Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots: Kojima hat's vorgespielt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Kojima Productions
Publisher: Konami
Release:
05.03.2009
Test: Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots
90

Leserwertung: 91% [79]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

MGS4: Kojima hat's vorgespielt

Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots (Action) von Konami
Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots (Action) von Konami - Bildquelle: Konami
Nachdem es zur E3 nur einen weiteren Trailer mit Zwischensequenzen gab, hat Hideo Kojima Metal Gear Solid 4 wie angekündigt im Rahmen einer Presseveranstaltung in Japan vorgeführt und den Anwesenden damit erstmals einen Einblick ins Spiel gewährt.

Im Gegensatz zu den Vorgängern tritt Snake nicht mehr allein gegen eine ihn jagende Gruppe an, sondern befindet sich plötzlich zwischen den Fronten eines von zivilen Rebellen und einer Privatarmee ausgetragenen Konflikts. Die Entscheidung darüber, auf welche Seite sich der gealterte Haudegen je nach Situation schlägt, liegt beim Spieler.

Interface und Perspektive ähneln Metal Gear Solid 3 , das Spiel kann aber auch vollständig in der Ich-Perspektive angegangen werden. Die neue Sixaxis-Steuerung ermöglicht es, um eine Ecke zu spähen. Kojima zeigte den Tarnanzug Snakes, der spezielle Einstellungen bietet und es einem z.B. ermöglicht, sich als Bronzestatue zu tarnen. Auch passt er sich, gleich einem Chamäleon, an die Umgebung an. Legt sich Snake auf den Boden, so nimmt der Anzug die Farbe des Untergrunds an.

Schafft man es, einen Soldaten von hinten zu überraschen und mit einer Waffe zu bedrohen oder in einen Nahkampf zu verwickeln, so lässt dieser seine Waffe fallen - diese kann dann auch aufgenommen und benutzt werden.

Versteckte man sich in den bisherigen Titeln traditionell in Pappkartons, so steht Snakes Sinn nun nach etwas Soliderem: Ein Fass hält nicht nur mehr Beschuss aus, der Spieler kann darin sogar rumrollen und Gegner ausknocken. Wer es damit übertreibt, riskiert allerdings einen Drehwurm und damit eine Blick auf Snakes Mageninhalt, da sich der kriegsgestählte Agent dann schon mal übergibt.

Auch kann Snake in Mülltonnen Unterschlupf finden - je länger man sich dort versteckt, desto übler riecht man allerdings. Was wiederum an anderer Stelle dafür sorgen könnte, dass andere Soldaten auf einen aufmerksam werden.

Wer möglichst unentdeckt bleiben will, greift zum Metal Gear MKII. Dieser kleine Roboter fungiert als Drohne und war bereits im ersten Trailer zu sehen. Der kleine Helfer eignet sich nicht nur dazu, das Schlachtfeld zu erkunden, er kann auch unbedarfte Feinde mittels eines starken Stromstoßes außer Gefecht setzen.


Kommentare

schnaeps schrieb am
Battle Snake hat geschrieben:Wer die Person im Trailer ist?
Ich hatte schon einige Diskussionen im Instant Messenger darüber...
Im Grunde genommen weiss es keiner so Recht, allerdings sieht man im neuesten Trailer, das diese Person anscheinend keine Nanomaschinen hat, da er nicht wie alle anderen an FoxDie (?) leidet.
Ich tippe mal, die Person, die nicht unter den Nano-Maschinen leidet ist RAIDEN (Bevor er zum Ninja wurde). Man sieht unter seiner Maske weisse Haare hervorgucken. Und da sich Old Snake sich ebenfalls auf dem "Schlachtfeld" befindet kanns er ja net sein!
SK3LL schrieb am
Der alte ist Solid Snake und punkt! Mango Man hat absolut recht! Big Boss kanns nicht sein, wie schon gesagt wurde, da dieser kein rechtes Auge mehr hat. Desweiteren ist die Tatsache das Solid im Trailer selber sagt, dass er des kämpfens müde ist, mehr als ein Hinweis darauf das es wirklich Solid Snake ist.
RosaElfe schrieb am
Nungut, danke für die Mühe Battle Snake. Meine Vermutung war nur einfach, da der Mèstre Kojima bekannt für Irreführungen ist, dass der alte Snake einen auf eine falsche Spur locken soll. Denn das was gesagt wird und die Untertitel kann man sehr easy eben zu den Bildern einfügen und damit die Leute hinters Licht führen. Und ich würde ihm zutrauen, alle in die Irre zu führen und nur ein winziges detail der Wahrheit im Trailer zu verstecken.
Battle Snake schrieb am
Also, dann trag ichs einfach mal für dich zusammen -_- :
Es ist Solid Snake, weil:
- Naomi Hunter sagt sie hat IHM FoxDie verabreicht => Solid Snake
- Roy Campbell, Otacon, Meryl, Naomi und der ganze Rest der Sippe ihn persöhnlich kennt und auch in den Trailern gerne auf vergangene Taten hinweist
- Kojima mehrmals bestätigt hat das es Solid ist
- Die Stimme von Old Snake der von Solid entspricht
- In dem ersten Trailer das Solid durch das Old getauscht wird, genauso wie das Revolver bei Revolver Ocelot durch Liquid. Das ist einfach Snakes neuer Codename.
Warum ist er plötzlich so alt?
Snake ist ein Klon, er ist künstlich hergestellt. Er wurde nicht geboren, seine Gene sind sozusagen nicht "rein". Solidus ist/war genauso alt wie Solid in MGS 2, und trotzdem sah er verdammt alt aus. Er ist einfach schneller gealtert als Solid, da die Verteilung der rezessiven und dominanten Gene bei ihm 50 : 50 war. Er war sozusagen der perfekte Klon, aber dadurch ist er äußerlich schneller gealtert.
Solid leidet zudem noch unter FoxDie, das Naomi ihm kurz vor Shadow Moses injiziert hat.
Das nagt sozusagen an ihm, was man äußerlich sieht.
Otacon ist ca so alt wie Snake, und sieht trotzdem 30 Jahre Jünger aus. Das liegt einfach daran das er normal zur Welt gekommen ist, und nicht künstlich.
Wer die Person im Trailer ist?
Ich hatte schon einige Diskussionen im Instant Messenger darüber...
Im Grunde genommen weiss es keiner so Recht, allerdings sieht man im neuesten Trailer, das diese Person anscheinend keine Nanomaschinen hat, da er nicht wie alle anderen an FoxDie (?) leidet. Und an der gleichen Stelle sieht man Old Snake durchs Feld humpeln, auf der Jagd nach Liquid. Diese Person ist also nicht DER Snake.
RosaElfe schrieb am
Am Anfang war es süß, der letzte post hat mich dann doch stark angepisst.
Aber den Trailer kenn ich soweit bereits.
schrieb am

Facebook

Google+