PlayStation 3: Nachfolger mit 4K-Auflösung? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
17.11.2006
Jetzt kaufen ab 212,00€ bei

Leserwertung: 87% [13]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PS3: Nachfolger mit 4K-Auflösung?

PlayStation 3 (Hardware) von Sony
PlayStation 3 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Die Technik-Seite BGR behauptet, dass die PlayStation 4 eine Auflösung von bis zu 4K unterstützen wird und beruft sich dabei auf eine nicht näher genannte Quelle. Das entspricht eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln (Quad Full High Definition) bzw. 4.096 x 3.112 Pixeln (Full Aperture). Zum Vergleich: Die PS3 bietet eine maximale Auflösung von 1980x1080 (FullHD), doch läuft ein Großteil der Spiele nur unter 720p oder sogar einer noch geringeren nativen Auflösung.

Sony bringt bereits jetzt Blu-ray-Spieler für einen Preis von 200 Dollar auf den Markt, welche die 4K-Auflösung unterstützen. Zudem plant man die Einführung eines 80 Zoll großen LED-TVs, der ebenfalls auf den neuen Standard ausgerichtet sein wird. Da liegt die Vermutung nahe, dass man auch mit dem PS3-Nachfolger entsprechende Ambitionen hegt, auch wenn Sony die Gerüchte bisher (noch) dementiert.

Wie BGR schreibt, wollen nicht nur Sony, sondern auch andere Hersteller die 4K-Auflösung etablieren, damit Kunden einen Anlass sehen, ihr Equipment aufzurüsten. Genau diesen Plan verfolgte speziell Sony mit dem Schwerpunkt auf 3D - der große Ansturm auf die 3D-Fernseher blieb jedoch hinter den Erwartungen zurück.

PlayStation 3
ab 212,00€ bei

Kommentare

JesusOfCool schrieb am
ThunderOfLove hat geschrieben:
Pyoro-2 hat geschrieben: Die PS2 wurde bei uns für über 900 Deutschmark eingeführt - wenn man den damaligen Markt anglotzt, war das wohl ein wesentlich größeres Risiko als die PS3 später ;)
Sie wurde für 869DM eingeführt. :P
müsste ca hinkommen. ich kann mich da an 7000 schilling erinnern (1 mark = 7 schilling), was bei der damals in österreich noch größer unterschiedlichen mwst gut hinkommen kann.
Chibiterasu schrieb am
Da trickst du aber. Die PS1 kam in Japan 1,5 Jahre vor dem N64... :wink:
Macht natürlich trotzdem was aus, zeigt jedoch aber auch, dass SONY da jetzt nicht vorher schon High-End Hardware verbaut hat.
Der Film- und Audiobereich sind natürlich Brot und Butter für SONY. Das hat sie groß gemacht. Und ich möchte auch gar nicht die Qualität der Hardware kleinreden.
Aber High-End ist für mich was anderes.
SONY liefert gute Qualität für die Massen. Nicht mehr, nicht weniger.
Onekles hat geschrieben:
Chibiterasu hat geschrieben: [...]
Ich fände einfach ne Ansage von SONY toll in dem Sinne:
"Wir garantieren euch 1080p in konstanten 60 Frames (120 Frames in 3D, das wir auch nicht gleich wieder aufgeben) damit ihr eure Games auf euren Fernsehern (die ihr bereits habt) möglichst schön und flüssig spielen könnt.
Wir fordern das von den Entwicklern - quasi das SONY - Seal of Quality."
Das wird nicht passieren, damit würde Sony etliche Entwickler vergraulen und Microsoft die Exklusivtitel quasi schenken.
Ja leider aber ich fände das eben wesentlich attraktiver aus Kundensicht und grundsätzlich sollte dieser Standard mit der nächsten Generation locker einzuhalten sein. Zumindest von den guten Produktionen - und am Ende will man eh nur die auf seiner Konsole haben.
Onekles schrieb am
Chibiterasu hat geschrieben:
darkrockerXX hat geschrieben:aber Sony haben ihre Kernzielgruppe im High-End Bereich.
Das stimmt leider überhaupt nicht. Das wollen sie seit der PS3/PSP etwas forcieren. Aber die Zielgruppe machen nur nen kleinen Teil aus...
Siehe auch PS1 und PS2 die beide technisch nicht über dem Niveau der Konkurrenz waren.
[...]
Das lag daran, dass die beiden so früh erschienen. Die PS1 erschien 1994, dass die dann mit dem 1997 erschienen N64 nicht mithalten kann, sollte klar sein. Bei der PS2 ebenso, die Dreamcast hat sie geschlagen, Xbox und Gamecube kamen zwei Jahre später.
Von den Konsolen abgesehen versorgt Sony seine Kundschaft aber in allen Bereichen mit High-End Hardware. Nicht ohne Grund setzt heute nahezu jedes Filmstudio auf Sony Kameras.
Chibiterasu hat geschrieben: [...]
Ich fände einfach ne Ansage von SONY toll in dem Sinne:
"Wir garantieren euch 1080p in konstanten 60 Frames (120 Frames in 3D, das wir auch nicht gleich wieder aufgeben) damit ihr eure Games auf euren Fernsehern (die ihr bereits habt) möglichst schön und flüssig spielen könnt.
Wir fordern das von den Entwicklern - quasi das SONY - Seal of Quality."
Das wird nicht passieren, damit würde Sony etliche Entwickler vergraulen und Microsoft die Exklusivtitel quasi schenken.
Chibiterasu schrieb am
darkrockerXX hat geschrieben:aber Sony haben ihre Kernzielgruppe im High-End Bereich.
Das stimmt leider überhaupt nicht. Das wollen sie seit der PS3/PSP etwas forcieren. Aber die Zielgruppe machen nur nen kleinen Teil aus...
Siehe auch PS1 und PS2 die beide technisch nicht über dem Niveau der Konkurrenz waren.
Sie haben einfach früher bessere Entscheidungen getroffen.
Die PS1 war für die Entwickler durch die niedrigen Datenträgerkosten einfach attraktiver und es wurden Dinge wie FF VII und dessen ausufernde Videos nur darauf möglich --> deswegen erfolgreich.
Die PS2 war auch nicht stärker als die Konkurrenz hatte aber eben den DVD Spieler drinnen, der für einige ein Kaufargument war (außerdem waren viele vom Vorgänger zu Recht begeistert).
Und sie ist zu nicht unerheblichem Teil auch erst durch Singstar, Guitar Hero und Co. so ein enormer Erfolg geworden.
Ich kenne ein paar Leute die zu dem Cliché "Casual" passen. Also sie spielen nur ab und zu Spiele. Die haben alle ne PS2 mit SIngstar, Buzz, Eyetoy und Co.
Das fing eigentlich schon vor der Wii an.
Generell darf man die Spiele eben auch nicht vergessen. Auf PS1 und 2 gab es massig gute Exclusives auch von 3rd Parties.
Das hat auf der PS3 (und auch generell) schon ziemlich abgenommen auch wenn es noch einige gibt.
Ich fände einfach ne Ansage von SONY toll in dem Sinne:
"Wir garantieren euch 1080p in konstanten 60 Frames (120 Frames in 3D, das wir auch nicht gleich wieder aufgeben) damit ihr eure Games auf euren Fernsehern (die ihr bereits habt) möglichst schön und flüssig spielen könnt.
Wir fordern das von den Entwicklern - quasi das SONY - Seal of Quality."
Serious Lee schrieb am
Chibiterasu hat geschrieben:Die Branche ist mir mit ihrem Wachstumsdenken/Gewinnstreben zu gierig. 3D Fernseher sind ihnen nicht ganz aufgegangen, jetzt kommt das nächste.
Du kannst stattdessen ja auch gerne die neuen Great Giana Sisters auf Kickstarter mitfinanzieren :Häschen:
Ausserdem wirfst du da verschiedene Dinge über einen Haufen. Wachstumsdenken hinsichtlich Fortschritt ist nicht das gleiche wie Gewinnstreben. Im Idealfall für eine Firma zwar schon, aber Sony haben ihre Kernzielgruppe im High-End Bereich. Wenn man diesen Markt mit etwas Unterstützung durch den Massenmarkt gewinnbringend bedienen kann, ist das eine gute und langlebige Nische.
Nintendo haben es anders probiert und Dinge gemacht die mehr ihrem Profil entsprechen. Damit haben sie auch Erfolg gehabt. Sehr großen sogar, aber auch einen flüchtigen.
Ich persönlich finde es wichtig, dass Enthusiasten und Profis weiterhin bedient werden. Die Grenzen im Medienbereich werden zur Zeit stark aufgeweicht. Abgespeckte Profi-Software im Anwenderbereich, Casual Gaming, Trend zu schwächerer oder stagnierender Hardware ... was für die Umwelt gut sein mag, ist für den Anwender und Spieler nicht immer von Vorteil. Ich habe bis jetzt noch jede Kiste zum dampfen gebracht und habe vor das auch künftig zu tun. Im Moment röste ich meinen i7 gerade mit parallelem HD Video-Rendering. Das kann künftig gern noch schneller gehen. Beim Games mag das unwichtiger sein, nichtsdestotrotz lebt das Hobby davon sich auch technisch weiterzuentwickeln. Ich will das einfach sehen und erleben und bin bereit den Wert dieser Dinge auch zu bezahlen.
schrieb am

Facebook

Google+