Fallout 4: Details zur Remote-Play-Steuerung (PS Vita) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Release:
kein Termin
10.11.2015
10.11.2015
kein Termin
10.11.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Fallout 4
90
Test: Fallout 4
90
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Fallout 4
90
Jetzt kaufen ab 29,99€ bei

Leserwertung: 78% [11]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Fallout 4
Ab 26.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fallout 4: Details zur Remote-Play-Steuerung (PS Vita)

Fallout 4 (Rollenspiel) von Bethesda Softworks
Fallout 4 (Rollenspiel) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Bethesda hat via Twitter ein Bild "geteilt", auf dem zu sehen ist, wie Fallout 4 (PlayStation 4) via Remote Play auf der PS Vita gespielt wird. Zugleich gaben die Entwickler bekannt, dass Josh Hamrick für die Umsetzung der Steuerung verantwortlich sei. Hamrick hatte ebenfalls die Remote-Play-Steuerung von Destiny umgesetzt, die allgemein als ziemlich gelungen angesehen wurde.


Letztes aktuelles Video: The Wanderer


Quelle: Bethesda Softworks, Dualshockers
Fallout 4
ab 29,99€ bei

Kommentare

Aravanon schrieb am
KaioShinDE hat geschrieben:
Aravanon hat geschrieben: Natürlich macht das heute einen furchtbar antiquierten Eindruck und wir haben häufig darüber gelacht, was wir uns damals angetan haben, aber mit 30 fps gehe ich absolut konform. Egal wie hoch wir die Framerate treiben, die körpereigene Hardware macht ohne entsprechendes Training bei 24 fps Schluss.
Kann endlich mal jemand (Hallo Gott?) dieses sich ewig weiter verbreitende Halbwissen aus den Köpfen der Menschen tilgen? Es wird durch wiederholung nicht richtiger.
http://www.100fps.com/how_many_frames_c ... ns_see.htm
Oha, da will sich aber wer auf eine höchst herablassende Art wichtig machen, wie? Wenn du Wissen verbreiten willst, dann solltest du das vielleicht mit Feingefühl und nicht wie die Axt im Walde versuchen. Es gibt schon Gründe dafür, warum die Prügelstrafe in Schulen abgeschafft wurde, mein Bester. ;)
Und wenn wir gerade beim Halbwissen sind. Ich habe das Ganze ja nicht grundlos eingeschränkt.
Ja, das Auge mag mehr wahrnehmen können, doch leider hast du vergessen die Kleinigkeit zu erwähnen, dass das Hirn dennoch nicht mehr als ca. 25 Bilder pro Sekunde verarbeiten kann. Stell es dir vor wie ein PC. Du hast ne GeForce GTX 940 drin, arbeitest aber mit einem Pentium II 266 MHz. Es ist wundervoll, was die Graka leisten kann, aber der Prozessor kommt gar nicht hinterher.
Sollte sich jetzt die Frage auftun, warum das so ist, muss man sich auch die Frage stellen warum wir ein Steißbein haben. Evolutionäre Rückstände. Das Auge und das Hirn haben sich im Laufe von Jahrmillionen entwickwelt. Dabei wurde einiges als sinnvoll erachtet und anderes wurde aussortiert. Die höhere Bildwahrnehmung des...
KaioShinDE schrieb am
Aravanon hat geschrieben: Natürlich macht das heute einen furchtbar antiquierten Eindruck und wir haben häufig darüber gelacht, was wir uns damals angetan haben, aber mit 30 fps gehe ich absolut konform. Egal wie hoch wir die Framerate treiben, die körpereigene Hardware macht ohne entsprechendes Training bei 24 fps Schluss.
Kann endlich mal jemand (Hallo Gott?) dieses sich ewig weiter verbreitende Halbwissen aus den Köpfen der Menschen tilgen? Es wird durch wiederholung nicht richtiger.
http://www.100fps.com/how_many_frames_c ... ns_see.htm
Aravanon schrieb am
Highnrich hat geschrieben:
Aravanon hat geschrieben:. Ich kann gar nicht recht nachvollziehen warum Sonys Marketing nicht auf dieser Welle geritten ist.
Es taugt halt trotzdem nichts :/ zunächst mal 25-30 FPS maximal. Aber das schlimmste ist das fehlen der L2 und R2 (und L3 und R3) Knöpfe. Ich komme 0 damit klar den Touchpad hinten zu benutzen. Vor allem beim schießen geht das garnicht...
Ich muss zugeben, dass die Steuerung über das Rückseitentouchpad beizeiten verdammt krampfig ist. Damit habe ich mitunter auch meine liebe Not, besonders bei MGS5, da es hier zum Kombinationen kommt, die entweder die Hände eines Dreijährigen oder schlicht eine Hand mehr benötigen. Das ist mitunter wie Twister für die Fingergelenke. Word.
Aber die Framerate fällt mir gar nicht so negativ auf, denn ja, ich brauche keine 60 fps. Mag sich albern anhören, kommt aber vielleicht auch daher, dass ich aus einer Generation stamme in der auch Spiele mit unter 10 fps gespielt wurden. Duke Nukem 3D ist da ein ganz gutes Beispiel. Damit es damals flüssig lief musste nen Kumpel von mir das Spiel im Fenster bei um die 100x76 Pixel spielen. Da man die Bilder ja aber auch sehen wollte und nicht nur erahnen, was auf dem Bildschirm vor sich geht haben wir es durchaus in Kauf genommen das Spiel mit unter 10 fps, dafür aber einer Auflösung von 320x240 zu spielen.
Natürlich macht das heute einen furchtbar antiquierten Eindruck und wir haben häufig darüber gelacht, was wir uns damals angetan haben, aber mit 30 fps gehe ich absolut konform. Egal wie hoch wir die Framerate treiben, die körpereigene Hardware macht ohne entsprechendes Training bei 24 fps Schluss.
(ACHTUNG VERMUTUNG!) Mit enstprechendem Training denke ich, kann man auch Hand / Auge / Hirn nicht über max. 40 fps pushen. Wofür brauche ich also 60 fps? Meiner Meinung nach, damit es sich schön auf der Verpackung liest.
Fifa 15...
Shivalah schrieb am
Highnrich hat geschrieben: zunächst mal 25-30 FPS maximal
Du tust ja so, als wären 25-30 fps nicht der normalzustand der konsole.
Klar bei spielen wie Helldivers / Journey / Last of Us sind 60fps toll aber es bleiben trotzdem noch spiele der letzten Generation die einfach nur endlich die 60 FPS marke schaffen.
schrieb am

Facebook

Google+