Final Fantasy 12: Remaster erscheint 2017 für PlayStation 4; Details zur HD-Neuauflage - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Release:
15.05.2009
2017
Test: Final Fantasy 12
90

“Grandioser PS2-Abschied der Final Fantasy-Saga mit neuem Spielgefühl.”

 
Keine Wertung vorhanden

“Grandioser PS2-Abschied der Final Fantasy-Saga mit neuem Spielgefühl.”

Leserwertung: 90% [48]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Final Fantasy 12: The Zodiac Age: Remaster erscheint 2017 für die PS4

Final Fantasy 12 (Rollenspiel) von Koch Media / Square Enix
Final Fantasy 12 (Rollenspiel) von Koch Media / Square Enix - Bildquelle: Koch Media / Square Enix
Aktualisierung vom 6. Juni 2016, 18:03 Uhr:

Square Enix hat weitere Details zur HD-Neuauflage von Final Fantasy 12 bekanntgegeben. Das Remake wird den westlichen Spielern die Gelegenheit bieten, das sogenannte Zodiak-Jobsystem kennenzulernen, ein System zur Charakterentwicklung, das zum ersten Mal 2007 in dem Japan-exklusiven Titel "Final Fantasy 12 International Zodiac Job System" verwendet wurde.

Final Fantasy 12: The Zodiac Age wird HD-Grafik "der neusten Generation" (inklusive optimierter Charaktere und Filmsequenzen), 7.1 Surround-Sound mit HD-Tonspur und neu aufgenommene Hintergrundmusik bieten - es kann optional zwischen dem ursprünglichen und dem neu aufgelegten Soundtrack gewechselt werden. Neben PlayStation-Trophäen, einer automatischen Speicherfunktion und verkürzten Ladezeiten wird es einen neuen Prüfungsmodus geben, in denen es die Spieler mit Monstern und Gegnern in bis zu 100 aufeinanderfolgenden Kämpfen aufnehmen müssen.

Screenshot - Final Fantasy 12 (PS4)

Screenshot - Final Fantasy 12 (PS4)

Screenshot - Final Fantasy 12 (PS4)

Screenshot - Final Fantasy 12 (PS4)

Screenshot - Final Fantasy 12 (PS4)

Screenshot - Final Fantasy 12 (PS4)

Ursprüngliche Meldung vom 6. Juni 2016, 11:47 Uhr:

Square Enix zeigt im japanischen Trailer Eindrücke des Remasters von Final Fantasy 12: The Zodiac Age, das 2017 für die PS4 erscheinen soll. Final Fantasy 12 erschien ursprünglich 2006 für die PS2. Das HD-Remaster soll allerdings auf "Final Fantasy 12: International Zodiac Job System" beruhen.

Letztes aktuelles Video: Remaster-Trailer


Quelle: Square Enix

Kommentare

Xris schrieb am
Oh ähem im japanischen Original hatte er glaube ich mehr als doppelt soviele HP. Ob er da auch schwerer ist kP.
DitDit schrieb am
Xris hat geschrieben:
Und dann gibt es noch Yiasmat der letzte Mob. Der einfach mal 50 Mio HP hat und gegen den man bestimmt länger als eine Stunde kämpft. (9999 DMG cap. war zumindest in der Original version noch so)

Mal abwarten... Vll. passen sie auch die optionalen Bosse noch an die JP Version an. Soweit ich weis war bspw. Yiasmat in der JP Version deutlich stärker. SE haben damals FF4 Remake auch den Schwierigkeitsgrad an das japaniache Original angepasst.

Schwerer können sie ihn gerne machen. Ich hoffe nur die passen auch seine HP oder den DMG Cap den man raushauen kann an. Ich find den Kampf gegen ihn bis heute eines der langweiligsten in Final Fantasy weil man da mit richtigen Gambits und Equip reingehen und dann einfach ewig lang draufkloppen und ab und zu auf seine Attacken mit nem anderen Spell oder Item reagieren muss. Spannend war es nicht.
AtzenMiro schrieb am
Ich fand das Kampfsystem von FF12 mit am besten von allen FF-Teilen bisher, schon damals. Vorallem nach dem 10. Teil, welchen ich persönlich ziemlich langweilig fand.
In FFX ist man komplett leeren Korridoren (Gegner hat man ja nicht auf der Karte gesehen) lang gelaufen und hat sich durch ein Zufallskampf nach dem anderen gequält. Gequält, weil die Zufallskämpfe so simpel waren, das sie einfach einschläfernd waren. In FF12 hat man endlich die Gegner endlich in der Welt gesehen, wodurch die Spielwelt auch gleich viel lebendiger wirkte und nicht so langweilig. Desweiteren haben die kleinen Trash-Mobs einen nicht so rausgezogen und generft, man konnte das Gambit-System die komplett alleine regeln lassen.
Darüber hinaus konnte man erstmals in einem FF-Hauptteil auch etwas micromanagen während des Kampfes, das ging zuvor überhaupt nicht. Vorher warst du entweder an der Reihe mit einem Char, oder nicht. Nun hast du jeder Zeit die komplette Kontrolle über deine Gruppe und kannst, wenn man nicht dran ist, aber der Gegner eine Attacke ausführen, immerhin Gegenmaßnahmen schon im Voraus ergreifen. Das Gambit-System sowie das manuelle Eingreifen in das Kampfsystem ging so schön flüssig von der Hand, das die meisten Bosskämpfe einfach nur ein Genuss für sich waren.
Teil 12 gehört mit Teil 9 zu meinen absoluten FF-Favoriten sowie JRPG-Favoriten. Hoffentlich wird der Remake sauber. Durch die erheblich offenen und teilweise weitläufigen Arealen hat die allgemeine Grafikqualität sehr drunter gelitten, vorallem im Vergleich zu Teil X.
Xris schrieb am
Und dann gibt es noch Yiasmat der letzte Mob. Der einfach mal 50 Mio HP hat und gegen den man bestimmt länger als eine Stunde kämpft. (9999 DMG cap. war zumindest in der Original version noch so)

Mal abwarten... Vll. passen sie auch die optionalen Bosse noch an die JP Version an. Soweit ich weis war bspw. Yiasmat in der JP Version deutlich stärker. SE haben damals FF4 Remake auch den Schwierigkeitsgrad an das japaniache Original angepasst.
Legacy of Abel schrieb am
Warze+5 hat geschrieben:Also ich finde das total daneben
https://blog.de.playstation.com/2016/06 ... 7-auf-ps4/
habe mich gefragt warum nicht für die PS4 Neo. Also commerce vom feinsten wer sich davon anstecken lässt ist langweilig.

Wat?
1. Neo wurde noch nicht angekündigt.
2. Alles was auf der PS4 läuft, läuft auch auf der Neo - im sogenannten Neo-Modus.
@DitDit
Danke. Hört sich aber fast schon nach zu viel an. :Blauesauge:
Wenn mich das KS diesmal besser unterhält, werde ich damit wohl eine Menge Zeit verbringen.
schrieb am

Facebook

Google+