PlayStation 4: Leistungsstärkere PlayStation 4 Pro vorgestellt; erscheint im November für 399 Euro - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
29.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PlayStation 4: Leistungsstärkere PlayStation 4 Pro vorgestellt; erscheint schon im November für 399 Euro

PlayStation 4 (Hardware) von Sony
PlayStation 4 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Wie erwartet, hat Sony auf dem "PlayStation Meeting" in New York (zur Übersicht) die leistungsstärkere Version der PlayStation 4 vorgestellt: Die (bislang unter dem Projektnamen Neo bekannte) Konsole bekommt den Namen PlayStation 4 Pro und soll sich an Hardcore-Gamer sowie Personen richten, die in 4K-Technologie investiert haben. Das Gerät soll bereits am 10. November für 399 Euro erscheinen. Genaue technische Daten wurden noch nicht genannt, aber Lead-System-Architect Mark Cerny sprach von doppelter Grafikchip-Power und einem schnelleren Prozessor-Takt (zum Vergleich: Die geplante stärkere Version der Xbox One, "Project Scorpio", soll laut Microsoft bei 6 TFLOP liegen, die der "alten" PS4 liegt bei 1,84 TFLOP). Eingebaut ist eine Festplatte mit 1 Terabyte Speicherplatz.

Des Weiteren sprach er von einem Service, der Forward Compability genannt wird: Manche Spiele, die man bereits besitzt, werden kostenlos für die Unterstützung der besserer Grafikmöglichkeiten der Pro gepatcht werden. Es wurde eine Reihe alter und kommender Titel präsentiert, die von mehr HDR-Kontrast, mehr Hardware-Power und besserer Auflösung profitieren sollen, darunter Horizon: Zero Dawn, For Honor, Infamous: Second Son, Watch Dogs 2, Rise of the Tomb Raider, Call of Duty: Black Ops 2, Call of Duty 4: Modern Warfare Remastered (beide COD-Titel mit entsprechendem Patch zum Start der PS4 Pro), Call of Duty: Infinite Warfare, Deus Ex: Mankind Divided sowie Mass Effect: Andromeda, aus dem erstmals Spielszenen gezeigt wurden.



Immer wieder betonten die Sprecher, dass man für den technikhungrigen Gamer eine bessere Grafik anbieten will, ohne die PS4 von der Pro-Version abzuspalten. Im Klartext wurden alle vorherigen Gerüchte um eine Art Dreistufensystem bestätigt: Neben der „normalen“ PS4-Version wird es Spiele geben, die in zweifacher Hinsicht das Erlebnis bereichern sollen. Automatisch wird die Playstation 4 Pro erkennen, ob ein 4K-Fernseher oder ein HD-TV angeschlossen ist. Den Entwicklern stehe es nun frei, für den HDTV weitere Grafik- und Lichteffekte freizuschalten. So sollen ältere Spiele sukzessiv mit einem Patch für die PS4 Pro angepasst werden.

Sollte ein 4K-Fernseher angeschlossen sein, wird das Spiel in jener Auflösung mit HDR ausgeliefert. Die High-Dynamic-Range-Bilder sorgen für eine verbesserte Farbdarstellung, die vor allen Dingen bei Gegenlichtaufnahmen und dunkleren Orten eine realistischere Sicht anbieten können. Eines der ersten 4K-Spiele wird Call of Duty Infinite Warfare sein, welches bei Verkaufsstart kompatibel mit einer PS4 Pro sein soll und laut Andry Hendrickson von Activision in 4K mit 60 FPS laufen soll.

Screenshot - PlayStation 4 (PS4)

Screenshot - PlayStation 4 (PS4)

Screenshot - PlayStation 4 (PS4)

Screenshot - PlayStation 4 (PS4)

Screenshot - PlayStation 4 (PS4)

Screenshot - PlayStation 4 (PS4)

Screenshot - PlayStation 4 (PS4)

Auch bezüglich Playstation VR wird betont, dass man die Community nicht spalten will: Die Entwickler können mit der Pro-Version ihres Spiels höhere Frameraten und bessere Grafikeffekte benutzen.

Für Film- und Serienfans wurde eine Netflix-App versprochen, die zum Konsolen-Launch rund 600 Stunden 4K-Inhalte nebst HDR anbieten soll, darunter die Shows Narcos und Luke Cage. Hinzu kommt eine Youtube-App für 4K-Inhalte. Zu Unterschieden des Programms oder der Streaming-Apps in verschiedenen Territorien wurde nichts gesagt. Auch von einem Laufwerk für "Ultra HD Blu-ray"-Filme war nicht die Rede. Gegenüber Polygon.com hat Sony mittlerweile bestätigt, dass das Laufwerk nur herkömmliche Blu-rays und DVDs abspielt (im Gegensatz zu Xbox One S und Scorpio, welche beide das neue Blu-ray-Format für 4K-Filme unterstützen sollen).

Fans von Red Dead Redemption können sich übrigens leider noch nicht auf einen Nachfolger freuen - das Spiel hatte keinen Auftrit auf der Konferenz. Auch die in Gerüchten erwähnte
Neuauflage von Rockstars Action-Adventure im Western-Setting wurde nicht erwähnt.



Quelle: PlayStation Meeting

Kommentare

Balmung schrieb am
http://4kfilme.de/hdr-high-dynamic-range/
Hier gibt es weiter unten Test Videos. Aber der Text dort beschreibt es schon ziemlich genau: das Video sendet ein Signal an den Bildschirm "Hallo, ich bin ein HDR Video" und dieser schaltet dann in den HDR Modus. Entsprechend bringen die Demo Videos, die den Bildschirm in den HDR Modus schalten, bei meinem Monitor null, da tut sich gar nichts, war aber zu erwarten. ^^
Also ziemlich klare Sache, wenn der Bildschirm nicht explizit HDR unterstützt wird das nichts. Damit brauch ich mir da auch nicht weiter Hoffnungen machen. Aber ist ok, mein 4K Monitor hat einen Game Modus, dann rechnet er die 8bit Farbpalette anhand benachbarter Pixel auf 10bit hoch. Sicherlich nicht die perfekte Lösung, aber die PS4/PC Spiele sehen damit schon eine ganze Ecke besser aus als ohne. Natürlich kommt das bei weitem nicht an einen echten HDR Monitor und angepassten Spielen ran, dazu ist er zu dunkel, aber der Unterschied ist schon deutlich zu sehen.
ChrisJumper schrieb am
Leon-x hat geschrieben:Richtige HDR Monitore kommen erst Anfang 2017 von paar Herstellern.
Würde mir da auch keine Hoffnung machen dass es mit den Bisherigen klappt.

Ja genau DAS. Höherer Kontrast und die 1.05 Mio Farben hat er schon. Aber der Punkt ist halt das man 1000 candel pro / m² braucht. Als Vergleich, mein Screen hat 370. das ist nicht ganz das was ich erwartet habe, beschreibt aber auch was die neue Dinger besser machen.
Ultra HD Premium ist das Stichwort.
Leon-x schrieb am
Richtige HDR Monitore kommen erst Anfang 2017 von paar Herstellern.
Würde mir da auch keine Hoffnung machen dass es mit den Bisherigen klappt.
Balmung schrieb am
Naja, die Frage ist ob das mit HDR in Verbindung mit dem UHD Monitor auch klappt, der scheint schon direkt HDR selbst unterstützen zu müssen, sonst akzeptiert die PS4 den Monitor nur als normales 8bit Gerät, würde mich jedenfalls nicht wundern. Bei meinem UHD Monitor bin ich daher nur noch vorsichtig optimistisch.
ChrisJumper schrieb am
Balmung hat geschrieben:Klar, aber die Upscaler im TV sind oftmals nicht so der Bringer.

Ich war ein wenig von der 4K Qualität dieses Upscal-Videos verwirrt und wunderte mich warum die Xbox das macht und ob sie im besonderen für Streams vom PC oder anderen Konsolen optimiert ist. TV-In sind doch normalerweise Monitore, Receiver, Festplattenrecorder. Ich finde das alles seltsam. Normale gute TV-Geräte bringen das doch eigentlich mit.
Wie auch dem. Ich habe eben noch mal den PlayStation 4 Pro: Hands-On First Impressions (Youtube - DigitalFoundry) in 4K geschaut, zwar wegen der berühmten Youtube-Kompression fehlen wahrscheinlich einige Details, dennoch bestimmte Punkte die Angesprochen werden leuchten ein.
Die Punchline gegen Ende war etwas wie: Sie dachten das sowohl CPU als auch die GPU nicht in der Lage sind 4K zu liefern, das auch nur mit Upscaller (Magick) bei aktuellen Titeln schaffen*. Aber unter dem Strich das Ergebnis sie dennoch überraschte weil es eben besser ausschaute als Erwartet. Wohl aber nur in Kombination mit dem HDR Feature und auf einem entsprechenden Screen. Ein Beispiel war die Sandbank bei der Uncharted 4 Demo, wo in der Regel nur grelles leuchten zu sehen war, mit aktiviertem HDR aber sofort die Texturen des Sandes auftauchten.
Gleichzeitig wirkte das Bild erstaunlich detailliert, scharf und die typischen Artefakte vom Hoch skalieren fehlten.
Leider gibt es HZD aber nicht im 1080p und 60fps Modus weil die Engine nicht für solche hohen FPS Zahlen ausgelegt ist, also wurde im dem Video auch erwähnt. Verdammt schaut Lara in 4K auf einer Titan am PC schick aus. Da war auch so ein Abschnitt drin.
Ich freue mich jetzt schon riesig auf die Pro und endlich meinen UHD Monitor mit der PS4 befeuern zu können. Wenn sich HDR auch so verhält wie angedeutet, wird das ein Augenschmaus.
*aktuelle Titel...
schrieb am

Facebook

Google+