DriveClub: Weitere Infos zur PS-Plus-Edition - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Evolution Studios
Publisher: Sony
Release:
08.10.2014
kein Termin
kein Termin
Test: DriveClub
50
Test: DriveClub
71
Test: DriveClub
71
Jetzt kaufen ab 20,00€ bei

Leserwertung: 95% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

DriveClub
Ab 34.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

DriveClub: Weitere Infos zur PS-Plus-Edition

DriveClub (Rennspiel) von Sony
DriveClub (Rennspiel) von Sony - Bildquelle: Sony
Im NEOGAF-Forum hat sich Design Director Paul Rustchynsky zur geplanten Veröffentlichung und den Inhalten der PS-Plus-Edition von DriveClub sowie Unterschieden zur Vollversion geäußert.

Wie bereits vermutet wird es in der Plus-Variante lediglich eine begrenzte Auswahl an Strecken und Fahrzeugen geben - die Platin-Trophäe soll sich aber trotzdem auch in dieser abgespeckten Variante erreichen lassen. Ein preisreduziertes Upgrade auf die digitale Vollversion soll ebenfalls angeboten werden, doch gibt es noch keine konkrete Entscheidung bezüglich des Preismodells.

Genau wie das reguläre DriveClub wird auch die Plus-Variante zum Start der PlayStation 4 angeboten und dort noch "bis weit ins Jahr 2014" als Download kostenlos für Plus-Abonnenten zur Verfügung stehen.

Außerdem hat Rustchynsky verraten, dass man an einem Fotomodus arbeitet und es leider keine Option für Rennen am geteilten Bildschirm geben wird.

Letztes aktuelles Video: gamescom-Spielszenen


DriveClub
ab 20,00€ bei

Kommentare

Nanimonai schrieb am
Mirabai hat geschrieben:
Player 1 hat geschrieben:Mein Problem mit diesem Modell ist, dass es weitere "PSN Editions" anderer Titel nach sich ziehen könnte...
Es wird wohl die ersten 1-6 Monate so weiter gehen(Wer kauft die Vollversion wenn es das Spiel umsonst gibt) - Wenn dann genug Zeit ins Land gezogen ist, wird es auch die ersten Vollversionen gratis geben. Und denke nach ca 6 Monaten ist alles wie gewohnt :).
Davon gehe ich auch aus. Spiele müssen erst mal ein bisschen "gereift" sein um sie als Vollversion anzubieten. Sonst würde man sich ja das enorm wichtige Anfangsgeschäft selbst kaputt machen.
Mirabai schrieb am
Player 1 hat geschrieben:Mein Problem mit diesem Modell ist, dass es weitere "PSN Editions" anderer Titel nach sich ziehen könnte...
Es wird wohl die ersten 1-6 Monate so weiter gehen(Wer kauft die Vollversion wenn es das Spiel umsonst gibt) - Wenn dann genug Zeit ins Land gezogen ist, wird es auch die ersten Vollversionen gratis geben. Und denke nach ca 6 Monaten ist alles wie gewohnt :).
Nanimonai schrieb am
Player 1 hat geschrieben:
Nanimonai hat geschrieben:
Player 1 hat geschrieben:Mein Problem mit diesem Modell ist, dass es weitere "PSN Editions" anderer Titel nach sich ziehen könnte...
Na hoffentlich!
Aber was genau empfindest Du daran als Problem?
Das abrücken von Vollversionen im Rahmen des Abos. Wenn abgespeckte PSN+ Versionen das jetzige Modell ersetzen, dann haben wir am Ende wieder das F2P-Format.
Drive Club ist ein neuer Titel, kein altes Spiel. Resogun wird auch neu rauskommen zu dem Zeitpunkt, es wird aber die Vollversion sein.
Warte mal ein paar Monate, bis es auf der PS4 auch Titel gibt, die alt genug sind, dass man sie auch im Rahmen des Abo als Vollversion anbieten kann.
Edit: Oh, ich sehe gerade, dass über mir mosh_ so ziemlich das Gleiche nur mit anderen Worten geschrieben hat. Egal, dann nimm es doppelt. ^^
mosh_ schrieb am
Player 1 hat geschrieben:
Nanimonai hat geschrieben:
Player 1 hat geschrieben:Mein Problem mit diesem Modell ist, dass es weitere "PSN Editions" anderer Titel nach sich ziehen könnte...
Na hoffentlich!
Aber was genau empfindest Du daran als Problem?
Das abrücken von Vollversionen im Rahmen des Abos. Wenn abgespeckte PSN+ Versionen das jetzige Modell ersetzen, dann haben wir am Ende wieder das F2P-Format.
Würde ich zunächst nicht drauf wetten. Resogun wird ja auch komplett veröffentlicht. Drive Club wird es als solche Edition geben, weil es eben noch an etwas älteren Vollpreistiteln mangelt. Das wird vlt. in der Anfangszeit mal zu sehen sein, auf Dauer aber eher weniger. Vollversionen für Vita und Ps3 erhält man ja auch weiterhin.
greenelve schrieb am
GeQo hat geschrieben:
Player 1 hat geschrieben:Mein Problem mit diesem Modell ist, dass es weitere "PSN Editions" anderer Titel nach sich ziehen könnte...

Wieso denn? Ich finde das Konzept sogar unheimlich gut. In der News ist auch die Rede davon, dass das Upgrade zur Vollversion dann entsprechend vergünstigt ist. Genau deshalb finde ich die Idee toll - ich werd ohnehin PS+ haben, wegen Online-Spiel und Co. und kann dann gemütlich ich neue, kommende Sony-Titel reinspielen. Wenn sie mir nicht gefallen, kauf ichs nicht. Wenn sie mich anmachen, kauf ichs und hab dann womöglich noch einen Rabatt. (Vorrausgesetzt das sollte sich etablieren, das ist jetzt nur reine Theorie)
Deshalb finde ich die Grundidee gar nicht so schlecht^^ man schlägt letztlich zwei Fliegen mit einer Klappe: neue Inhalte für PS+ und gleichzeitig mehr Leuten die Spiele zugänglich machen. Aber ich verstehe auch die begründete Skepsis, DLC klangen ne Zeit lang auch nicht so fürchterlich nach dem Melken, dass sie heute oftmals sind...^^
Wegen der Erfahrung mit DLC steh ich dem auch kritisch gegenüber. Zusammen mit dem Modell Free2Play ergeben sich hier Möglichkeiten reguläre Vollpreisspiele zu zerstückeln, sobald sich Nutzer daran Gewöhnt haben. :?
Als Demo sollte man es aus meinen Augen heraus nicht betrachten. Eine Demo ist kostenlos. Dies allerdings kostet mindestens das PNS+ Abo.
schrieb am

Facebook

Google+