Killzone 2: Millionen-Marke erreicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: Guerrilla Games
Publisher: Sony
Release:
30.09.2009
Test: Killzone 2
88

Leserwertung: 83% [57]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Killzone 2
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Killzone 2: Millionen-Marke erreicht

Wenn man den Hardwareabsatz in den vergangenen Wochen betrachtet, dann ist Killzone 2 vielleicht nicht der von Sony erhoffte Systemseller geworden; viele Interessenten besaßen vermutlich schon eine PS3. Allerdings konnte der Shooter jetzt immerhin die Millionenmarke durchbrechen. Den Meilenstein habe man innerhalb von sieben Wochen erreicht - schneller als alle anderen bisherigen First-Party-Produktionen für die PS3, darunter Spiele wie Resistance: Fall of Man , sein Nachfolger sowie LittleBigPlanet .

Kommentare

Lt. Körschgen schrieb am
Im Gegensatz zum PC muss der Publisher bei Konsolenspielen auch an Nintendo/Sony/Microsoft zahlen (DRM). So erklärt sich der günstigere Preis für PC-Spiele.
DukeMayBe schrieb am
Könntet Ihr mal bitte aufhören, euch um die letzten DMs noch zu prügeln? Der eine hats halt paar DMs billiger bekommen. Ist doch immer so, ändert aber halt nichts an den Standardpreisen zu der Zeit. Ich möchte auch nochmal auf mein vorheriges Post hinweisen, in dem ich darauf hinwies, dass es Spiele über 200 DM gab. Also pisst euch mal mit euren Kleckerbeträgen von 120-150 DM nicht so ein.
Generell kann man sagen, dass die Herstellung der Spielemedien viel billiger geworden ist. Eine DVD kostet halt nur ein Bruch-Bruchteil dessen, was ein Modul gekostet hat. Speicher war halt teuer.
Man kann auch sagen, dass die Herstellung eines Spieles viel teurer geworden ist. Selbst das billigste Spieleprinzip, z.B. Shooter mit gammeliger Story, kostet Unsummen an 3D-Engine, Texturen, Maps und Ausstattung. Dazu kommt dann auch noch der Multiplayermodus, der Unsummen an Netzcode, Tests und Updates kostet.
Damit nicht genug! Ein Spiel der Nextgen-Konsolen muss auch diverse Online Dienste laufen haben und verwalten. Ich möchte nicht wissen, was es kostet, ein XBOX Live Spiel ein Jahr bei Microsoft laufen zu lassen. Das sind laufende Kosten! Die hatte man bei der letzten Generation von Konsolen nicht! In geringerem Maße tauchen diese Kosten natürlich auch bei der Playstation auf, nur halt geringer.
Rapidity01 schrieb am
Also für meine N64 Spiele habe ich auch durchschnittlich 120DM bezahlt. Für Titel die gerade erschienen auch mal 140DM.
-Matt- schrieb am
Linden hat geschrieben:Bin gerade auf den Dachboden gekrabbelt und habe mal auf die Verpackungen geschaut, Lufia und Terranigma kamen mit Lösungsbuch 49,90DM. Auch Yoshis Island 2 kostete mich 49,90DM... Ich kann mich nicht daran erinnnern 100 und mehr DM (D-Mark, Deutsche Mark) für ein SNES Spiel gezahlt zu haben. Bei PS1 weiß ich das noch das ich für Final Fantasy, Vandel Hearts, Point Blank 90 DM usw gezahlt habe.
Auf meiner Perfect Dark Hülle steht noch 150DM... Das ist aber auch ein N64 Spiel.
Ugauga01 schrieb am
Also ich weiß auch nur das von den 100-140DM.
Es gab zwar auch "günstige" Angebote von 20-50DM, aber das war selten und meist nur wenn die Spiele schon einige Zeit auf dem Buckel hatten.
schrieb am

Facebook

Google+