Alone in the Dark: Neuerungen vorgestellt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Publisher: Atari
Release:
19.06.2008
19.06.2008
19.06.2008
13.11.2008
15.05.2008
19.06.2008
Test: Alone in the Dark
68
Test: Alone in the Dark
68
Test: Alone in the Dark
67
Test: Alone in the Dark
69
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Alone in the Dark
65

Leserwertung: 63% [13]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Alone in the Dark: Neuerungen vorgestellt

Atari hat in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, welche Änderungen die Spieler in der im November erscheinenden PS3-Fassung erwarten. So soll zum einen die Kameraführung verbessert worden sein und nun volle 360°-Freiheit bieten. Die Steuerung soll schneller und reibungsloser reagieren, auch bei den Fahrzeugen. Das Inventarsystem wurde vereinfacht, zusätzliche Spielhilfen eingebaut, der Schwierigkeitsgrad an verschiedenen Stellen angepasst und sogar eine komplett neue Action-Sequenz eingefügt.

Quelle: Pressemitteilung Atari

Kommentare

crewmate schrieb am
Zerebrator hat geschrieben:Habe die Limited Edition und das Spiel ist geil!
Ich finde Alone in the Dark auch besser, als sein Ruf vermuten lässt.
ich habe die PS3 Version durchgespielt. AitD traut sich wesentlich mehr als RE5, DS und SHH.
Wäre da nur nicht die Atarti-Amöben.
Nicht mal die Synchro stört mich wirklich. Ja, Sara nervt wirklich sehr, aber sonst,
meine Fresse was habt ihr erwartet? Warum werden die erzählerischen Ansprüche, die ihr an AitD habt,
nicht auch an Resident Evil gestellt? (Beispiele: "Where all these Webs come from?" "NO! Don't Go!")
Alone in the Dark war nie so. Das Original spielt grob diverse H.P Lovecraft Geschichten nach,
Teil2 spielt in einem Western-Freizeitpark! New Nightmare hatte genauso wenig erzählerischen Anspruch und trashige Dialoge.
("Ich habe Angst!" "Keine Panik.")
In AitD hat man darauf geachtet den Akzent und die Umgangssprache von NY einzubeziehen.
Poetische, philosophische Dialoge wären komplett fehl am Platz gewesen.
Die Geschichte und ihre Präsentation stehen zumindest RE in nichts nach
und wischt mit Dead Space seelenlosen Backstein Issac den Boden auf.
Zerebrator schrieb am
Habe die Limited Edition und das Spiel ist geil!
vplus schrieb am
Und nach wie vor können die ihren 360 Patch behalten.
Das Spiel ist sooo grottig, dass der Patch 7,29 Gig groß sein müsste...
derfreak schrieb am
Das mit dem Blinzeln war ja übelst lächerlich 8O .
Auch genervt hat die Tatsache, dass man jeden Gegner anzünden muss!!
Als würden 20 schläge mit der Axt auf den Schädel nich reichen ...
Außerdem hat mich aufgeregt, dass man die Tür mit dem Feuerlöscher nur aufbekommen hat wenn man von hinten nach vorne schlägt. Links nach rechts ging nicht obwohl der Schlag selbst weit stärker war.
Zierfish schrieb am
ich hätte das Spiel am liebsten schon nach den ersten 2 Minuten abgebrochen, als ich schon zum dritten mal blinzeln musste.... omfg ^^
schrieb am

Facebook

Google+