Heavy Rain: War Microsoft zu heikel - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Adventure
Entwickler: Quantic Dream
Publisher: Sony
Release:
08.10.2010
02.03.2016
Test: Heavy Rain
94

“Ein interaktiver Thriller der emotionalen Art - dieses Spiel setzt dramaturgische Zeichen!”

 
Keine Wertung vorhanden

“Ein interaktiver Thriller der emotionalen Art - dieses Spiel setzt dramaturgische Zeichen!”

Leserwertung: 89% [49]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Heavy Rain: War Microsoft zu heikel

Heavy Rain (Adventure) von Sony
Heavy Rain (Adventure) von Sony - Bildquelle: Sony
Heavy Rain war der Auftakt einer längeren Kooperation: Über Beyond: Two Souls hinaus wird Quantic Dream auch auf der PlayStation 4 Spiele für Sony entwickeln.

Mit Heavy Rain war das Studio zuvor bei allerlei Herstellern vorstellig geworden, wie David Cage jetzt im Rahmen eines Vortrags erwähnte. Dazu gehörte auch Microsoft. Man habe sich lange mit dem Unternehmen unterhalten, da man dort sehr von Fahrenheit angetan war und eigentlich unbedingt ein Projekt mit Quantic Dream machen wollte.

Microsoft habe aber einen zentralen Storyaspekt von Heavy Rain gefürchtet und Angst gehabt, dass das Thema Kindesentführung zu kontrovers ist in schlechter Presse und einem vermeintlichen Skandal resultieren könnte.

"Sie hatten Bedenken, weil es in Heavy Rain um entführte Kinder geht, und sagten: 'Das ist ein Problem, das wollen wir ändern.' Tja, wir hätten Katzen entführen können, aber das wäre ein anderes Erlebnis! Für mich war das ein interessantes Signal. Es war quasi so: Wisst ihr, ich glaube nicht, dass wir zusammenarbeiten können, weil ihr nicht versteht, was ich hier eigentlich erreichen will."

Microsoft sei eine tolle Firma, über die er sich jetzt nicht beschweren wolle, merkt Cage noch an. Damals hätte es eben einfach nicht gepasst. Sony hingegen habe die emotionale Gratwanderung und potenzielle Risiken auch gesehen, aber verstanden, worum es den Entwicklern geht. Es sei um ein starkes emotionales Erlebnis gegangen, welches nicht dem reinen Schock zuliebe schockieren will. Es sei nicht um Blut, sondern um Liebe gegangen.

Letztes aktuelles Video: Move Edition-Trailer


Kommentare

Vernon schrieb am
Du kannst dich Mörder und Killer in allmöglichen Facetten nennen.
Aber nenn dich nie "Frauenmörder" oder "Kindermörder", weil in unserer tabulosen Gesellschaft nur Männer unwichtig sind.
Bedameister schrieb am
Find ich gut, dass Microsoft solchen Schund ablehnt und uns lieber mit familientauglichem Entertainment a la Dead Rising 3 versorgt Bild
Newo schrieb am
Kommt am Ende aufs selbe hinaus. Zwei Seiten einer Medaille ;)
Everything Burrito schrieb am
Newo hat geschrieben:
adventureFAN hat geschrieben:Achso ok, wenn dem so ist, habe ich nichts gesagt.
Aber wusste gar nicht, das DLC-Content mittlerweile auch Exklusiv ist.
Isser auch net sondern der INhalt ist ZEITEXKLUSIV (hässliches Wort). Alle DLC's kommen wie gesagt nen Monat früher für die Box als für PS raus. Nen richtigen Mehrwert bietets meiner Meinung nach aber net^^.
eigentlich zahlen sie ja eher, damit es auf den anderen plattformen später kommt :P , macht microsoft ja gerne, sich in gemachte nester legenen, statt mit eigenen studios neues zu erschaffen wird einfach vorhandenes eingekauft.
Dragon2 schrieb am
nawarI hat geschrieben:wenn man sich anguckt, dass die Episode S01E04 von der Hannibal-Serie in den USA nicht ausgestrahlt worden ist, weil dem Creator das Thema dann doch zu heikel war, kann ich die Bedenken von M$ eigentlich nachvollziehen.
Da lag es aber weniger an der Entführung sondern mehr an der kinder erschiessen kinder thematik besonders weil es ein paar Monate zuvor einen Amoklauf an einer schule gab. NBC hätte die Folge ohne weiteres ausgestrahlt. Ich konnte es damals schon nicht nachvollziehen und kann es auch jetzt nicht.
schrieb am

Facebook

Google+