Uncharted: Drakes Schicksal: Verfilmung stockt mal wieder - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Publisher: Sony
Release:
06.08.2008
Test: Uncharted: Drakes Schicksal
86
Jetzt kaufen ab 6,94€ bei

Leserwertung: 90% [60]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Uncharted: Verfilmung stockt mal wieder

Uncharted: Drakes Schicksal (Action) von Sony
Uncharted: Drakes Schicksal (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Die Verfilmung von Uncharted scheint wie der BioShock-Film zu jener Sorte von Projekten zu gehören, die erst mit großen Ambitionen angekündigt werden - um dann Jahre auf sich warten zu lassen, mehrfach umgebaut zu werden und dann entweder gar nicht oder in deutlich gestutzter Form zu erscheinen.

Wie Variety berichtet, haben Sony Pictures & Co. mittlerweile Marianne und Cormac Wibberley (Das Vermächtnis der Tempelritter) verpflichtet, um das bisher vorliegende Drehbuch umzuschreiben. Derweil ist mit Neil Burger (Limitless) auch der nächste Regisseur abgesprungen. Ein Nachfolger werde erst angeheuert, wenn das neue Drehbuch steht. Den bisherigen Plänen zufolge soll sich Nathan Drake auf die Suche nach El Dorado machen.

Die Leinwandadaption war 2009 angekündigt worden, ein Jahr später wurde David O. Russel (The Fighter) als Regisseur präsentiert. Der Mann, der Mark Wahlberg für die Hauptrolle auserkoren hatte, sagte später aber aufgrund kreativer Differenzen mit dem Studio ab.

Uncharted: Drakes Schicksal
ab 6,94€ bei

Kommentare

Homer-Sapiens schrieb am
Versteh ich eh nicht warum man immer schon versucht, Cast & Crew zusammenzustellen noch bevor es überhaupt ein fertiges Script gibt mit dem sich arbeiten läßt. Kein Wunder, daß es dann immer wieder zu solchen News kommt, XY wäre abgesprungen. Niemand der halbwegs bei Verstand ist (oder ab und zu etwas Geld verdienen muß) bindet sich auf unbestimmte Zeit ausgerechnet an eine so unsichere Kiste wie eine Spieleverfilmung.
holydürüm schrieb am
Ja wenn Mark Wahlberg nicht mitmischt, find ich das auch besser. Ich mag den zwar sonst als Schauspieler, aber hier hätte er definitiv überhaupt nicht gepasst.
Meines Erachtens gibt es genau zwei Schauspieler die perfekt passen würden:
Gerard Butler http://www.imdb.com/name/nm0124930/
oder
Nathan Fillion http://www.imdb.com/name/nm0277213/
Aber so wie es aktuell aussieht, wird das Projekt wohl eher sterben als dass es jemals realisiert wird :( Was ich sehr schade finden würde, Uncharted ist geradezu prädestiniert um als Film ins Kino zu kommen! Naja hoffen wir mal das beste.
Wieso man aber bei den Wibberleys jetzt geschockt ist, kann ich nicht ganz nachvollziehen... klar haben die keine hochstehenden Meisterwerke geschrieben aber meist gutes actionreiches und witziges Popcornkino, Filme die ziemlich dem Stil der Uncharted Games entsprechen! Mit dem richtigen Regisseur und den richtigen Schauspielern kann das sehr gut werden.
Ich meine was erwartet ihr? Uncharted von Darren Aronofsky oder David Lynch? 8O :lol:
Und mal unter uns: Bad Boys 2 fand ich richtig geil! :P
D_Radical schrieb am
Mindflare hat geschrieben:
D_Radical hat geschrieben:
Marianne und Cormac Wibberley
8O !?
Oh bitte lasst dieses Projekt sterben! Auch wenn sie das Drehbuch nur umschreiben sollen, wird das wahrscheinlich schon reichen um es zu versauen.
Mir sagen die beiden gerade mal nix. Was haben die denn sonst so verbrochen?
BadBoys2, 3 Engel für Charlie - Volle Power, The 6th Day
Habs auch erst eben nachgeschlagen, nachdem "Das Vermächtnis der Tempelritter" bei mir die Alarmglocken geschlagen hat.
Mindflare schrieb am
D_Radical hat geschrieben:
Marianne und Cormac Wibberley
8O !?
Oh bitte lasst dieses Projekt sterben! Auch wenn sie das Drehbuch nur umschreiben sollen, wird das wahrscheinlich schon reichen um es zu versauen.
Mir sagen die beiden gerade mal nix. Was haben die denn sonst so verbrochen?
Spunior schrieb am
nawarI hat geschrieben:Mark Walberk kann ich mir nur schwer in der Rolle von Drake vorstellen.
Das Thema dürfte sich mit dem Abgang von David O. Russel eh erledigt haben.
schrieb am

Facebook

Google+