PlayStation 4: Phil Spencer (Xbox-Chef bei Microsoft) erwartet auch eine Preissenkung in westlichen Gefilden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
29.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PlayStation 4: Phil Spencer (Xbox-Chef bei Microsoft) erwartet auch eine Preissenkung in Nordamerika

PlayStation 4 (Hardware) von Sony
PlayStation 4 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Nach der Preissenkung der PlayStation 4 in Japan und Asien (wir berichteten) dürfte der Preis der Konsole in Nordamerika und damit verbunden auch in Europa bald fallen, dieser Ansicht ist jedenfalls Phil Spencer (Xbox-Chef bei Microsoft). Gegenüber IGN sagte er: "Ich erwarte, dass die PlayStation im Preis fallen wird. Wenn ich über ihren Produktkatalog und ihr Vorgehen in der Vergangenheit nachdenke, dann sind wir mit unseren Plänen für das Weihnachtsgeschäft gut aufgestellt. Und wenn uns die Geschichte etwas gelehrt hat, dann werden wir eine Preissenkung kommen sehen."

Spencer ist der Ansicht, dass der Preis-Wettkampf gut für beide Konsolen sei - schon im letzten Jahr gab es laut ihm "wahnwitzige" Verkaufszahlen auf allen Konsolen. Unter Umständen könnte die Preissenkung auf der "Paris Games Week" (Ende Oktober) bekannt gegeben werden - zusammen mit dem neuen Projekt von Quantic Dream.

Letztes aktuelles Video: TGS-Werbetrailer


Quelle: IGN

Kommentare

SakuyaKira89 schrieb am
muecke-the-lietz hat geschrieben:
SakuyaKira89 hat geschrieben:
muecke-the-lietz hat geschrieben:Ich finde dieses Gerede über zu wenig Spiele immer ziemlich, naja, unnötig. Viele Konsolenbesitzer haben halt nur dieses Gerät, um damit zu spielen.
Wenn ich einen PC hätte, würde ich mir den Kauf einer Konsole auch stark überlegen. Genauso ist es für die meisten auch nicht sonderlich sinnvoll, XBone und PS4 zu besitzen, weil sich die meisten Titel natürlich überschneiden.
Aber wenn man nur eine PS4 oder XBone zum spielen haben möchte, dann reichen die Titel vollkommen aus, um von PS360 auf PS4/XBone zu wechseln. Ich komme derzeit kaum noch hinter her mit den ganzen Titeln und im Oktober/November kommen mit Wasteland, Divinity, Fallout 4, Talos of Zestiria und bestimmt noch einige mehr eine Menge weiterer hochkarätiger Titel. Und hier wird eben klar: wer einen potenten Rechner besitzt, braucht keine Konsole, weil er viele Titel schon hat, und die meisten Multiplatts eben auch abgreifen kann.
Nächstes Jahr steht dann noch Ratchet and Clank, Uncharted 4 und viele weitere coole Titel an, um die PS4 zu testen. Und auf der XBone sieht das im Prinzip nicht anders aus, auch wenn ich diese Konsole lediglich als Zweitkonsole habe.
Da hast du schon recht. Für mich ist es eben genau aus diesem Grund immer noch kein Thema eine der beiden Konsolen zu kaufen. Ich spiele einfach alle Multi Titel lieber auf dem PC und dazu kommen noch viele Titel, die es eben nur auf dem PC gibt.
Ich kann allerdings gut verstehen, warum viele Leute dann eher zur PS4 greifen als zur Xbox One, denn selbst wenn die Unterschiede bei Multi Titeln nur marginal sind, ist die PS4 ja scheinbar etwas weiter vorne. Wenn man dann noch die Verbreitung dazu nimmt, kann ich gut verstehen, warum man eben eher zu einer PS4 greift. Denn es ist wirklich so, dass es kaum wirklich gute...
Mr-Red-M schrieb am
Unterm Strich is doch gut, wenn beide Konsolen günstiger werden.
Mehr Hardware im Umlauf, mehr Software im Absatz.
Sollte unser aller Hobby doch eigentlich gut tun....
Und ich sag's mal wieder.
Ich denke die meisten kaufen sich die Konsole, die in Ihrem Umfeld am häufigsten bereits vorhanden ist.
Und das ist nun mal bei den meisten die PS4.
Nimrasi schrieb am
Für mich gibt es auf PS4 bzw. XONE nur eine Handvoll Spiele, die eine Anschaffung rechtfertigen würden:
- Fifa 16
- Witcher 3
- Uncharted
- Little big Planet
- Indie games
- Life is strange
- Until dawn
- Last of us
Auf der Wii U dagegen gibt es tonnenweise Spiele und da die letzten Jahre Nintendo an mir komplett vorbei gegangen ist, weil ich dachte das wäre für kleine Kinder, habe ich soooo viel nachzuholen und habe endlich wieder Spaß an Videospielen gefunden.
Ich brauch keine AC 20, kein Halo, kein Forza, kein GTA, kein COD und wie der ganze Schmarrn halt heisst.
Zugegeben ich bin begeisterter Fifa Spieler, auf den Rest kann ich aber verzichten. Aber nur für Fifa 16 450 Euro ausgeben? Ja wäre geil mit den Kumpels zu spielen, aber solange keine Knaller-Games für die PS4 kommen kann ich darauf komplett verzichten.
MrLetiso schrieb am
SakuyaKira89 hat geschrieben:Ich spiele einfach alle Multi Titel lieber auf dem PC und dazu kommen noch viele Titel, die es eben nur auf dem PC gibt.
Ja - man vergisst beim Besitz "aller" Systeme schnell, dass es Leute gibt, die nur eine Plattform haben. Hat man das Glück jede zu besitzen, fallen natürlich die Spiele für die jeweiligen Konsolen sehr gering aus. Ich würde die PS4 dahingehend bevorzugen, dass die Multiplats einfach besser laufen. Die One läuft bei mir im Durchschnitt häufiger als die PS4 (bis ich endlich Until Dawn habe :mrgreen: ), aber auch nur wegen der Masterchief Collection und Sunset Overdrive. Bei der PS4 komme ich nur auf Helldivers, InFamous und Killzone Shadow Fall. Und die habe ich nicht ganz so oft gespielt, wie ich am Anfang hoffte, es zu tun...
Wenn ich mir kommende Exklusivtitel anschaue, hat für mich jedoch die PS4 die Nase vorn. Ist aber natürlich rein subjektiv.
muecke-the-lietz schrieb am
SakuyaKira89 hat geschrieben:
muecke-the-lietz hat geschrieben:Ich finde dieses Gerede über zu wenig Spiele immer ziemlich, naja, unnötig. Viele Konsolenbesitzer haben halt nur dieses Gerät, um damit zu spielen.
Wenn ich einen PC hätte, würde ich mir den Kauf einer Konsole auch stark überlegen. Genauso ist es für die meisten auch nicht sonderlich sinnvoll, XBone und PS4 zu besitzen, weil sich die meisten Titel natürlich überschneiden.
Aber wenn man nur eine PS4 oder XBone zum spielen haben möchte, dann reichen die Titel vollkommen aus, um von PS360 auf PS4/XBone zu wechseln. Ich komme derzeit kaum noch hinter her mit den ganzen Titeln und im Oktober/November kommen mit Wasteland, Divinity, Fallout 4, Talos of Zestiria und bestimmt noch einige mehr eine Menge weiterer hochkarätiger Titel. Und hier wird eben klar: wer einen potenten Rechner besitzt, braucht keine Konsole, weil er viele Titel schon hat, und die meisten Multiplatts eben auch abgreifen kann.
Nächstes Jahr steht dann noch Ratchet and Clank, Uncharted 4 und viele weitere coole Titel an, um die PS4 zu testen. Und auf der XBone sieht das im Prinzip nicht anders aus, auch wenn ich diese Konsole lediglich als Zweitkonsole habe.
Da hast du schon recht. Für mich ist es eben genau aus diesem Grund immer noch kein Thema eine der beiden Konsolen zu kaufen. Ich spiele einfach alle Multi Titel lieber auf dem PC und dazu kommen noch viele Titel, die es eben nur auf dem PC gibt.
Ich kann allerdings gut verstehen, warum viele Leute dann eher zur PS4 greifen als zur Xbox One, denn selbst wenn die Unterschiede bei Multi Titeln nur marginal sind, ist die PS4 ja scheinbar etwas weiter vorne. Wenn man dann noch die Verbreitung dazu nimmt, kann ich gut verstehen, warum man eben eher zu einer PS4 greift. Denn es ist wirklich so, dass es kaum wirklich gute Exklusivtitel gibt, weder für die Playstation noch für die Xbox. Da...
schrieb am

Facebook

Google+