haben die zusammengearbeitet... Keine gute Werbung für die Marke :wink:
schrieb am

Facebook

Google+