Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Kojima Productions
Publisher: Konami
Release:
05.03.2009
Test: Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots
90
Jetzt kaufen ab 11,95€ bei

Leserwertung: 91% [79]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Metal Gear Solid 4: Vorgänger als HD-Remakes?

Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots (Action) von Konami
Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots (Action) von Konami - Bildquelle: Konami
Das offizielle englische PlayStation Magazin berichtet in seiner aktuellen Ausgabe (via CVG), dass Konami laut Insidergerüchten plane, die ersten drei Metal Gear Solid-Episoden als HD Trilogy für die PS3 aufzubereiten. Wie man dabei bezüglich des ersten, noch auf PSone erschienen Teils verfahren will, ist nicht bekannt.

Sons of Liberty und Snake Eater könnten ähnlich wie die God of War Collection oder Prince of Persia Trilogy  auf den PS2-Vorlagen basieren. Vielleicht will man die Teile aber auch komplett neu gestalten. Im entsprechenden Artikel ist lediglich von einem Facelift bzw. einer Wiedergeburt in HD die Rede. Auch bezüglich Erscheinungstermin, -form und Preis gibt es keinerlei Angaben.

Bisher haben weder Sony, noch Konami das Gerücht kommentiert.

Quelle: OPM UK
Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots
ab 11,95€ bei

Kommentare

ico schrieb am
@News :anbet:
gerritbox schrieb am
Gibt´s eigentlich noch irgendwelche neuen News zum Thema?
Zocke gerade nach 13 Jahren den ersten Teil mal wieder und hätte echt Lust auf eine aufpolierte Fassung.
Yangus94 schrieb am
Xchris hat geschrieben:Hmm... die PSP Ableger auf PS3 wären fein gewesen. :D Aber schnöde Remakes von Spielen die ich unzählige Male gespielt hab? Nee...
mhm... die wären viel interessanter ;)
Herr Vaginal-Architekt hat geschrieben:mgs4 war dann der tiefpunkt der serie! 5minuten spielen und 30minuten sequenzen ansehen. die sequenzen sollten dem schwachen gameplay hinwegtäuschen
im grunde wars ja eigentlich das mgs-übliche gameplay :roll:
das einzige, was mich wirklich gestört hat, war dass man, um sich an die wand zu pressen, dreieck drücken musste aber ansonsten war ja eig alles wie immer (natürlich mit ein paar optionalen neuerungen)?!
Game&Watch schrieb am
Provo hat geschrieben:
Game&Watch hat geschrieben:
Provo hat geschrieben: Die deutsche Synchro ist echt superschön.
Handwerklich gehts von "superschlecht gesprochen" bis hin zu "so gut wie das Original"
Die Stimme von Snake finde ich richtig gut und bei dieser einen Zwischensequenz nach dem Kampf auf dem Schneefeld flossen damals Tränen. :)
Heute mag ich die Synchro wegen ihrer unglaublichen Trashigkeit.
Wobei ich sagen muss das ich das ganze nicht lächerlich finde sondern halt nur trashig, die emotionalen Szenen wirken im Zusammenspiel mit der Musik trotzdem genauso gut wie in der englischen Sprachfassung. (von der Wirkung auf den Spieler)
http://www.youtube.com/watch?v=aKdRHRvt ... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=7EyjCSzh ... re=related
Metal Gear Solid ist für mich ein absoluter Meilenstein in der Videospielgeschichte und wird auf ewig eines meiner Lieblingsspiele bleiben.
Die Charaktere, die Geschichte, die Musik, die Spielmechanik
Das alles ist aus einem Guss, ich bin skeptisch was in Remake betrifft.
Es reicht nicht den Soundtrack orchestraler zu gestalten, die Optik zu verbessern und nen Egomodus einzufügen, das Spiel muss trotzdem noch den Spirit des Originals behalten und den hatte es eben so wie es war.
Ich kann mir auch vorstellen das das ganze mit nem Egomodus zum schießen viel zu leicht wird.
Eine Schwierigkeit des Originals war es ja gerade das man die Wachen nicht immer schon von weitem ausschalten konnte.
Achja, das GC Remake habe ich nie gespielt.
Aber wenn ich die scheiß Musik...
Herr Vaginal-Architekt schrieb am
die sniper wolf szene war schon gänsehaut feeling aber davon hatte mgs1 zig momente! die emotionalen momente waren einmalig in der videospielszene, mgs1 war hollywood at its best...
die dialoge, musik, charaktäre und kämpfe waren einmalig, angefangen bei revolver ocelot, der kranke psycho mantis und und und. mgs1 in worten zu beschreiben fällt mir schwer, es hat alles gestimmt
hideo kojima hat ein meilenstein erschaffen und dannach nicht annährend das niveau halten können...
mgs2 konnte die erwartungen nicht erfüllen weil man einfach zuviel erwartet hat, die erwartungshaltung war unfassbar! ich fand den anfang bei mgs2 auf dem schiff aber klasse! dannach ging es bergab...
und mgs3 war spielerisch der witz überhaupt, der jungle war unmöglich spielbar wegen dieser miserablen kamera.
mgs4 war dann der tiefpunkt der serie! 5minuten spielen und 30minuten sequenzen ansehen. die sequenzen sollten dem schwachen gameplay hinwegtäuschen und das hat bei dem meisten sogar geklappt... :)
schrieb am

Facebook

Google+