PlayStation 4: Pro: Michael Pachter findet es "töricht", dass Sony den kleinen 4K-Markt bedienen möchte und zeigt sich skeptisch in Sachen Performance für 4K-Gaming - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
29.11.2013

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PlayStation 4 Pro - Michael Pachter findet es "töricht", dass Sony den kleinen 4K-Markt bedienen möchte und zeigt sich skeptisch in Sachen Performance für 4K-Gaming

PlayStation 4 (Hardware) von Sony
PlayStation 4 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Michael Pachter (Research Analyst bei Wedbush Securities) ist der Ansicht, dass die Veröffentlichung der PlayStation 4 Pro in diesem Jahr keine gute Idee sei. Er bezeichnet das Vorhaben vielmehr als "töricht", da Sony nicht den Massenmarkt versorgen würde, sondern nur ein kleines Marktsegment. Pachter führt an, dass die Verbreitung von 4K-Fernsehern (u. a. aufgrund fehlender TV-Programme) zu niedrig sei und die entsprechenden TV-Geräte viel zu viel kosten würden. Des Weiteren bezweifelt er, dass die PS4 Pro es schaffen wird, die meisten Spiele nativ in 4K zu rendern. An dieser Stelle sieht er Microsoft mit der Xbox One Scorpio in einer viel besseren Position.

Michael Pachter sagte gegenüber Gamingbolt: "Die 4K-Verbreitung ist nicht wirklich toll. In den USA liegt sie wahrscheinlich bei etwa fünf Prozent der Haushalte. Und 4K-Fernseher sind noch ein bisschen zu teuer. Ich habe gerade einen Fernseher gekauft (...) und hatte die Wahl zwischen einem 55-Zoll Curved-TV 1080p für 700 Dollar und dem gleichen Gerät mit UHD für 1100 Dollar. Ich dachte darüber nach und erkannte, dass es sich nicht lohnt, dafür zusätzlich 400 Dollar auszugeben. Es gibt auch keine Programme für 4K. Es gibt kein Fernsehen. Ich kann Netflix in 4K sehen und Spiele spielen, wenn ich meine [Xbox One] Scorpio in einem Jahr bekomme, aber will ich jetzt einen Fernseher dafür? Und die Antwort ist, nein, möchte ich nicht. Ich könnte es mir leisten, aber ich habe es nicht getan. Daher denke ich, dass es im Moment töricht ist, dieses kleine Marktsegment zu bedienen. Ich weiß Tech-Enthusiasten (...) und Early Adopter lechzen förmlich danach, sie wollen ihre Spiele in nativer 4K-Auflösung spielen. Aber ich denke, dass Sony ein Elektronikhersteller für den Massenmarkt ist und sie den größten Teil des Marktes bedienen wollen und das ist der 1080p-Markt".

Letztes aktuelles Video: TGS-Trailer 2016 - PS4-Lineup RYO-ZPES RIP SLYME tofubeats


Quelle: Gamingbolt

Kommentare

Chris2501 schrieb am
hydro-skunk_420 hat geschrieben:
Chris2501 hat geschrieben:
hydro-skunk_420 hat geschrieben:
Könnte schwer für ihn werden, amazon nimmt schon seit Wochen keine Vorbestellungen mehr an.^^

Für die PS4Pro? Also hab meine letzte Woche vorbestellt und bekomm sie zu Release!

Dann habe ich irgendwas irgendwie falsch aufgeschnappt, sorry für die Fehlinformation.
Könnte aber fast schwören, es so gelesen zu haben.
Ich würde an deiner Stelle aber nicht darauf wetten, dass du sie zu Release bekommst.
Hatte mal bei Otto.de was vorbestellt und da stand dann auch sowas wie "lieferbar zum Erscheinungstermin". Kurz bevor es mir hätte geliefert werden sollen, bekam ich nen Brief, dass die Anfrage zu hoch war und ich noch 4 Wochen warten muss.

Hatte meine VR bei Amazon auch später bestellt und sie kam. Wenn Amazon bis zum Release das nicht ändert klappte es bisher immer! Amazon ist aber auch deutlich größer als Otto. Die Pro wird allgemein denke ich dauerhaft erhältlich sein ohne Engpässe. Sony macht ja nicht mal Werbung dafür. Auch für VR kommt null Werbung.
HardBeat schrieb am
Töricht ist in meinen Augen nur das alte PS4 Spiele die framedrops hatten auf der Pro nicht ohne Patch flüssiger laufen...
In Zukunft wünsche ich mir Grafikoptionen für die Konsolen wo der User selber wählen kann! Wie es zum Beispiel auch für Rise of the Tomb Raider auf der PRO geplant ist. Eben selber entscheiden ob Auflösung, Framerate oder doch Details am wichtigsten sind.
Nebenbei der Typ sagt zu 90% nur was die Masse eh weiß oder denkt....
Hans Gruber schrieb am
Letztendlich hat sich für mich noch kein Anbieter gelohnt, deshalb hab ich auch noch nirgends ein Abo. Bei Sky hatte ich es mir überlegt, allein schon wegen Fussball. Brauch ich aber auch nicht, dafür sind mir dann die Wochenenden zu wertvoll.
Aktuelle Titel, wie du schon sagst, sind geschmacksache. Ich hab jetzt seit ca. 2 Jahren eigentlich keinen Film mehr gesehen bei dem ich sage: "der war richtig gut". Aber wenn ich was schaue, dann entweder alte Schinken die ich schon 20x gesehen habe, oder eben mal was ganz neues. Das zwischendrin hab ich dann mal irgendwann, irgendwo im Halbschlaf mitgenommen.
Ich schweife ab..
leifman schrieb am
Hans Gruber hat geschrieben:Ja, das war schon länger her, 1 Jahr kommt gut hin. Es war ne Mischung aus beidem, zuwenig O-Ton und auch vorallem recht wenig aktuelle Titel. Kann aber nicht sagen ob sich da was geändert hat.

is nat. eine geschmackssache, aber nach meinem geschmack kann man die akutellen titel da knicken. jene die ja soeben in verleih oder verkauf gekommen sind, bekommste über sky nur per select, ansonsten muss man echt warten bis mal nen titel kommt den man gucken will. in fast 1 jahr sky jetzt habe ich vielleicht 3 oder 4 filme geguckt die auch gucken wollte, sonst nur nebenbeiberieselung.
greetingz
Hans Gruber schrieb am
Ja, das war schon länger her, 1 Jahr kommt gut hin. Es war ne Mischung aus beidem, zuwenig O-Ton und auch vorallem recht wenig aktuelle Titel. Kann aber nicht sagen ob sich da was geändert hat.
schrieb am

Facebook

Google+