Heavenly Sword: Spielfilm erscheint im September - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ninja Theory
Publisher: Sony
Release:
06.08.2008
Test: Heavenly Sword
85

“Imposante Action, die von einer filmreif erzählten Handlung getragen wird.”

Leserwertung: 84% [20]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Heavenly Sword: Spielfilm erscheint im September

Heavenly Sword (Action) von Sony
Heavenly Sword (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Update 11. Juli, 13:12 Uhr:

Sony Computer Entertainment Deutschland gibt zu einer lokalen Veröffentlichung noch keine Informationen bekannt.

Meldung 11. Juli, 08:05 Uhr:

IGN hat bekannt gemacht, dass Sony den Film zum Spiel am 2. September veröffentlichen wird. Das Datum gilt zunächst nur für Nordamerika. Dort kann Heavenly Sword bereits über Amazon vorbestellt werden; die Blu-ray/DVD enthält neben dem Film auch Interviews mit einigen Beteiligten. Eine Veröffentlichung im PlayStation Network ist ebenfalls geplant.

Anna Torv (Fringe) spricht in dem computeranimierten Werk erneut die Hauptrolle Nariko, statt Andy Serkis übernimmt Alfred Molina (Monsters University, The Elder Scrolls Online) die ihres Gegenspielers König Bohan. Der Film erzählt die Geschichte des Spiels nach. Ein aktueller Trailer soll darauf einstimmen.

Wir haben zu einer Veröffentlichung in Deutschland bzw. Europa nachgefragt und werden die Nachricht entsprechend ergänzen.

Letztes aktuelles Video: Zweiter Filmtrailer



Quelle: IGN

Kommentare

Stalkingwolf schrieb am
Das Ding ist nun übrigens auf iTunes im Verleih.
Deutsche Syncro ist laut Trailer auch nicht gerade die Beste. Es wäre wohl vom Vorteil zur Englischen Version zu greifen.
Technisch sieht der Trailer wie ein PS2 Spiel aus.
D_Radical schrieb am
Auch wenn das die Sache nicht wesentlich besser macht, muss man bei diesen FF-Vergleichen auch festhalten, dass diese Filme natürlich ein deutlich höheres Budget hatten.
drakiman schrieb am
Ich kenne das Spiel zwar, habe es allerdings nie gespielt und wenn ich hier höre dass die Cutszenes dieses alten Schickens besser aussehen als hier der Film... Naja dann kann ich dazu nur Armutszeugnis sagen.
Ich habe rein garnichts gegen Animationsfilme wenn sie denn einen gewissen Stil haben, dann kann ich auch über nicht ganz so detaillierte Charaktere und Umgebung hinweg sehen, aber des Teil soll schon realistisch aussehen und dafür ist das einfach zu schwach, selbst der erste FF Film sieht (aus meiner Erinnerung) besser aus... Am meisten stoßen mir allerdings die grottenschlechten Animationen auf, haben die kein Motion Cap genutzt? Oo
Skippofiler22 schrieb am
Ja, ein "guter" Bösewicht muss auch nicht zwangsläufig "raubeinig" und "grob" aussehen. Es ist alleine der Charakter, der einen "böse" macht! Oder findet ihr, dass man zum Beispiel die Schurken bei "Game of Thrones" ganz klar von den Helden unterscheiden kann?
ItsPayne schrieb am
Heavenly Sword? Yay!
Technisch allerdings sehr mau, was der Trailer zeigt.
Und ja ihr habt recht. Die Ingame Cinematics hatten eine höhere Qualität. Die Gesichter hatten deutlich mehr Dynamik, Falten, Hautunreinheiten und Male. Das ist mir sofort ins Auge gesprungen und mein größter Kritikpunkt. Die ehemals rauen Bösewichte wirken im Trailer optisch viel zu glattgebügelt. Das ist sehr schade..
Den "verlorenen Bruder" halte ich außerdem für ziemlich albern..
schrieb am

Facebook

Google+