PlayStation 4: Offenbar zwei neue Modelle in Arbeit - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
29.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PlayStation 4: Offenbar zwei neue Modelle in Arbeit

PlayStation 4 (Hardware) von Sony
PlayStation 4 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Das Magazin Dualshockers.com ist in einem Dokument auf der Seite der US-Regulierungsbehörde FCC auf zwei neue PlayStation-4-Modelle gestoßen. Demnach sind zwei Revisionen (CUH-12XXA and CUH-12XXB) geplant, die sich vermutlich nur vom Innenleben her unterscheiden. Die wichtigste Neuerung ist, dass eines der zwei aufgeführten Modelle eine 1-Terabyte-Festplatte bekommt; die andere erhält ein Exemplar mit 500 Gigabyte. Sony scheinen einige Optimierungen und Verkleinerungen bei den Komponenten gelungen zu sein, wodurch das Gewicht von 2,8 auf 2,5 Kilogramm reduziert wurde. Auch bei der Stromversorgung hat sich etwas getan: Das Netzteil wird mit 230 statt 250 Watt aufgeführt, bei 2,3-0,95 statt 2,5-1,15 Ampere.



Das Magazin spekuliert, dass eventuell ein verändertes Kühlsystem oder das Entfernen des Blu-ray-Laufwerks zu den Änderungen geführt haben könnte. Dass sich nur die zweite Ziffer der Modellnummer geändert habe, deute an, dass es sich nur um eine kleine Evolution und kein komplett verändertes Revisions-Modell handelt. Sony hat bislang nichts angekündigt, könnte aber z.B. auf der E3 die neuen Modelle vorstellen.




Letztes aktuelles Video: April-Fool PlayStation Flow


Quelle: fcc.gov, Dualshockers.com

Kommentare

Balmung schrieb am
Also ich mag die Slim, kein Klavierlack, noch angenehme Größe und kein riesen Klotz wie die Fat, aber immer noch mit dem Einschublaufwerk und Ein/Aus Taster. Und mit Staubschicht sieht sie nicht ganz so schlimm aus (mist, ich muss mal wieder Staub wischen). ^^
Die neue Slim dagegen... wuah... schon allein bei dem Laufwerk nun mit dem billig schiebe Deckel läuft es mir Eiskalt den Rücken runter, keine Ahnungen was sich Sony dabei gedacht hat. :Kratz:
sourcOr schrieb am
Balmung hat geschrieben:Also mir gefällt das Modell dazwischen, die Fat war mir schon immer zu viel Klavierlack mäßig, da konnte ich noch nie verstehen was daran Edel sein soll, nur weil es glänzt? In der Praxis nur unpraktisch.
Ja edel ist sie tatsächlich nur, bis die erste Staubschicht und Fingerabdrücke drüber gekrochen sind. Vom Design her gefällt sie mir allerdings wesentlich mehr. Die Slim war ja quasi nur eine zusammengequetschte Version davon. Ne also da hat imo gar nichts gestimmt.
Balmung schrieb am
@Thorgal: ja, das K-Model von dem ich sprach ist ja quasi die erste Slim Variante, glaub sogar die letzte Revision bevor jetzt diese Ultra Slim kam oder wie auch immer die offiziell genannt wird.
chichi27 schrieb am
@Thorgal
Hass ist die Rache des Feiglings dafür, dass er eingeschüchtert ist.
Die Liebe ist einäugig, aber Hass gänzlich blind.
Such dir was aus :roll: .
Thorgal schrieb am
Waswerbistdudenn? hat geschrieben:@Thorgal: Die Slim PS3 320GB ist niemals lauter (Laufwerk) wie die Fat-Lady PS3. Wie kannst du das behaupten? :twisted:
Ganz einfach. Weil ich mehrere unterschiedliche Revisionen der Ps3 habe und als Slim die K. Das Laufwerk erzäugt eigenvibrationen und auch so ist es durch das kleinere Gehäuse beim Auslesen lauter, wenn der Laser hin und her flitzt. Bei Ladeintensiven Spielen ist das ein wahrer Horror und kann noch aus dem Nebenzmmer wahrgenommen werden (mein Entertainment-Raum hat eine mit Trockenbauwand abgetrennte Technikecke), sofern die Tür nich zu ist. Also praktisch aus dem Nebenraum und das geht auf keine Kuhhaut.
Ausserdem ist es keine Behauptung, sondern Fakt. Wo die alte Brotdose noch manchmal mit dem Lüfter etwas mehr Wind erzäugen musste (wobei es hauptsächlich die Releasekonsolen betrifft, da schon ab der v6 sowohl GPU als auch CPU anstatt 150W nur noch 115W Verlustleistung produzierten und das der ersten Slim recht nahe kommt), da punkten diese mit ihrem Gewicht und der besseren verteilung von Vibrationen. Die Slim dagegen vibriert naturgemäss stärker und kann dies nicht selbst abfangen. Insofern wird es auf die Unterlage weiter verteilt und das merkt man auch beim Laufwerk enorm. Diesbezüglich erzäugt keine meiner grossen Ps3 solche Laufwerksvibrationen oder Ladegeräusche, die weit mehr nerven als das ein Lüfter. Hinzu kommt noch das durch das noch gedrängtere Gehäuse der Slim die abzuführende Wärme höher als bei derFat ist. Am HDMI Port kann man sich schon fast die Finger verbrennen und auch der Lüfter muss früher einsetzen, als bei einem grösseren Gehäuse mit gleichmässigerer Wärmeverteilung. Die SSlim ist dagegen nochmals eine Klasse weiter gegangen und zeigt uns die Krönung der Sparmasnahmen bei Sony. Damit hat Sony die Produktionskosten...
schrieb am

Facebook

Google+