Konsole
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
29.11.2013
Jetzt kaufen ab 279,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

PlayStation 4
Ab 59.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayStation 4: 4K-Wiedergabe möglich?

PlayStation 4 (Hardware) von Sony
PlayStation 4 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Gegenüber The Verge hat Sony quasi bestätigt, dass die PlayStation 4 in der Lage sein wird, Filme und Fotos in einer Auflösung von 4K (also dem vierfachen FullHD) wiederzugeben. Spielgrafiken lassen sich mit der aktuellen Technik allerdings nicht in dieser Auflösung berechnen.

"Hinsichtlich der PS4 werden wir bald nähere Details dazu äußern, aber ich verspreche euch: Ihr werdet nicht enttäuscht sein", so Phil Molyneux, Präsident und COO von Sony Electronics über eine mögliche 4K-Unterstützung der neuen Konsole.

Allerdings besteht ohnehin kein Grund zur Eile: Bisher ist noch kein TV-Gerät offiziell erhältlich, das eine native Auflösung von 4K bietet. Zudem sollen die ersten Exemplare zu einem Preis um die 20.000 Dollar auf den Markt kommen.

Eine weitere Hürde stellt die Größe der 4K-Filme dar, die vornehmlich über einen Downloadservice angeboten werden sollen, weil Datenträger wie die aktuellen Blu-rays nicht genügend Speicherplatz für ganze Streifen bieten.

"Anbängig von der Länge des Films reden wir hier von einer durchschnittlichen Größe von 100 Gigabyte oder mehr"
, fährt Molyneux fort. "Dann muss man Variablen mit einbeziehen, wie schnell das Breitband zu Hause ist."

Von daher kann man davon ausgehen, dass 4K - wenn es im Sommer an den Start geht - angesichts der aktuellen Infrastruktur noch nicht der schnelle und große Durchbruch gelingen wird.

Letztes aktuelles Video: Weltpremiere


PlayStation 4
ab 279,99€ bei

Kommentare

Thyrael schrieb am
leifman hat geschrieben:
Thyrael hat geschrieben:
EvilReaper hat geschrieben:4k ist das vierfache FullHD, so wie es 4players richtig bezeichnet hat. Da gibt es auch nicht viel zu diskutieren, da es an sich einfach nur Mathe ist...auf Grundschul-Niveau. Traurig, dass selbst daran einige scheitern :cry:
Hat hier überhaupt ein einziger meinen Post gelesen? O.o Ja, die Pixelanzahl ist vier mal so hoch, aber ich kann euch versichern, das wird in der Video/Film-Branche als doppeltes HD bezeichnet. Auflösungen werden nunmal nur mit einer Kante angegeben, weil Verhältnis genormt.
mhh... wieso finde ich dann unter QFHD = quad full hd immer wieder referenzen zu 4K aber keinerlei referenz von "doppeltes hd" die mich zu 4k führt, und das unabhänging von der branche?
greetingz

Da hab ich mich wohl deutlich zu weit aus dem Fenster gelehnt, sorry dafür. Hat mich selbst gewundert, ich hab nochmal nachgefragt. Entweder hab ich mich bei mehreren, in der Branche tätigen Dozenten verhört, oder sie nuscheln, oder die sind bisschen zurückgeblieben, oder...was weiß ich. Ich denk mal die Verwirrung kommt aber trotzdem von dem, was ich geschrieben hatte. Dazu kommt noch folgendes:
Fennec hat geschrieben:Da wo ein Pixel bei Full HD ist, sind bei 4k 4. Das ist eine Vervierfachung der Auflösung. Ich glaube du solltest mal die Definition von Auflösung nachschlagen. Das ist immer eine Anzahl pro Fläche. Bei Druckern ist ja zum Beispiel dots per inch beliebt. Nur weil dem Endverbraucher griffige Begriffe wie 1080p um die Ohren gehauen werden, ist das ja noch keine sinnvolle Definition von Auflösung - die ergibt sich eben erst, wenn man die Zahl der Pixel durch die Fläche teilt. Ein...
AtzenMiro schrieb am
Zur Auflösungsdiskussion:
Bei 4K handelt es sich um die vierfache Auflösung. Das heißt aber, dass das Bild in die Breite und Höhe doppelt so groß ist, nicht vierfach. Die Auflösung ergibt sich aus Breite und Höhe.
Um mal mit kleinen Zahlen es zu demonstrieren, weil einfache Mathematik anscheinend vielen schon zu hoch ist:
Wir haben ein Bild mit 2x2, somit hat es eine Auflösung von insgesamt 4. Wollen wir das vervierfachen, also auf 16 hoch, so rechnen wir nicht mit 8x8, sondern mit 4x4.
Oder anders ausgedrückt: würde man bei FullHD-Filmen die Breiten und Höhen vervierfachen, dann hätte man am Ende die achtfache Auflösung.
Edit//
Hier nochmal aus wikipedia:
4K Ultra HD
4K UHD is a resolution of 3840 pixels × 2160 pixels (8.3 megapixels, aspect ratio 16:9) and is one of the two resolutions of ultra high definition television, the other being 8K UHD which is 7680 pixels × 4320 pixels (33.2 megapixels). Both are aimed at consumer televisions. 4K UHD has twice the horizontal and vertical resolution of the 1080p HDTV format, with four times as many pixels overall.[1]
Fennec schrieb am
s3bbi hat geschrieben:Naja vierfach Full HD ist halt undeutig daher meine Anmerkung, da ich davon ausgegangen bin es ging hier um die Bildauflösung die sich verdoppelt, während sich dadurch natürlich die Pixelanzahl vervierfacht.
Vierfach Full HD klingt für mich halt nach (1920 x 4) x (1080 x 4) weil ich von der Bildauflösung ausgehe.
Denn wo in der Praxis benutze ich die Pixelanzahl von Full HD, ohne die auszurechnen kenne ich die garnicht, so ziemlich jeder wird aber die Bildauflösung von 1080p kennen.
Habs jetzt mal ein wenig gegoogelt, diese bescheuerte 4k vierfach Full HD ohne genauere Definition was da vierfach von ist scheint ja ein gäniges Problem zu sein.
Im übrigen ist Full HD nach wiki wie folgt definiert:
Der aus dem Englischen stammende Begriff Full HD (Abk. für Full High Definition) bedeutet komplettiert und übersetzt ?vollständig hochauflösend?. Damit wird die Eigenschaft eines HDTV-fähigen Gerätes (Fernseher, DVD-Player, Videokamera, Set-Top-Box, Spielkonsole etc.) bezeichnet, die höchste heute für den Konsumbereich angebotene HD-Auflösung von 1920 × 1080 Pixeln ausgeben oder aufzeichnen zu können. Beispielsweise kann ein Fernsehgerät über diese reale physische Auflösung verfügen oder ein hochauflösender DVD-Player die für diese Auflösung tatsächlich erforderlichen Signale vollständig ausgeben.
Danach geht es um Bildauflösung nicht um Pixelanzahl.
edit:
Nachdem ich mir nun auch noch die Definition von 4k zur Versicherung durchgelesen habe folgendes.
Auch 4k bezeichnet die Auflösung und nicht die Pixelanzahl, es ist schlicht mathematisch falsch von einer vervierfachung zu sprechen.
Ja die Pixelanzahl vervierfacht sich, dass ist soweit korrekt. Aber da beides die Auflösung bezeichnet muss hier von einer Verdoppelung gesprochen werden, vervierfachung ist PR Gelaber.
Da wo ein Pixel bei Full HD ist, sind bei 4k 4. Das ist eine...
Auf-den-Punkt schrieb am
Thyrael hat geschrieben:Klar, ich wollte dich auch nich verurteilen, du kannst dein Geld ausgeben wofür du willst. Du musst aber zugeben, dafür bekommt man auch ein anständiges Auto. Aber der Mehrwert bei ner herkömmlichen BluRay ist was? Im Vergleich zu einem genauso großen FullHD?
Ich meine, hochskaliertes HD ist ja kein 4K-Inhalt.
Klar bekommt man dafür auch ein Kleinwagen, wenn man ihn braucht und noch keinen hat, hat diese Anschaffung garantiert Vorrang.
Was der Mehrwert ist ?
Deutlich besseres Bild, man darf hier nicht den Fehler machen und die neuen 4K Upscalern mit unseren herkömmlichen die wir aus unseren Full HD TV kennen vergleichen.
In den neuen 4K TVs kommen Quadcore bis zu 7 Kern CPUs zum Einsatz, da werden Bilder Blitzschnell komplett neu berechnet.
Die neuen TVs haben dank Smart und HBBTV manchmal mehr Power wie nicht ganz aktuelle PCs.
Ich denke dahin geht auch der Trend das man über HBBTV früher oder später auch eine Menge Spiele anbieten will und das man vielleicht auch einen Controller kompatibel machen wird.
Ich meine Smartphones als Bedienungsersatz funktionieren jetzt schon einwandfrei.
Dazu kommt das Full HD schon ab 55 Zoll bei einem Sitzabstand von 3 Metern, gelegentlich an seine Grenzen stößt.
Bei meinem 65 Zoll ist das noch ein wenig offensichtlicher.
Iconoclast schrieb am
Meisterdieb1412 hat geschrieben:
OriginalSchlagen hat geschrieben:4K? Wer braucht sowas?

Leute mit Geld und dem Drang zur Selbstprofilierung.
Klar, und alle Gamer sind Nerds. :roll:
schrieb am

Facebook

Google+