God of War 3: Alternative End-Szenarien - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Sony Santa Monica
Publisher: Sony
Release:
01.01.2011
15.07.2015
Test: God of War 3
93

“Im Finale erklimmt Kratos endgültig den Videospiel-Olymp und krönt sich selbst mit diesem fantastischen Meisterwerk!”

Test: God of War 3
90

“God of War 3 ist auch auf der PS4 ausgezeichnete Ausnahme-Action, eignet sich aber schlecht für Serien-Einsteiger und lässt an manchen Stellen Feinarbeit bei der Restaurierung vermissen. ”

Leserwertung: 90% [46]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

God of War III: Alternative End-Szenarien

God of War 3 (Action) von Sony
God of War 3 (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Jedes der drei God of War -Spiele hatte einen anderen Game Director - und jeder von ihnen andere Ideen, wie die Trilogie enden und wie es mit Kratos weiter gehen sollte.

"What David Jaffe talked about doing was - and I'm not sure how it would happen - basically, you destroy Greek mythology and then Norse mythology is right around the corner," so Stig Asmussen gegenüber GamePro (US), der zuletzt bei God of War III auf den Regiestuhl saß, nachdem er zuvor als Lead Environment Artist und Art Director an God of War 1+2 mitgearbeitet hatte. "That's the next thing that Kratos would go after. It becomes clear at the end that he's going to become this harbinger of death across different mythologies in the world and maybe carry the series on from there."

Für Cory Barlog, den Game Director des zweiten Teils, sollte Kratos sogar zum Tod persönlich werden.

David Jaffe, quasi der Vater von Kratos, widersprach dem jedoch über Twitter: "Ich versichere euch, dass meine Story nicht einfach davon handeln sollte, dass Kratos es auch noch mit den nordischen Göttern aufnimmt. Es steckt ein kleines Stückchen Wahrheit drin, aber es ging noch sehr viel weiter. Ich liebe Cory, er rockt. Aber das war meine Idee. Die Chaosklingen sollten zur Sense des Todes werden. Und noch vieles mehr. Es liegt jetzt an Sony, ob sie es verraten." 

Asmussen war von beiden Ideen angetan, verfolgte aber einen eigenen Weg, weil er der Meinung war, dass nur Jaffe oder Barlog die Leidenschaft mitgebracht hätten, die man für die Umsetzung des jeweilige Endes benötigt.

Zum guten Schluss lässt Asmussen dann noch durchblicken, wie es war, unter seinen beiden Vorgängern zu arbeiten.

"Jaffe was a 'big idea' kind of guy who thought outside of the box", erklärt Asmussen.  "He worked more along the lines of commanding his ideas, while Cory was a little more political and savvy when working with people and pitching his ideas. They're two very different people, but they're both incredibly talented".

Kommentare

DoubleR88 schrieb am
kratos passt nur in die griechische mythologie. wenn ich jetz kratos sehen würde wie er ägypter wikinger oder was weiß ich zermetzelt dann ist das einfach nur ein ganz großes FAIL. dem charakter wird das epische und mythische mit so nem dreck genommen. kratos gehört zu zeus, kronos und co und nirgenwo anders hin.
die geschichte um ihn ist zu ende, anfangs war ich vom ende zwar etwas enttäuscht aber beim zweiten durchzocken hat es mir richtig gefallen.
es kommt sicherlich noch irgendwas dazu, aber ich hoffe nur im rahmen der griechischen mythologie und nur als epilog der als dlc verfügbar sein wird. mehr will ich nicht.
ein neues god of war mit neuem helden und komplett neuer geschichte ja aber nicht diese geniale story um kratos versauen.
Homer-Sapiens schrieb am
Asmodeus83 hat geschrieben:God of War ist aber auch eine Serie, der weiterleben sollte. Aber so langsam ist das Thema griechische Mythologie eh ausgelutscht, man könnte auch mal was anderes unsicher machen, wie die Ägypter oder so. Fände ich auch mal ganz gut :)
...zumal in der griech. Mythologie eh nicht mehr so viel übrig ist was zu schlachten wäre. Kratos ist ja weniger bekannt dafür, nur halbe Sachen zu machen. :)
Na ich bin gespannt wie die Reihe weitergeht. Wenn sie in eine andere Mythologie wechseln fände ich es aber nur logisch, wenn sie dann auch den Hauptcharakter austauschen würden, warum sollte sich Kratos auch gegen die Götter anderer Kulturen stellen? Obwohl ich es mir durchaus schwer vorstelle, einen vergleichbaren Klopper aus´m Hut zu zaubern und den halbwegs logisch nachvollziehbar (aber ohne sich zu wiederholen) auf die selbe Reise zu schicken wie einst Kratos.
Skarn schrieb am
Ich finde jetzt mehrere Mythologien zu vermengen ist irgendwie...eine ziemlich schlechte Idee. Das nimmt God of War - in meinen Augen - jegliche Substanz und lässt es komplett abstrakt werden, und zwar nicht in einem positiven Sinn.
Kanazew schrieb am
Kratos lebt weiter :D
Invisible Orange schrieb am
Also wenn es von der Qualität genauso gut wird wie GoW1-3, hätte ich kein Problem damit mich mit Kratos durch andere Mythologien zu metzeln.
schrieb am

Facebook

Google+