PlayStation 4: Neues Modell (CUH-1200) ist zehn Prozent leichter und verbraucht weniger Energie; Ende Juni in Japan - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
29.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PlayStation 4: Neues Modell (CUH-1200) ist zehn Prozent leichter und verbraucht acht Prozent weniger Energie; Ende Juni in Japan

PlayStation 4 (Hardware) von Sony
PlayStation 4 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Ab Ende Juni wird Sony Computer Entertainment ein neues Modell der PlayStation 4 auf den Markt bringen, das zunächst in Japan erhältlich sein wird und danach auch weltweit zur Verfügung stehen soll. Das Modell (Produktname "CUH-1200") ist eine leicht angepasste Version der bisherigen Konsole und soll im Vergleich zum aktuellen Gerät ca. zehn Prozent leichter sein und acht Prozent weniger Energie verbrauchen. Die Konsole mit einer 500-GB-Festplatte wird in den Farben "schwarz" (Jet Black) und "weiß" (Glacier White) erhältlich sein und soll 399 Euro kosten.




Quelle: Sony

Kommentare

DARK-THREAT schrieb am
CryTharsis hat geschrieben:
DARK-THREAT hat geschrieben:War bei der 2. Revision (zB die weiße Konsole) schon der Fall, zB mit dem Kühlkörper (wird ja deutlich lauter als die 1. Revision, zumindest bei mir) und weniger Phasen.
Hast du dafür einen Beweis (Artikel, news o.ä.)?
Ich hatte bei der aktuellen Revision nämlich den Eindruck, dass sie bei einigen spielen weitaus deutlicher aufdreht als bei der 1. Revision.
Also den gleichen Eindruck wie ich.
Ich markiere mal diese 2 Dinge, die ich nannte.
Sony hat das Mainboard der Playstation 4 überarbeitet. Das wirkt sich zwar nicht auf den Stromverbrauch aus, aber auf der Hauptplatine mit der Typennummer SAB-001 (vorher SAA-001) wurde ab der Stromversorgung gespart. Statt zwei Phasen für CPU und vier Phasen für GPU gibt es nun nur noch eine Phase bzw. drei Phasen. Auch die APU selbst hat eine neue Typennummer. Statt CXD90026G kommt jetzt CXD90026AG zum Einsatz. Viel geändert hat sich allerdings nicht. Vermutlich wurde die APU nur an die geänderte Spannungsversorgung angepasst.
Sony hat wohl die Sicherheitsreserven der ersten Auflage der PS4 gekürzt. Das spiegelt sich auch beim Kühlkörper wieder. Sony hat das Aussehen leicht verändert und verwendet etwas mehr Material: 324 Gramm sind es nun, zuvor waren es 298 Gramm. Der Luftstrom war im alten Modell etwas ausgefeilter organisiert und boten unterschiedliche Strömungsgeschwindigkeiten, beim neuen Modell wurde das komplett gestrichen und alle Lamellen haben nun die gleichen Maße.
http://www.pcgameshardware.de/PlayStati ... h-1140081/
CryTharsis schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben:War bei der 2. Revision (zB die weiße Konsole) schon der Fall, zB mit dem Kühlkörper (wird ja deutlich lauter als die 1. Revision, zumindest bei mir) und weniger Phasen.
Hast du dafür einen Beweis (Artikel, news o.ä.)?
Ich hatte bei der aktuellen Revision nämlich den Eindruck, dass sie bei einigen spielen weitaus deutlicher aufdreht als bei der 1. Revision.
KalkGehirn schrieb am
hoschme hat geschrieben:
Liesel Weppen hat geschrieben:
Beam02 hat geschrieben: Dann stellt sich mir allerdings die Frage, warum die neue Revision immer noch 399? kosten soll.
Die Konsolenhardware wird meistens durch Spiele subventioniert. Das heisst, die Hardware ist teurer, als der Verkaufspreis. Sony zahlt also bei jeder Konsole drauf. Verdient wird dann erst mit den Spielen.
Zur Einführung der PS3 wars so, dass Sony erst in die Gewinnzone kommt, wenn jeder PS3-Käufer im Schnitt 7 Spiele gekauft hat. Erst mit der dritten Slim-Version der PS3 nach rund 5 Jahren P3-Geschichte konnte Sony die Konsole selbst verlustfrei verkaufen (mit minmalem Gewinn).
Hab jetzt keine konkreten Informationen, ob das bei der PS4 auch so ist, würde mich aber nicht im geringsten wundern. Selbst wenn nicht, wenn Sony mit den Änderungen die PS4 jetzt 5% günstiger produzieren kann, warum sollten sie das nicht als Gewinn einstecken? Die PS4 verkauft sich offensichtlich auch für 399? super.
Kurz nach dem Release der PS 4 gab es eine Kostenschätzung für die Produktionskosten der PS 4 von IHS:
http://tech.firstpost.com/news-analysis ... 08374.html
Bild
Ist natürlich mit vorsicht zu genießen, da ich bezweifle, dass IHS die Einkaufspreise von Sony einsehen kann. Bei einem so großen Auftragsvolumen wird es ordentliche Rabatte seitens der Zulieferer geben. Die Kostenschätzung vom heutigen Zeitpunkt gesehen auch völlig veraltet. GDDR 5 Ram bekommt man im Moment hinterhergeschmissen und die APU dürfte zwischenzeitlich auch günstiger sein (die zwei größten Kostenpunkte in der...
Sui7 schrieb am
Seth666 hat geschrieben:
Sui7 hat geschrieben:Das ist korrekt.
Die News ist etwas irreführend. Denn das neue Modell stammt aus der 1200er Serie. Denn die genaue Bezeichnung der neuen überarbeiteten 500er version heißt 1215A und die 1TB heißt 1215B. Beide besitzen die Verbesserungen.
Nein, das stimmt leider nicht. Die Konsolen haben unterschiedliche Innereien.
Die 1TB-Version basiert auf der alten Hardware.
Die neue 500GB-Version mit mattem Design besitzt die neuen Innereien.
Eurogamer hat geschrieben:UPDATE #2: I've heard back from Sony and it's confirmed that the 1TB PS4 uses older, original PS4 architecture. The revised hardware coming to Japan at the end of the month is different. If and when it will arrive here Sony Europe couldn't say.
Quelle
Ich hatte mich nur auf die Quelle von der Eintragung beim FFC gestützt. Wenn dies wahr wäre von Eurogamer, wäre das erstmal meh. Dann lohne sich mein Vorschlag erst recht mit der neuen 500er + 2TB Platte dazu holen.
Seth666 schrieb am
Sui7 hat geschrieben:
leifman hat geschrieben:
Leon-x hat geschrieben:Stimmt schon, hätte man ruhig aufrüsten können. 1 TB sollte das Minimum sein.
http://blog.eu.playstation.com/2015/06/ ... ext-month/
basiert wohl auf dem neuen modell mit dem weniger verbrauch.
greetingz
Das ist korrekt.
Die News ist etwas irreführend. Denn das neue Modell stammt aus der 1200er Serie. Denn die genaue Bezeichnung der neuen überarbeiteten 500er version heißt 1215A und die 1TB heißt 1215B. Beide besitzen die Verbesserungen.
Nein, das stimmt leider nicht. Die Konsolen haben unterschiedliche Innereien.
Die 1TB-Version basiert auf der alten Hardware.
Die neue 500GB-Version mit mattem Design besitzt die neuen Innereien.
Eurogamer hat geschrieben:UPDATE #2: I've heard back from Sony and it's confirmed that the 1TB PS4 uses older, original PS4 architecture. The revised hardware coming to Japan at the end of the month is different. If and when it will arrive here Sony Europe couldn't say.
Quelle
schrieb am

Facebook

Google+