PlayStation 4: Sonys hauseigene Titel werden 59,99 Dollar kosten - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
29.11.2013
Jetzt kaufen ab 260,00€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

PlayStation 4
Ab 59.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayStation 4: Sonys hauseigene Titel werden 59,99 Dollar kosten

PlayStation 4 (Hardware) von Sony
PlayStation 4 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Nachdem Microsoft vor einigen Tagen bestätigt hatte, dass hauseigene Vollpreisspiele für die Xbox One offiziell 59,99 Dollar kosten werden, hat auch Sony die Preisgestaltung von First-Party-Titeln dargelegt. Auch hier gilt: 59,99 Dollar.

Bis zur E3 wurde reichlich spekuliert, ob Spiele für PS4 und Xbox One möglicherweise mehr kosten werden als bisher. Teils recht hohe Platzhalterpreise bei einigen Händlern hatten die Gerüchteküche zudem befeuert.

Letztes aktuelles Video: Making-of-Greatness-Spot


PlayStation 4
ab 260,00€ bei

Kommentare

mosh_ schrieb am
King Rosi hat geschrieben:
Noeppchen hat geschrieben:Wenn es eine Konsole werden soll, kann ich nicht verstehen was irgendeinen von dieser Konsole wegtreiben könnte.
du sagste es bereits in deinem post.
Noeppchen hat geschrieben:Microsofts Exclusives
:wink:
aber eigentlich der einzig wirkliche grund momentan. und auch der einzige grund, weshalb ich mir noch nicht 100% sicher bin eine PS4 zu kaufen.

Muss man halt gucken wie sich die Sache entwickelt. Sony wird schon noch 2 bis 3 Titel in der Mache haben und in den letzten Generationen hat Sony (imo, wobei ich damit sicher nicht alleine dastehe) in der Menge sicher mehr und bessere Exklusivtitel. Hilft natürlich wenig wenn man unbedingt Halo und Forza spielen "muss", aber bei der Ps4 wird einem sicher einiges Geboten werden. Aber gut, das wird dir sicher auch klar sein ;)
Btw. seit wann der neue Name?
King Rosi schrieb am
Noeppchen hat geschrieben:Wenn es eine Konsole werden soll, kann ich nicht verstehen was irgendeinen von dieser Konsole wegtreiben könnte.
du sagste es bereits in deinem post.
Noeppchen hat geschrieben:Microsofts Exclusives
:wink:
aber eigentlich der einzig wirkliche grund momentan. und auch der einzige grund, weshalb ich mir noch nicht 100% sicher bin eine PS4 zu kaufen.
AkaSuzaku schrieb am
Index86 hat geschrieben:So muss das sein ... wer jetzt noch zur Xbox greift, den versteh ich nicht.Normal dürfte sich keine einzige Xbox One verkaufen.Echt nicht!
Zumindest in den USA wird die Konsole - ähnlich wie die Wii bei der letzten Gen insgesamt - auch einen eigenen Markt bedienen. Bei Menschen die bestenfalls als Gelegenheitsspieler zu bezeichnen sind, stellt sich dort nämlich nicht die Frage "PS4 oder Xbox One", sondern "Xbox One oder nichts"!
Wenn man mal die von Spielen losgelösten Features der Konsolen vergleicht, dann wird recht schnell deutlich wieso.
OriginalSchlagen schrieb am
Hardtarget hat geschrieben:
mp ist bei plus integriert! eigentlich ganz klever von sony ! aber sicher das das geld bringt ? wie macht sony das eigentlich ? die ganzen rabatte und free games muss doch wer bezahlen ! ich hab fürn jahr 37 euros bezahlt, und bekomme jede menge zeugs in den arsch geblasen für ca 3.10 euro im monat ! entweder macht da jemand miese mit oder da läuft was woran ich grad nicht dran denke :( .
Wenn es kein Geld/Gewinn einbringen würde, könnte man das Angebot so nicht realisieren. Für das Unternehmen und auch Endverbraucher fallen durch direkte Bereitstellung digitaler Güter Aufwand und Kosten weg (Lagerung, Datenträger, Verpackung, Produktionsstätten, Lohnkosten etc.). Weil der User gebunden sein muss, um Vergünstigungen und "kostenfreie" Leistungen in Anspruch nehmen zu können, und die Kunden die Gelegenheit wahrnehmen ein günstiges Abonnement über einen langen Zeitraum in Anspruch zu nehmen, ist mit gesicherten Einnahmen zu rechnen. Der Eindruck des Anbietens von Produkten zum Spottpreis hat nur den Anschein. Im Grunde ist es nichts weiter als Kundenlenkung. Ein Unternehmen dirigiert den Verbraucher dorthin, wo es am rentabelsten ist, bindet ihn an sich. Mit dem direkten Vertrieb hat es eine regelmäßige, ununterbrochene und unmittelbare Einnahmequelle ohne Zwischen-/Einzelhandel.
Ich habe mit PSN+ noch keine Erfahrungen machen dürfen, aber wird sich ändern. Hab zum vorbestellten The Last Of Us einen 30 Tage Gutschein dazu bekommen. ^^
Hardtarget schrieb am
OriginalSchlagen hat geschrieben:
breakibuu hat geschrieben:
B-oNe-s hat geschrieben:Wird sich zeigen ob sich das halten lässt auf dauer ... Die Budgets für Spiele steigen immer weiter an und ich fürchte auch Sony kann gegen diese Entwicklung nichts machen. Bleiben sie bei 60 Dollar/Euro müssen bei höheren Entwicklungskosten einfach noch Schwindelerregendere Stückzahlen verkaufen ...
Kostet sicher wieder einigen Entwicklerstudios das Leben ...

Es könnte auch genau andersherum laufen.
Dadurch dass die Konsolen jetzt endlich wieder leistungsfähig sind, brauchen die Entwickler nicht
soviel Feintuning in ein Spiel zu stecken, was letztendlich die Mitarbeiterzahl und die Entwicklungszeit reduziert.

erstens das... und zweitens hat man mit dem nun kostenpflichtigen mp eine weitere einnahmequelle.
mp ist bei plus integriert! eigentlich ganz klever von sony ! aber sicher das das geld bringt ? wie macht sony das eigentlich ? die ganzen rabatte und free games muss doch wer bezahlen ! ich hab fürn jahr 37 euros bezahlt, und bekomme jede menge zeugs in den arsch geblasen für ca 3.10 euro im monat ! entweder macht da jemand miese mit oder da läuft was woran ich grad nicht dran denke :( .
schrieb am

Facebook

Google+