PlayStation 4: Systemsoftware-Update 5.50 veröffentlicht: Bibliothek-Verbesserungen, Supersampling für PS4 Pro - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
29.11.2013
Jetzt kaufen ab 253,00€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

PlayStation 4: Systemsoftware-Update 5.50 veröffentlicht

PlayStation 4 (Hardware) von Sony
PlayStation 4 (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Die Systemsoftware-Aktualisierung für PlayStation 4 auf Version 5.50 ist von Sony veröffentlicht worden. Das Firmware-Update 5.50 (Codename Keiji) dreht sich um Spielzeitmanagement, das Schnellmenü, Updates für die Bibliothek, personalisierte Wallpaper per USB, den Supersampling-Modus für PS4 Pro usw.

Spielzeit-Einschränkungen
"Spielzeit-Einschränkungen sind eine weitere bedeutende Neuerung. Diese Funktion ermöglicht es Familienverwaltern (und volljährigen Familienmitgliedern, die als Aufsichtsperson wirken), Limits dafür festzulegen, wann und für wie lange ein Kind spielen kann. Die Spielzeit kann sogar für unterschiedliche Wochentage variabel festgelegt werden, sodass ein Kind unter der Woche etwa zwei Stunden lang zwischen 16:00 und 19:00 Uhr, am Wochenende aber vier Stunden lang zwischen 8:00 und 20:00 spielen kann.

Die Funktion ergänzt die bereits lange Liste von Kindersicherungseinstellungen; hinzu kommt jetzt die Möglichkeit, individuell einzustellen, was jedes Kind in eurer Familie im PlayStation Network spielen, ansehen und online nutzen darf. All diese Funktionen sind über das Menü Einstellungen > Familienverwaltung eurer PS4 zugänglich. Außerdem könnt ihr diese Einstellungen auch unterwegs per PC oder Smartphone überwachen und ändern, indem ihr das Webportal eures PSN-Kontos aufruft. Eltern haben somit mehr Flexibilität und Gewissheit."


Benutzerdefinierte Hintergründe von USB-Medien
"Eine der größten Neuerungen, die in der Beta-Testversion des Updates auf 5.50 enthalten waren, ist die Möglichkeit, den Home-Bildschirm der PS4 mit eigenen Bildern von einem USB-Stick selbst zu gestalten. Dafür müsst ihr zunächst eure Bilder in einem Verzeichnis namens “IMAGES” auf einem USB-Stick speichern. Vergewissert euch, dass sich das Verzeichnis im Stammverzeichnis befindet, d. h. nicht innerhalb von einem anderen Ordner. Beachtet auch, dass die höchstmögliche Auflösung für Bilder auf der PS4 1920 x 1080 und auf der PS4 Pro 3840 x 2160 beträgt.

Sobald ihr den USB-Stick an eure PS4 angeschlossen habt, müsst ihr unter Einstellungen > Designs > Design auswählen > Benutzerdefiniert > Bild auswählen > USB-Speichergerät auswählen. Sobald ihr euer Bild ausgewählt habt, könnt ihr es zoomen und den gewünschten Bildausschnitt auswählen. Dabei seht ihr sogar in Echtzeit, wie das Bild auf eurem Home-Bildschirm aussehen wird. Ihr könnt auch die Miniaturansichten von Gruppennachrichten-Threads mit eigenen Bildern von einem USB-Stick anpassen. Wählt dazu Nachrichten > Nachricht auswählen > Gruppeneinstellungen > Bild > Bild ändern > USB-Speichergerät aus."


Verbesserte Benutzeroberfläche in der Bibliothek
"Die Bibliothek verfügt jetzt über neue Tabs und Filter, mit denen ihr Inhalte noch einfacher organisieren und wiederfinden könnt. Die neuen Tabs “Diese PS4” und “Name/Avatar” ermöglichen es euch, eure Inhalte in eure gesamten Inhalte bzw. die momentan auf der PS4 installierten zu unterteilen. Ein eigener PS-Plus-Tab zeigt jetzt auch alle kostenlosen Spiele an, zu denen ihr monatlich Zugang habt, und gibt euch zugleich die Möglichkeit, bestimmte Apps im Tab “Gekauft” (etwa alte Testversionen oder Demos) zu verbergen."

Upgrade des Schnellmenüs
"Das Schnellmenü hat auch einige Verbesserungen für die Benutzeroberfläche erhalten. In Kürze werdet ihr daraus direkt auf die benutzerdefinierte Drop-down-Liste “Freunde” zugreifen können, damit ihr schneller seht, wer online ist. Außerdem könnt ihr euren Freunden so schneller Nachrichten oder Einladungen schicken. Wenn ihr Spotify auf PlayStation Music nutzt, könnt ihr die Quadrat-Taste jetzt für den Schnellzugriff auf die Lautstärkeregelung verwenden. Und wenn ihr den Media-Player oder den USB-Musikplayer nutzt, könnt ihr mit der Dreieck-Taste die Wiedergabe starten oder pausieren, während ihr mit der Quadrat-Taste die Lautstärke regelt."

Mitteilungsgsverwaltung
"Für einen besseren Überblick über eure Einladungen, Status, Downloads usw. könnt ihr nun alte Benachrichtigungen dauerhaft von eurer PS4 löschen. Drückt im Menü “Mitteilungen” einfach die Dreieck- oder OPTIONS-Taste, um ein Menü zum Auswählen oder Löschen von einer oder mehreren Nachrichten zu öffnen."

Verbesserungen der Turnier-Seite
"Neben der Möglichkeit zum Import eigener Bilder von USB-Medien, die ihr als Team-Logo oder Hintergrund für eine Turnier-Seite verwenden könnt, wird es auch noch weitere Verbesserungen bei der Benutzeroberfläche geben. Mit der Version 5.50 könnt ihr jetzt Events direkt auf der Turnier-Seite planen und einfacher Team- und Einzelspieler-Events trennen, indem ihr einen Filter anwendet. Zur Erinnerung: Um euer Team-Logo und den Hintergrund für das Turnier festzulegen, geht ihr zu Events > Teams und wählt euer Team und dann 'Teamprofil bearbeiten' aus."

Symbol für PSVR-Unterstützung
"Verpasst nie wieder eine Gelegenheit, eure Erfahrung mit PlayStation VR zu intensivieren. Nach diesem Update wird ein PS VR-Symbol neben allen für das Headset geeigneten Inhalten in eurem Dashboard oder in eurer Bibliothek angezeigt."

Supersampling-Modus auf der PS4 Pro
"Dieser optionale Modus auf Systemebene verleiht euch mehr Kontrolle über die PS4, damit ihr selbst ohne 4K-Fernseher das Beste aus ihr herausholen könnt. Sobald er aktiviert ist, werden Spiele mit einer höheren Bildschirmauflösung ausgegeben. Für viele PS4 Pro-fähige Spiele bedeutet das über 1080p und bis zu maximal 2160p. Da dann bis zu viermal so viele Grafik- und Farbinformationen zur Verfügung stehen, kann die PS4 Pro bei der Herunterskalierung auf HD ein deutlich besseres Bild liefern. Das Ergebnis ist, dass manche Spiele von einem klareren Bild, schärferen Details und einer besseren Darstellung der Objektkanten profitieren. Die Leistung kann je nach Titel unterschiedlich ausfallen, da Spiele mit unterschiedlichen Methoden für PS4 Pro optimiert werden. Um den Supersampling-Modus zu aktivieren, müsst ihr Einstellungen > Sound und Bildschirm > Videoausgabe-Einstellungen > Supersampling-Modus > Supersampling-Modus aktivieren auswählen."

Letztes aktuelles Video: PS2 Classics Launch Trailer


Quelle: PlayStation.Blog, Sony
PlayStation 4
ab 253,00€ bei

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
CJHunter hat geschrieben: ?
08.03.2018 22:45
ChrisJumper hat geschrieben: ?
08.03.2018 20:51
CjHunter Du musst bei der Pro deine Ps4 Platte per Netzwerk Clonen. Dann geht die externe normal.
Das hiesse im Klartext?:-)
Schau mal hier
Nachdem je nach Umfang 20 bis 200 Minuten Daten kopiert worden kannst du die Pro nutzen wie die alte PS4, wenn du an der alten PS4 die externe Festplatte nutzen konntest, sollte sich die Pro quasi genauso verhalten wie deine erste PS4, wenn du die externe Festplatte dort genutzt hast.
Eirulan schrieb am
Ah okay jetzt hab ichs verstanden, danke.
Ich war fälschlicherweise der Annahme, man müsse für jedes Spiel eine Auflösung auswählen.
bondKI schrieb am
Mit dem Patch ist es scheiß egal ob ein Spiel vom Entwickler auf Pro angepasst wurde...
Die Pro gaukelt jetzt einfach jedem Spiel vor, an einem 4K Bildschirm zu hängen und skaliert das Bild am Ende dann wieder auf 1080p runter. Und das geht überall.
AlabamaMan schrieb am
Eirulan hat geschrieben: ?
08.03.2018 22:40
Gibt's denn irgendwo schon Listen, welches Spiel man auf der Pro bis zu welcher Auflösung safe supersamplen kann?
Weiß nicht genau, was du meinst, aber es gibt hier ne Liste der Spiele mit PS4 Pro Unterschieden.
https://www.resetera.com/threads/all-ga ... ents.3101/
Alle in roter/orangener Kategorie müssten ja jetzt durch den Patch auto gedownsampled werden.
CJHunter schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?
08.03.2018 20:51
CjHunter Du musst bei der Pro deine Ps4 Platte per Netzwerk Clonen. Dann geht die externe normal.
Das hiesse im Klartext?:-)
schrieb am