Uncharted: Drakes Schicksal: Verfilmung: Neuer Drehbuchentwurf ist fertig - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Publisher: Sony
Release:
06.08.2008
Test: Uncharted: Drakes Schicksal
86

Leserwertung: 90% [60]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Uncharted-Verfilmung: Neuer Drehbuchentwurf ist fertig

Uncharted: Drakes Schicksal (Action) von Sony
Uncharted: Drakes Schicksal (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Nach mehreren Verschiebungen und Autorenwechseln soll der aktuelle Drehbuchentwurf zu Sony Pictures' Uncharted-Verfilmung endlich fertig sein, wie Kotaku berichtet. Grundlage dafür sei eine entsprechende Meldung des für das Script verantwortlichen Autors Joe Carnahan auf Instagram, der sein Werk als Biest betitelt:


Wann die ursprünglich 2009 angekündigte Verfilmung in die Kinos kommen wird, steht aber nach wie vor in den Sternen. Zuletzt hatte Sony den auf den 30. Juni 2017 festgelegten US-Termin ersatzlos gestrichen (wir berichteten).

Letztes aktuelles Video: Erweiterte Entwickler-Vorstellung Technik


Quelle: Kotaku / Instagram

Kommentare

Leaks schrieb am
Es ging mir da schon um Indy + Vater. Humor, Charme und Charakter ist da ja unbestritten. Was hat den Uncharted? Punktet durch Grafik + Location. Also entweder drehst du an zig Schauplätzen oder brauchst gute CGI. Alles sehr teuer.
Wigggenz schrieb am
Leaks hat geschrieben:Will das wirklich jemand sehen? Platte Charaktere und Dialoge, dazu Endlosschiessbude. Indy (1-3) im Atemzug zu nennen grenzt an Frevelei.
So sehr ich die Filme auch immer noch mag, auch Indy glänzt jetzt nicht unbedingt mit den tiefgründigsten Charakteren (vor allem auf der "Gegenseite")...
Vielleicht mal die Nostalgiebrille absetzen.
Und ein Uncharted-Film kann aus sehr vielen Gründen eine riesige Enttäuschung werden, aber dass der Hauptdarsteller vielleicht nicht 1:1 wie Nathan Drake aus den Spielen aussieht ist für sich allein jedenfalls keiner davon.
Beam02 schrieb am
Nathan Fillion ist leider inzwischen etwas zu sehr in die Breite gegangen, und einen anderen Schauspieler, der Drake in Puncto Aussehen und Charakter so extrem nah kommt, gibt es leider nicht. In dem Sinne kann der Film auch mit dem besten Script leider nur eine riesige Enttäuschung werden :/
Leaks schrieb am
Will das wirklich jemand sehen? Platte Charaktere und Dialoge, dazu Endlosschiessbude. Indy (1-3) im Atemzug zu nennen grenzt an Frevelei.
Erdbeermännchen schrieb am
Sid6581 hat geschrieben:Ach, schön wär's, würde das ein ordentlicher Film werden. Seit Indiana Jones 3 warte ich auf einen richtig feinen Abenteuerfilm. Quatermain, Tomb Raider, National Treasure, das war alles nichts. Für mich kamen tatsächlich die Uncharted-Spiele am nächsten dran, wenn man sich einen Großteil der Ballereien wegdenkt. Insofern wünsche ich dem Projekt Glück, großer Optimismus fällt aber schwer, da anscheinend nicht mal ein Michael Fassbender Videospiel-Verfilmungen retten kann.
Joss Whedon für die Regie, Nathan Fillion als Drake, Eva Green als Chloe, Kristen Bell als Elaine - ein Traum, aber der Zug ist leider abgefahren.
Also wenn ich Nathan Drake sehe dann muss ich sofort Ann "Jeremy Renner" denken.
Ein Uncharted Film kann ein riesen Hit werden wenn man es richtig macht. Leider zeigt die Vergangenheit aber das Videospielverfilmungen eher durchschnittlich produziert werden. Also lasst es lieber...
schrieb am

Facebook

Google+