PlayStation 4: VR-Headset Morpheus erscheint 2016 - Darstellung mit 120 Hz in 1080p - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
29.11.2013
Jetzt kaufen ab 260,00€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

PlayStation 4
Ab 59.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayStation 4: VR-Headset Morpheus erscheint 2016 - Darstellung mit 120 Hz in 1080p

PlayStation 4 (Hardware) von Sony
PlayStation 4 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Aktualisierung vom 5. März, 13:34 Uhr: Sony stellt jetzt auch im Video die einzelnen Funktionen von Morpheus vor.

Ursprüngliche Nachricht vom 4. März, 7:41 Uhr:
Sony hat im Rahmen der Game Developers Conference angekündigt, dass das Virtual-Reality-Headset Morpheus in der ersten Hälfte des kommenden Jahres erscheinen wird. Das berichten GamesIndustry und VG247 mit Verweis auf eine Pressekonferenz des Herstellers.

Finale Spezifikationen gab Sony nicht bekannt, die momentanen Hardware-Daten seien den endgültigen aber sehr nahe. So stellt ein 5,7 Zoll großes OLED-Display derzeit eine Auflösung von 1920x1080 Punkten dar. Das entspricht den 960x1080 Pixeln pro Auge bei der aktuellen Entwicklerversion des Oculus Rift, während das vor wenigen Tagen angekündigte Re Vive von HTC 1020x1080 Punkte darstellt (wir berichteten).

Wo die Bildwiederholrate des Rift auf 75 Hz und die des Re Vive auf 90 Hz beschränkt ist, schafft Morpheus aktuell ganze 120 Hz. Der Präsident der Sony Worldwide Studios Shuhei Yoshida habe in diesem Zusammenhang erklärt, dass die PlayStation 4 für eine Darstellung mit 120 Bildern pro Sekunde konzipiert sei und eine Bildrate von 60 auf 120 Bilder pro Sekunde umrechnen könne.

Das Sichtfeld soll 100 Grad groß sein und RGB-Sub-Pixel sollen Bewegungsunschärfe verringern. Über neun LED-Punkte kommunziert Morpheus zudem seine Position im Raum. Die Latenz soll 18 Millisekunden betragen.

Weitere Einzelheiten will Sony auf der E3 Mitte Juni bekannt geben.


Quelle: GamesIndustry, VG247
PlayStation 4
ab 260,00€ bei

Kommentare

GodWar schrieb am
Ich hab jetzt seit einer Weile Oculus DK2 und muss sagen, das ich nicht glaube, dass VR scheitern wird. Sicher ist die Auflösung beim DK2 bisher noch nicht das Optimum, aber je nachdem was man spielt, ist das Gefühl unbeschreiblich. Nehmen wir z.B. Elite: Dangerous. Man kann sich kaum vorstellen wie erhaben das Gefühl ist in einem Gleiter zu sitzen und mit voller Geschwindigkeit auf einen Planeten zuzurasen und man leicht zurückschreckt, weil es zu nah zu sein scheint. Aber auch einfaches umsehen im Gleiter ist wahnsinnig geil. Das ist für mich definitiv die Zukunft der Spiele. Auch Filme: Ich hab mir z.B. 11:57 angeschaut. Hab mir selten so in die Hose gemacht, wie bei dem Film. Ich kann jeden nur raten, nicht zu skeptisch zu sein, wenn man es selber noch nicht ausprobieren konnte/durfte. Oculus DK2 ist für mich jetzt schon die beste Anschaffung seit langem!
linkkatze schrieb am
Das ding wird scheitern genau wie einst Virtual Reality!
Sir Richfield schrieb am
Krulemuk hat geschrieben:Ich finde es allgemein immer anstrengend, wenn ich ein "!=" lese, denn für einen Mathematiker bedeutet ein "!" über einem "=" "soll gleich", z.B. beim 0 setzen einer Ableitung u.ä. Du hättest damit ausgesagt, dass Hz gleich FPS sein sollte. Das "!=" als Ungleichzeichen kommt aus mehreren Programmiersprachen, aber eindeutiger wäre für mich eher sowas: "=/="
Danke, habe ich wieder was gelernt. Aus der Mathematik war mir das tatsächlich so nicht bekannt.*
Hmm, jetzt könnte man ja fast argumentieren, dass meine Aussage dann auch richtig wäre, denn wenn der Bildaufbau des Monitors synchron mit der Bildaufbaurate der Grafikkarte ist, dann wäre das der Idealfall.
Wobei ich jetzt sagen muss, dass ich mich erst einmal richtig einlesen müsste, was "Tearing" genau ist.
Nur weil die Option dagegen "Vertikale Synchronisation" heißt, muss das ja nicht viel darüber sagen, was genau sie tut.
*Im Sinne meines Schlachtrufs "Strukturierte Terminologie" sollte ich mir also angewöhnen, einfach "ungleich" zu schreiben. ;)
DancingStan schrieb am
aber es ist doch nicht über dem =, sondern davor
Krulemuk schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
Thorgal hat geschrieben:
Sir Richfield hat geschrieben: Wollte eigentlich noch ein wenig bashen, aber wie schon jemand sagte: Hz != FPS.
Wie kommst du darauf ?[...] Dies traegt dann zur Reaktionszeit bei, jedoch nicht dazu mit wievielen frames ein Spiel intern leauft. Nachziehen wird das Bild eh, wenn das Panel zu miese Reaktionszeit bietet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Vergleichsoperator
Bitte genau hinsehen bei meinen Texten.
Ich finde es allgemein immer anstrengend, wenn ich ein "!=" lese, denn für einen Mathematiker bedeutet ein "!" über einem "=" "soll gleich", z.B. beim 0 setzen einer Ableitung u.ä. Du hättest damit ausgesagt, dass Hz gleich FPS sein sollte. Das "!=" als Ungleichzeichen kommt aus mehreren Programmiersprachen, aber eindeutiger wäre für mich eher sowas: "=/="
schrieb am

Facebook

Google+