Sony Interactive Entertainment: Erste Filme auf Blu-Ray angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Sony

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sony kündigt erste Filme auf Blu-Ray an

Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony
Sony Interactive Entertainment (Unternehmen) von Sony - Bildquelle: Sony

Laut Eurogamer wurden bereits die ersten Filme angekündigt, die im Frühling zusammen mit den ersten Playern auf dem neuen Blu-Ray-Format erscheinen sollen.

Die neue Ära wird mit folgenden Streifen eingeleitet:

The Fifth Element
Bram Stoker's Dracula
Desperado
For a Few Dollars More
The Guns of Navarone
Hitch
House of Flying Daggers
A Knight's Tale
Kung Fu Hustle
The Last Waltz
Legends of the Fall
Resident Evil Apocalypse
Robocop
Sense and Sensibility
Stealth
Species
SWAT
xXx

Neben Filmen sollen außerdem auch erfolgreiche TV-Serien den Weg auf die neuen Datenträger finden. In der Anfangsphase plant Sony etwa vier Titel pro Monat auf Blu-Ray zu veröffentlichen - bis Anfang 2007 möchte man sich auf monatlich zehn Filme steigern. DVD-Fans brauchen jedoch keine Angst zu haben, denn auch das herkömmliche Format will Sony weiterhin mit Nachschub versorgen. Die ganz großen Blockbuster werden wahrscheinlich parallel auf DVD und Blu-Ray erscheinen.

Zwar verfügt Blu-Ray ebenfalls über einen Regionalcode, doch wurde dieser im Vergleich zur DVD überarbeitet. So gibt es in Zukunft nur noch drei große Regionen. Allerdings werden wir Europäer dabei erneut den Kürzeren ziehen. Während Nord- und Südamerika sowie Ost-Asien (einschl. Japan) mit Ausnahme von China die erste Region darstellen, gehören Europa und Afrika zum Regionalcode 2. Folglich können wir uns noch immer nicht den Luxus leisten, DVDs aus Amiland zu importieren und auf heimischen Playern zu genießen, während die Filme bei uns erst im Kino anlaufen. Auch Russland, China und die restlichen Länder müssen mit ihrem Regionalcode 3 auf aktuelle Filmhits verzichten.  


Kommentare

Seth666 schrieb am
Salve.
Ich kenne UHDV ( Ultra High Definition Video), welche mit Auflösungen von 7XXX x 4XXX arbeitet.
Dieses System wird aber nur für den Einsatz in Kinos gebraucht. Für den Privatanwender wird es das nicht so schnell geben.
Wenn du sagt 1920i ist Super HDTV, dann kann man es ja ausrechnen. 1920 ist die Zeilenanzahl, und somit ist die resultierende Auflösung 3413x1920 (interlaced).
Wenn man bedenkt was heutzutagr FULL HDTV Fernseher kosten (ca. 8000?), dann möchte ich nicht wissen was die SHDTV Fernseher mal kosten sollen. Das nächste wäre ja dann, dass man soviele Pixel erstmal herstellen muss und damit würden die Fernseher auch wieder größer werden.
Das wird dann ein Fernseher mit über 2m Diagonale.
Aber dem kann man in Europa sehr relaxt entgegenschauen, denn wenn man bedenkt das es HDTV schon seit den 70er Jahren in Japan gibt und es erst jetzt in Europa kommt dann werden wir in Europa wieder die letzten sein.
Zuviele Köche (EU), verderben nunmal den Brei.
MfG
Zierfish schrieb am
ja Super HD ist 1920i
die Auflösung weiss ich ausm Kopp net, aber 4000x stimmt schon!
Seth666 schrieb am
@ Hotohori
nach Sony soll bereits 2007 Super HDTV raus kommen, was wieder neue TV Geräte und neues Filmmaterial benötigt damit man davon was hat.

Wie kommst du den da drauf???
Hast du eine Quelle???
Super HDTV????
Also im normalen HDTV Fernsehen wird 720p verwendet, und danach werden vielleicht irgendwann die Sender auf 1080i oder 1080p umstellen. Da ist noch genügend Spielraum beim jetzigen HDTV.
Was soll denn bitte Super HDTV sein??
Auflösungen von 4000x2250 ???
Das sind Datenmengen ohne Ende.
MfG
Evin schrieb am
Naja... ich lasse mir als Kunde viel gefallen... aber irgendwann ist es genug...
stormgamer schrieb am
evin der rebell!
aber du hast ja volkommen recht!
hab ich auch letztens gesehen,als ich weinachtsgeschenke am kaufen war.
schrieb am

Facebook

Google+