Sonstiges
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
11.12.2008

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Home: "Vielleicht zu früh angekündigt"

PlayStation Home (Sonstiges) von Sony
PlayStation Home (Sonstiges) von Sony - Bildquelle: Sony
Develop plauderte mit einigen Entwicklern von Sony London, die derzeit an Home arbeiten. Die PS3-Online-Community befindet sich seit Anfang Dezember im offenen Betatest. Einst auf der GDC 2007 angekündigt, hätte Projekt schon im Herbst des gleichen Jahres vom Stapel laufen sollen - so jedenfalls das damalige Versprechen Phil Harrisons.

Insgesamt, so Lead-Programmer Mitch Goodwin, befindet sich Home jetzt seit 4,5 Jahren in Entwicklung und hat sich in dieser Zeit deutlich geändert. Ursprünglich war die Software nur als Lobby für The Getaway: Black Monday gedacht gewesen, welches seinerzeit von Sony London für die PS2 produziert wurde. Letztendlich habe man sich aber dagegen entschieden, da die Online-Gemeinde der PS2-Besitzer zu klein war und einen derartigen Aufwand nicht gerechtfertigt hätte.

Nachdem man auch den Plan verworfen hatte, aus dem Material ein SDK zu entwickeln, das von anderen Entwicklern in ihre Titel eingebunden werden kann, hatte man schließlich die Idee, das Projekt als Teil der PS3-Plattform zu konzipieren. 

Zur Zeit der GDC 2007 habe es viele Gedankenspiele gegeben, allerlei soziale und spielerische Tätigkeiten zu ermöglichen. Letztendlich habe man sich aber neu fokussiert, teils aus Notwendigkeit, teils basierend auf Feedback aus der Community. Es gebe schließlich schon viele soziale Netzwerke mit eigenen Stärken, es hätte keinen Sinn gemacht, diese nachzuahmen.

Peter Edwards (Game-Director) mutmaßt, dass man Home "vielleicht zu früh angekündigt" hat - nicht nur wegen der Veränderungen, die in der Zwischenzeit an dem Projekt vorgenommen wurden. Viele andere Hersteller seinen zwar interessiert gewesen, zögerten allerdings auch mit ihrer Unterstützung, da sie schon ahnten, dass noch viel Arbeit an Home zu erledigen sein würde. Mittlerweile seien Support und Tools aber ausgereift.

Kommentare

crewmate schrieb am
Home ist ein Experiment. Das kann Videospiele als Kunstform voran bringen oder nicht.
Und Experimente funzen nun mal nicht immer.
Aber zu fordern, Experimente einzustellen, kann ich nicht nachvollziehen.
Freakaseud schrieb am
monkeybrain hat geschrieben: hat die box was vergleichbares?
Auch wenn ich jetzt wieder der böse Fanboy bin, ja Die X-Box hatte auch eine 2 Jahre lange Betaphase, allerdings bei der Hardware, da will ich eigentlich echt nich drauf rumreiten aber wer sich da dann über nen optionales Programm aufregt das sich eh noch erweitert... naja
Und der vergleich zu Onlinerollenspielen und deren Betaphase is ja nur lächerlich, nie Ultima Online, WoW, Age of Conan oder ähnliches von Release an gespielt? Genau das is doch das Interessante es wird ja eigentlich nie fertig :P
Balmung schrieb am
Also wenn man schon sowas wie Home so großspurig ankündigt, dann sollte es auch entsprechend beim Start weg umhauen und dazu gehört Kontent. So ist Home nur wieder heiße Luft um nichts. In etwa so wie MS Avatare auf der XBox 360, da gibts auch noch viel zu wenig Kleidung für die Avatare.
Sony-is-Kacke Meckerer müssen ja immer XBox Fans sein, ist ja logisch! :roll:
monkeybrain schrieb am
ähm, ich finds eigentlich toll, dass sony sowas (großteils) gratis zur
verfügung stellt, hätten sie auch nicht machen müssen..
wen es nicht interessiert, der solls bleiben lassen, aber nur so
nebenbei an die ganzen sony-is-kacke meckerer:
hat die box was vergleichbares?
Mark Bloom schrieb am
Ich denke doch eher dass der geringe Umfang nicht mit dem Beta-Status im Zusammenhang gesehen werden sollte.
Der Beta-Status dient wohl um zu testen wie geschmiert das System an sich funktioniert, wenn Hunderttausende gleichzeitig sich darin bewegen. Auch werden die Grundfunktionen wie der Chat etc. im Auge behalten und optimiert.
Der Content liegt nicht nur an Sony, sondern auch an anderen Firmen, die daran teilnehmen wollen. Das es diesbezüglich am Anfang mau sein würde, war mit zumindest klar. Dies heißt aber nicht, daß sich hier nicht noch gewaltig etwas ändern wird. Es sind ja kaum Grenzen gesetzt, und der Umfang könnte beängstigende Maße annehmen.
Im Prinzip dient die Betaphase zum testen des Systems an sich, der Content müßte extra gesehen werden. Wenn man dies tut, sollte man sich nicht mehr an der "Beta-Problematik" stoßen. Eher dass noch zu wenig zu tun ist. Denn Home läuft technisch gesehen meiner Ansicht ja doch zufriedenstellend >>> was die Aufgabe der Betaphase ist.
schrieb am

Facebook

Google+