PlayStation 4: Gerücht: Dritthersteller schon mit Prototypen der VR-Brille versorgt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
29.11.2013
Jetzt kaufen ab 260,00€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

PlayStation 4
Ab 59.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayStation 4: Gerücht: Dritthersteller schon mit Prototypen der VR-Brille versorgt

PlayStation 4 (Hardware) von Sony
PlayStation 4 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Laut eines Edge-Berichts haben einige Dritthersteller bereits Prototypen für die geplante PS4-VR-Brille erhalten. Das ist eigentlich keine sensationelle Nachricht, da die größeren Publisher üblicherweise schon lange vor offiziellen Produktankündigungen einbezogen werden - es ist aber eine weitere Quelle, die auf eine entsprechende Ankündigung in der nächsten Woche hindeutet. Auch gegenüber Edge ließen Leute aus Entwicklerkreisen verlauten, Sony werde das Headset auf der Game Developers Conference 2014 vorstellen.

Laut Angaben jener Entwickler ist die Sony-Brille dem ersten Devkit des Oculus Rift "deutlich überlegen." Die seit Ende Mai 2013 verfügbar Hardware ist jedoch auch nicht mehr der Maßstab aller Dinge: Intern ist OculusVR nämlich schon zwei Generationen weiter und hat seinem Headset eine stark optimierte Sensorik, höher aufgelöste Displays und ein externes Headtracking spendiert. Dank Software- und Hardwareoptimierung wurde die Latenz der VR-Brille gegenüber dem ersten Devkit spürbar gesenkt.

Edge zufolge bekamen die externen Entwickler bisher kaum Software für Sonys Headset zu sehen. Man geht allerdings davon aus, dass der Hersteller im Rahmen der Enthüllung auch konkrete Anwendungen aus den hauseigenen Studios präsentieren wird. In Entwicklerkreisen sei man durchaus entzückt über die Hardware - viele würden aber erstmal abwarten wollen, ob Sony damit mehr als ein Nischenpublikum ansprechen kann und auch ein paar Killer-Apps im Programm hat.

In der Nacht zum 19. März wird es auf der GDC einen "Driving the future of innovation" betitelten Vortrag geben, der von Sonys Studio-Chef Shuhei Yoshida sowie Antin Mikhailov und Richard Marks (Move-Controller) gehalten wird.

Letztes aktuelles Video: Together TV-Spot


PlayStation 4
ab 260,00€ bei

Kommentare

Euthyphron schrieb am
Ich möchte generell erstmal sehen was Sony zu bieten hat, bisher gibt es als wirkliche Referenz nur Rift.
Klar bin ich gespannt, nur bin ich ebenso skeptisch ^^
firestarter111 schrieb am
ABER ABER ABER ...
ich würde mich immer noch dafür interessieren wie sony das problem angeht, dass die ps4 eigtl. viel zu schwach ist aaa - titel auf ein so ein vr-set in erträglichen frameraten zu bringen. haben sie einen trick?
die jungs von rift meinten ja, dass die neuen konsolen deshalb nicht so in ihrem fokus stehen weil die leider nicht die notwendige leistung haben (schade, auch für das rift)
naja, bin gespannt... .
OriginalSchlagen schrieb am
popcorn hat geschrieben:Laut Angaben jener Entwickler ist die Sony-Brille dem ERSTEN Devkit des Oculus Rift "deutlich überlegen."
Wau es ist dem ersten DevKit deutlich überlegen, komisch das keiner von denen das HD Kit bzw. das Crystal Cove Dev Kit erwähnt, wenn es nur dem ersten Dev Kit überlegen ist na dann gute Nacht.
das DEUTLICH hast du wohl überlesen. naja, nicht in fetten grossbuchstaben geschriebene wörter sind schon leicht zu übersehen. :roll:
Nanimonai schrieb am
Shake_(s)_beer hat geschrieben:Von daher bin ich mal gespannt, ob sich das in den nächsten Jahren durchsetzen kann
Die Unterhaltungsindustrie versucht seit über 40 Jahren, Konsumenten mit Peripheriegeräten in eine virtuelle Realität zu locken.
Es ist unwahrscheinlich, dass die breite Masse jetzt oder überhaupt irgendwann mal bereit sein wird, sich zu Hause ein HMD aufzusetzen, um damit Filme zu schauen oder Spiele zu spielen.
Frühestens dann, wenn es wie bei eXistenZ oder Matrix über einen direkten, organischen Anschluß möglich sein wird oder noch besser wie ein Holodeck funktioniert. Vorher nicht.
popcorn schrieb am
Laut Angaben jener Entwickler ist die Sony-Brille dem ERSTEN Devkit des Oculus Rift "deutlich überlegen."
Wau es ist dem ersten DevKit deutlich überlegen, komisch das keiner von denen das HD Kit bzw. das Crystal Cove Dev Kit erwähnt, wenn es nur dem ersten Dev Kit überlegen ist na dann gute Nacht.
schrieb am

Facebook

Google+