Disgaea 3: Absence of Justice: Europa-Termin, neue Screenshots - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Rollenspiel
Publisher: Koch Media
Release:
20.02.2009
Q2 2012
Test: Disgaea 3: Absence of Justice
84

“Inhatlich ein Garant für Hunderte von Stunden exzellenten Taktik-Rollenspiels - wenn man über die vorsintflutliche Kulisse hinwegsehen kann...”

 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 92% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Disgaea 3: Europa-Termin steht fest

In den USA ist das Strategie-Rollenspiel Disgaea 3 - Absence of Justice bereits seit dem Spätsommer erhältlich. Und endlich hat sich auch ein europäischer Termin gefunden: Square-Enix wird den Titel, der seine spröde 3D-Kulisse, vor der liebenswerte Sprites agieren, durch einen enormen taktischen Tiefgang und eine Menge Humor kaschiert, am 20. Februar veröffentlichen. Passend dazu gibt es in der Galerie einen neuen Haufen Screenshots zu begutachten.

Quelle: Pressemitteilung Square-Enix

Kommentare

Solid Sn4ke schrieb am
Grinden kannst du auch als "leveln" bezeichnen. Du machst immer und immer wieder die Monster platt, die Verhältnißmäßig gut Erfahrung für den jeweiligen Zeitpunkt einbringen.
straightjacket schrieb am
Schlagt mich für meine Unwissenheit. Aber was ist mit ?grinden? gemeint?
Cloonix schrieb am
Pyoro-2 hat geschrieben:
kuronokei hat geschrieben:das spiel sieht iwi lustig aus. könnte man das als neueinsteiger verstehen?
Jau. Um Sid Meier zum Thema Civ zu zitieren "It's complex, but not complicated" (oT). Storytechnisch isses wie bei bspw. FinalFantasy, im Prinzip sind die Teile unabhängig voneinander, neue Charaktere, neue Story, neues Setting, aber den ein oder anderen trifft man dann doch hin- und wieder ;) Denke jedenfalls nicht, dass man da Verständnisprobleme hat und das Gameplay hat man würd ich sagen auch recht schnell verinnerlicht :)
Naja um das Endgame (Spiel, dass nach der eigentlich Story erst beginnt) zu meistern ist dann schon ein wenig Recherche als Neuling nötig. Man kann es natürlich auch ausprobieren, aber dann wird es sehr zeit intensiv. Man könnte sagen das Endgame ist Hauptbestandteil des gesamten Spiels. Die Story hat man in zwischen 8-25 Stunden durch gespielt. Als Anfänger eher 25 Stunden. Das Endgame ist dann aber eher mit weit über 100 Stunden Spielzeit einzuplanen. Was ich persönlich extrem geil finde. Es hat ein bisschen was von World of Warcraft. Da was optimieren, dort ein Item suchen. Wieder ein wenig grinden. Und letzt endlich bastelt man sich den perfekten Charakter.
Ach, ich spiel' mal eine Runde weiter.
Interessant wäre, ob das Game in Deutschland dann auch so günstig zu haben ist wie in USA. Selbst bei Neuerscheinen war das Spiel für 40-50 Dollar zu haben. Mittlerweile für 30. Das kommt daher, dass das Spiel wirklich keine so große Fangemeinde hat. Es ist kein "Kauf mich obwohl ich schlecht bin"-Preis.
Cloonix schrieb am
Squallie hat geschrieben:Leider ist Disgaea 3 der schlechteste Teil der Reihe. Trotz der schlechten Wertungen verschiedener Magazine habe ich es mir gekauft (wie auch jeden anderen Teil der NI-Serie) LEider sind die schlechten Wertungen gerechtfertigt. Das Spielsystem ist zwar gewohnt genial, aber die Story dafür so Flach wie die Brüste von Mel C :lol: Wird Zeit, dass es mal wieder einen Laharl-Teil gibt :!:
Hmm naja, ich kann dir nicht ganz zustimmen. Meine Story wurde zwar auf Japanisch erzählt, aber ich fand sie äußerst witzig. Nicht gerade tiefgründig und intellektuell fordernd, aber keinesfalls der Grund für eine schlechte Bewertung.
Fakt ist, dass diese Art Spiel für speziell getrickte Gemüter ist (aber das weißt du ja ^^)
Ich spiele ein Spiel D3 tausend mal lieber, als diese High-End-Ego-Shooter-Stangenware-******-***-********-*****-BEEEEEEEP-******.
Cloonix schrieb am
PhobosOne hat geschrieben:Hoffentlich ruckelt es nicht. Sieht schon so aus, als würd es den Cell ziemlich ans Limit treiben ;)
Du wirst lachen, es ruckelt wirklich. Und zwar, wenn man die Bewegungsgeschwindigkeit der Figuren auf Schnell stellt und zudem alle Animationen von Zaubern und Angriffen überspringt. Dann fängt das Game an zu ruckeln. Dennoch ist das Spiel genial. Und wer D1 kennt, wird hier begeistert sind. Bei D3 kann man locker mal so viel Zeit rein stecken wie in ein Spiel namens WoW. Nur dass man seine Kaffeepausen selbst wählen kann. Haha. Ich persönlich habe nun 140 Stunden Spielzeit. Jedoch mal neu angefangen. Für Leute, die vom Grinden Pickel bekommen wird der Epilogue jedoch etwas nervenaufreiben, sofern sie das Endgame durchspielen möchten.
Der DLC ist übrigens ein bisserl schwach:
http://claus.freakempire.de/2008/12/30/ ... ufgepasst/
schrieb am

Facebook

Google+