Uncharted: Drakes Schicksal: Regionlock der Demo entfernt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Publisher: Sony
Release:
06.08.2008
Test: Uncharted: Drakes Schicksal
86

Leserwertung: 90% [60]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Uncharted: Neue Demo veröffentlicht

Uncharted: Drakes Schicksal (Action) von Sony
Uncharted: Drakes Schicksal (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Die Tatsache, dass die ursprüngliche Demo von Uncharted: Drakes Schicksal ein Regionlock besaß, sich also nur auf US-Konsolen abspielen ließ, hatte bei vielen PS3-Besitzern für Unmut gesorgt - schließlich ließ sich die 1,2 GB schwere Demo auch außerhalb Nordamerikas runterladen, auch gab es keinen Warnhinweis bzgl. der Beschränkung. Bisher liefen die meisten US-Demos auch auf PAL-Geräten.

Auf dem PlayStation.Blog verkündet Christophe Balestra nun, dass man jetzt eine neue Demo in das US-PlayStation Network gestellt habe, die auch in allen anderen Ländern funktionieren sollte. Naughty Dogs Co-President entschuldigt sich außerdem nochmals für den Vorfall. Zum einen sei den Entwicklern nicht bewusst gewesen, dass auch Leute außerhalb der USA auf das US-PSN zugreifen können, zum anderen sei es eigentlich auch nicht geplant gewesen, die Anspielversion mit einem Regionlock zu versehen.

Kommentare

Arkune schrieb am
Ich glaube der Hauptgrund warum die Doom 3 Engine ?gescheitert? ist war nicht so sehr Doom 3 selbst (ich mag das Spiel übrigens) aber die Limitierung der Engine in bestimmten Gebieten.
Die Engine fiel gerade in eine Zeit da waren große Areale gefragt und die waren mit ihr nur schlecht möglich, das hat Carmack ja selbst zugegeben und wir wissen auch wie die Außengebiete in Spielen mit der Quake 3 Engine aussehen.
Epic hat diesen Spagat zwischen Marketing und Technik sehr gut gelöst mit Gears of War. Das Spiel sieht fabelhaft aus und hat die Unreal Engine 3 gar auf Konsolen demonstriert, dort wo das richtige Geld gemacht wird. Aber wenn man ehrlich ist, ist GoW im Grunde technisch eigentlich gar nicht so beeindruckend sondern lebt vor allem durch sein Design und die relativ kleinen Areale welche es leichter machen diese zu detailieren.
Ich will jetzt GoW oder die Unreal Engine 3 nicht schlecht reden, sie waren damals das Nonplusultra, sind heute noch aktuell und sehen einfach super aus aber im Grunde sollte man heute von Crysis beeindruckter sein als damals von GoW.
Du hast schon recht, wenn es sich in den Köpfen festsetzt das die CryEngine 2 scheiße läuft entsteht ein Imageschaden mit dem man zu kämpfen hat.
Das ist halt das Dilemma: Die CryEngine soll lizenziert werden, Spiele mit ihr würden dann vielleicht erst in 2 Jahren auf den Markt kommen, dann läuft das Teil auch gut. Ich muss möglichen Lizenznehmern aber beweisen, dass sie funktioniert und das jetzt wo sie nicht so gut läuft.
CryTek hat nicht den Luxus auf einen guten Ruf aufzubauen wie Epic, deren Engine schon vielfach lizenziert wurde bevor es überhaupt noch ein Spiel mit ihr gab.
Für einen Entwickler war das ja auch scheinbar eine Falle, Silicon Knights mit ihrem Too Human sorgen ja für negative Schlagzeilen.
Mir fehlt so ein bisschen das Verständnis für die Problematik. Es ist der PC, für mich ist es normal das wenn ich Hardware besitze die 1 Jahr alt ist,...
Howdie schrieb am
Grundsätzlich hast du vollkommen Recht Arkune. Nur hat Crytek noch ein Problem: Sollte jetzt ein Großteil der Spieler (ausnahmsweise) mal aufschreien und sich über die Engine beschweren, kann kein Entwickler stolz auf die Packung schreiben: "Mit der vielfach ausgezeichneten Cry-Engine 2!".
Denn ist der Ruf erst ruiniert... Auch in zwei Jahren hat man das Problem. Die Doom-Engine hat sich ja auch nicht wirklich gut verkauft, weil das Vorzeige-Produkt versagt hat.
Wartens wir´s ab. Mein Favorit ist und bleibt die Unreal3-Engine, die einfach viel flexibler ist.
Arkune schrieb am
Ob Crysis am Markt vorbei entwickelt wurde darüber kann man reden.
Das Spiel ist denke ich für CryTek selbst eher eine Demonstration ihrer Engine.
Wie damals bei Doom 3, alle haben geschimpft wie man so etwas nur machen kann, heute intereisseren die Hardwareanforderungen keine Sau mehr aber Doom 3 hat seinen Zweck für id erfüllt, es hat die Doom 3 Engine in einem echten Produkt demonstriert.
Nur war die Engine damals ebenfalls am Markt vorbei entwickelt?
Mit FarCry ist CryTeks Rechnung nicht aufgegangen, einziger Lizenznehmer den ich kenne ist NCSoft für Aion.
In einem Jahr reden wir auch nicht mehr über Crysis selbst aber die CryEngine 2 wird dann vermutlich immer noch sehr aktuell sein und dann auch gut laufen.
Das hilft uns jetzt natürlich recht wenig, schon klar.
Inklusive mir kenne ich jetzt aus meinem Bekanntenkreis 4 Personen mit einem Rechner auf dem Crysis gut aussehen und vernünftig laufen würde, ich und ein weiterer werden es uns vermutlich kaufen, wobei ich vielleicht noch etwas warten werde weil es derzeit einfach zu viele Spiele gibt die ich will.
Aber selbst wenn sich das Spiel selbst nicht rechnet könnte es für CryTeks Lizenzgeschäft noch aufgehen wenn Entwickler und Publisher sehen was die Engine zu leisten vermag und wie relativ einfach die Entwicklung (Sandbox) mit ihr ist.
Man kann also visuell relativ günstig super Ergebnisse erzielen. Aber das wird sich auch noch zeigen.
Howdie schrieb am
Nimm die ersten drei Buchstaben deines Nicks und häng noch ein "e!" dran, dann weißt du, warum es sich rentieren wird. Und Zeitschriften wie Gamestar werden es wieder in den Himmel loben: Das Beste seit Half-Life2... Bla bla bla. Dass es auf durchschnittlichen Rechner schrottig aussieht ist ja egal, solange man den Exklusiv-Test hat ;)
Hypnotized schrieb am
Howdie hat geschrieben:@Arkune: Klar bietet Crysis die wohl momentan ausgefeilteste Grafik, aber wenn sie auf fast keinem System akzeptabel funktioniert hat Crytek einfach Mist gebaut. Ich würde nicht unbedingt von schlechter, aber defintiv von falscher Programmierung sprechen.
In der Schule hätte es wohl für Crytek geheissen: Thema verfehlt. 6! Setzen!
Denn eine Engine, die auf High-End-Systemen Einbrüche hat und auf Mittelklasse-Systemen grottig läuft und grottig aussieht ist einfach eine peinliche Leistung. Selbst UT, dass optisch ebenfalls eine Klasse für sich ist läuft flüssig auf schwächeren Systemen und die Einbußen in der Optik sind bei weitem nicht schlimm wie bei Crysis.
Ich verstehe mittlerweile die Aussage von Crytek, dass man Crysis nicht auf die Next-Gen-Konsolen bringen kann. Denn mit den Abstrichen könnte man es nichtmal mit Half-Life2 aufnehmen. Ok... etwas übertrieben... obwohl...
Ich stelle an Spiele die Anforderung auch in der Mittelklasse noch einen guten Eindruck zu hinterlassen und da liefert Crysis eine grausame Performance ab.
Wenn es auf dem Großteil der Systeme nur grottig oder mit Abstrichen läuft wie soll sich Crysis dann überhaupt rentieren. Ich denke die wenigstens haben Geld für die entsprechende Hardware oder ein High End System zuhause stehen. Mag sein das ich ich die Situation falsch einschätze, aber ich kenne niemanden der einen aktuellen High End (!) Rechner rumstehen hat.
schrieb am

Facebook

Google+