Square Enix: Zahlreiche Final-Fantasy-Titel für PS4, Xbox One, Switch und PC angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Square Enix

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Square Enix: Zahlreiche Final-Fantasy-Titel für PS4, Xbox One, Switch und PC angekündigt

Square Enix (Unternehmen) von Square Enix
Square Enix (Unternehmen) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Square Enix hat im Rahmen der Nintendo-Direct-Präsentation vom 14. September 2018 eine ganze Reihe von Final-Fantasy-Titeln für Nintendo Switch, PlayStation 4, Xbox One und PC (Steam) angekündigt. Den Anfang macht Final Fantasy 15, das schon jetzt in der Pocket Edition HD für die Nintendo-Konsole (sowie PS4 und Xbox One) erhältlich ist. Bis zum 20. September kostet der Titel im eShop noch 17,99 Euro. Danach werden 29,99 Euro fällig.

Am 6. November soll World of Final Fantasy Maxima und im Winter Chocobo's Mystery Dungeon Every Buddy! folgen. Alle weitere Titel sollen 2019 erscheinen. Hier ein Überblick:

Nintendo Switch:
  • FINAL FANTASY CRYSTAL CHRONICLES Remastered Edition
  • Chocobo's Mystery Dungeon EVERY BUDDY!
  • FINAL FANTASY VII
  • FINAL FANTASY IX
  • FINAL FANTASY X / X-2 HD Remaster
  • FINAL FANTASY XII THE ZODIAC AGE
  • FINAL FANTASY XV POCKET EDITION HD
  • WORLD OF FINAL FANTASY MAXIMA

 Xbox One:
  • FINAL FANTASY VII
  • FINAL FANTASY IX
  • FINAL FANTASY X / X-2 HD Remaster
  • FINAL FANTASY XII THE ZODIAC AGE
  • FINAL FANTASY XV POCKET EDITION HD
  • WORLD OF FINAL FANTASY MAXIMA

 PlayStation 4:
  • FINAL FANTASY CRYSTAL CHRONICLES Remastered Edition
  • Chocobo's Mystery Dungeon EVERY BUDDY!
  • FINAL FANTASY XV POCKET EDITION HD
  • WORLD OF FINAL FANTASY MAXIMA

 PC:
  • WORLD OF FINAL FANTASY MAXIMA

Quelle: Square Enix

Kommentare

Ultimatix schrieb am
Wulgaru hat geschrieben: ?
16.09.2018 16:03
Das Problem war halt eben hauptsächlich diese GBA-Controller-Geschichte. Spiele die nur im Multiplayer so richtig gut wurden, gab es damals ja auch schon zur Genüge.
Übertroffen kann das nur noch von Zelda Triforce Heroes werden. Denn das Spiel kann man nur alleine oder zu dritt spielen. Ein 2 Spieler Modus wurde einfach weggelassen.
Wulgaru schrieb am
Das Problem war halt eben hauptsächlich diese GBA-Controller-Geschichte. Spiele die nur im Multiplayer so richtig gut wurden, gab es damals ja auch schon zur Genüge.
Ultimatix schrieb am
Wulgaru hat geschrieben: ?
16.09.2018 14:20
Das Spielprinzip war ja, dass es eine Art Miasma überall auf der Welt gab und du dich als Party mithilfe eines Art tragbaren Schutzschildes davor geschützt hast.
Wenn du solo gespielt hast, dann hat das ein fliegender Mogry getragen und der hat sich schnell bewegt, sodass man im Grunde nur gucken musste, dass er an keiner Ecke hängen bleibt. Wenn du zu zweit gespielt hast, dann musste einer die Lampe tragen und anders als der NPC-Mogry, war der Spieler dadurch unglaublich langsam und so war es viel schwerer und nerviger.
Wow. Jetzt weiß ich warum das Spiel so schlecht aufgenommen worden ist. :evil: Was für eine Sauerei.
Wulgaru schrieb am
Ultimatix hat geschrieben: ?
16.09.2018 13:43
Wulgaru hat geschrieben: ?
16.09.2018 13:16
wäre das ein tolles Spielerlebnis. Solo war das damals natürlich nur mittel, zu zweit fast unspielbar
Warum ist das zu zweit unspielbar :?:
Ich weiß nicht wie sie es überarbeiten [@levi: ja klar, ich habe nur betonen wollen, dass das die interessanteste Ankündigung plattformübergreifend ist), aber im Ursprung war es so:
Das Spielprinzip war ja, dass es eine Art Miasma überall auf der Welt gab und du dich als Party mithilfe eines Art tragbaren Schutzschildes davor geschützt hast.
Wenn du solo gespielt hast, dann hat das ein fliegender Mogry getragen und der hat sich schnell bewegt, sodass man im Grunde nur gucken musste, dass er an keiner Ecke hängen bleibt. Wenn du zu zweit gespielt hast, dann musste einer die Lampe tragen und anders als der NPC-Mogry, war der Spieler dadurch unglaublich langsam und so war es viel schwerer und nerviger. Zu dritt oder zu viert, konnte man sich gut abwechseln und eben mit zwei bis drei aktiven Kämpfern gut agieren, um den Träger zu schützen und die Aufgaben zu erledigen.
sourcOr schrieb am
Bleibt nur die Qual der Wahl ob ich FF mit dem zwölften Teil wie gewohnt auf Handhelds fortsetze oder doch mal auf die Xbox umschwenke..
schrieb am