Action-Rollenspiel
Entwickler: Bandai Namco
Publisher: Bandai Namco
Release:
20.10.2015
16.10.2015
16.10.2015
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Tales of Zestiria
85
Jetzt kaufen ab 16,20€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Tales of Zestiria
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Tales of Zestiria: Webseite von Bandai Namco listet PC- und PS4-Version inkl. Termin

Tales of Zestiria (Rollenspiel) von Bandai Namco
Tales of Zestiria (Rollenspiel) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco
Auf der Singapur-Webseite von Bandai Namco war kurzfristig zu lesen, dass Tales of Zestiria auch für PlayStation 4 und PC erscheinen soll. Die PS4-Fassung soll dementsprechend am 16. Oktober erscheinen. Die PC-Version war auf den 20. Oktober datiert. Offiziell angekündigt wurden die Umsetzungen noch nicht, aber es gab schon in der Vergangenheit mehrere Hinweise (wir berichteten, mehrfach).

Warum diese Konvertierungen nicht auf dem "Tales of Festival 2015" am vergangenen Wochenende angekündigt wurden, ist unklar. Stattdessen enthüllte Bandai Namco dort das Rollenspiel Tales of Berseria für PlayStation 3 und PlayStation 4.

Quelle: NeoGAF, Gematsu
Tales of Zestiria
ab 16,20€ bei

Kommentare

Balmung schrieb am
Soso, du hast alle Tales of gespielt und nie Celshading gesehen...
http://jpgames.de/wp-content/uploads/20 ... .08-14.jpg
https://onlineleben.files.wordpress.com ... speria.jpg
http://jpgames.de/wp-content/uploads/20 ... view-5.jpg
Hoffe die Links gehen, ansonsten darfst du gerne selbst googeln.
Wenn man natürlich nicht weiß was Celshading ist, dann ist die Frage klar, ansonsten frage ich mich ob die Frage tatsächlich ernst gemeint ist...
http://de.wikipedia.org/wiki/Cel_Shading
Ohne ist es nur Pseudo Anime Look bzw. Anime Real Mix. Und genau das hat man seit Xilia. Der einzige Unterschied zu FF ist dann nur noch, das man im Gegensatz zu ~80% Real und ~20% Anime bei FF, bei den neuen Tales of Teilen ~20% Real und ~80% Anime hat. Und auf diesen Mix kann ich dankend verzichten.
Und das es deutlich besser geht, als es bei Tales of je war, hat Eternal Sonata schon vor über 5 Jahren gezeigt.
Thorgal hat geschrieben:Ich würde eher soweit genen, das Tales in 2D wesentlich besser wirkte und das zeigten zuletzt Tales of Rebirth und Taley of Destiny 2 aud der Ps2 sehr gut. Diese erschienen im Westen nur deshalb nicht, weil namco davon ausging, das westliche Spieler keine 2D RPGs wollen. Auch die PSP Remake wurden ausgelassen.
Das Spiel wurde am 30. November 2000 von Namco in Japan veröffentlicht. In Amerika erschien es am 10. September 2001 unter dem Namen Tales of Destiny II. Die...
Thorgal schrieb am
Was hat denn Cellshading mit Anime zu tun und welches Tales war denn jemals mit diesem Look überzogen ? Ich erinnere mich an kei es und habe alle gespielt (also auch jene, die hier nie erschienen). Ich würde eher soweit genen, das Tales in 2D wesentlich besser wirkte und das zeigten zuletzt Tales of Rebirth und Taley of Destiny 2 aud der Ps2 sehr gut. Diese erschienen im Westen nur deshalb nicht, weil namco davon ausging, das westliche Spieler keine 2D RPGs wollen. Auch die PSP Remake wurden ausgelassen.
Balmung schrieb am
Am meisten stört mich bei den neueren Titeln, dass sie vom Celshading ein Stück weit weg sind und es die typischen schwarzen Konturen gar nicht mehr gibt. Damit bewegt sich Tales of auch immer mehr weg von richtigem Anime Look, was vor allem schade ist, da viele andere aktuelleren Spiele beweisen, dass die Grafik inzwischen schon sehr nah an richtigen Anime Look kommen kann.
Wenn es nur mehr in die Richtung ginge: https://vimeo.com/103109019 :sabber:
JesusOfCool schrieb am
das einzige was in den letzten tales of spielen noch schlimmer war als die trampelpfade ist die präsentation und inszenierung. letzte orientiert sich noch viel zu stark am SNES und wirkt meistens ziemlich plump. man muss aber sagen, dass das durchaus besser geworden ist, wenn auch nicht viel. wenn man abyss mit xillia 2 vergleicht fällt das durchaus auf.
ich persönlich finde ja die oberwelt wie es sie in symphonia, abyss und auch noch vesperia gegeben hat gut, aber das ist ebenfalls alter SNES stil und von der seite her eigentlich ein fortschritt in xillia. lieder nur in die falsche richtung. in xillia ist das richtig nervig geworden weil überall klippen waren die die gebiete begrenzen. die einzige abwechslung die mir da einfällt sind die kijara fälle. die sind auch das optische highlight in dieser hinsicht.
ich muss hier aber erwähnen, dass die oberwelten in den früheren tales of spielen auch nicht gerade besonders einfallsreich waren. in ToS gabs auch nur wiese, wald, wüste und schneelandschaft. berge waren schon wieder wie dungeons. bei abyss und vesperia ist das auch nicht anders, aber das haben diese oberwelten so an sich, sie sind nicht detailiert.
was die tales of spiele bräuchten wäre so etwas wie skyrim. das kommt viel näher an diese (halb)offenen oberwelten heran und sie auch ansprechend aus. aber da fehlt dann vermutlich ebenfalls der einfallsreichtum und die masse an arbeit wird sie wohl davon abhalten.
mit besseren und abwechslungsreicheren gegenden wärs aber eigentlich auch so schon getan. man braucht sich da nur xenoblade anschauen. das hat das gleiche konzept wie xillia, eigentlich sogar noch viel simpler, aber es macht einfach wesentlich mehr her weil die gebiete sich untereinander vom konzept und der optik so stark unterscheiden, dass einfach keine langweile aufkommen kann. die gebiete sind in xenoblade auch wesentlich größer, wenn auch größtenteils leer, aber das macht auch gar nichts. in ToS ist doch der größte teil der...
Thorgal schrieb am
Rixas hat geschrieben:
Balmung hat geschrieben:Ja, bei Bandai Namco verkommt die Tales of Reihe seit wenigen Jahren zur Fließband Arbeit. ^^
Zwischen Xillia 2 und Zestria lagen 3 Jahre, das ist mehr als so manch anderer Titel bekommt.
Rest waren ja nur "getunte" Portierungen oder Remakes welche dazu von andren Teams gemacht wurden.
Eigentlich ungefähr knapp über 2 Jahre, da zwischen November 2012 und Januar 2015 bei weitem keine 3 Jahre liegen. Man muss aber dazu sagen das für ToX2 locker 80% des Vorgängers übernommen wurden und das Tales Team weitaus kleiner ist als jene von den grossen Titeln und selbst simple Projekte zwangsläufig länger bis zu Fertigstellung dauern. Wie lange es tatsächlich dauert ist aber dennoch reine Mutmassung, denn wir stecken nicht in der Produktion mit drin und wissen daher nicht, wann tatsächlich die Arbeiten daran anfingen.
schrieb am

Facebook

Google+