DriveClub: Was beinhaltet die Plus-Edition? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Evolution Studios
Publisher: Sony
Release:
08.10.2014
kein Termin
kein Termin
Test: DriveClub
50

“Ein theoretisch gutes Arcade-Rennspiel, das vor allem dank der Community-Herausforderungen die Motivation aufrecht erhält. Praktisch aufgrund der massiven Verbindungsprobleme eine Enttäuschung.”

Test: DriveClub
71

“DriveClub überzeugt auch in VR mit einem herrlichen Fahrgefühl und steigert die Immersion im Cockpit immens, muss auf technischer und inhaltlicher Seite aber zu viele schmerzhafte Kompromisse eingehen. ”

Test: DriveClub
71

“DriveClub überzeugt auch in VR mit einem herrlichen Fahrgefühl und steigert die Immersion im Cockpit immens, muss auf technischer und inhaltlicher Seite aber zu viele schmerzhafte Kompromisse eingehen. ”

Leserwertung: 95% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

DriveClub
Ab 29.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

DriveClub: Was beinhaltet die Plus-Edition?

DriveClub (Rennspiel) von Sony
DriveClub (Rennspiel) von Sony - Bildquelle: Sony
Evolution hatte bereits bestätigt, dass die so genannte Plus Edition von DriveClub am selben Tag wie das eigentliche Spiel veröffentlicht werden soll, also am 8. Oktober. Dabei handelt es sich um eine inhaltlich eingeschränkte Fassung, die Nutzer von PlayStation Plus herunterladen können.

Im Kommentarbereich des PlayStation-Blogs merkte ein Nutzer an, die Beschreibung habe etwas den Beigeschmack einer simplen Demo, die einem da aufgetischt werden soll. Paul Rustchynsky antwortete und schrieb da: Man könne die Plus Edition kaum als Demo bezeichnen. Der Spieler habe darin schließlich Zugriff auf sämtliche Online- und Offline-Funktionen des Rennspiels. Der Unterschied zum Hauptspiel sei: Es gebe nur zehn Autos und man könne nur in einem Land antreten. Dieses biete fünf Strecken mit elf Variationen/Layouts, so der Game Director.

Wer das Ganze ins Verhältnis setzen will, muss aber noch warten: Spätere Fragen zum Gesamtumfang des Fuhrparks und der Zahl der Strecken im Hauptspiel wurden bisher nicht beantwortet.

Die Plus Edition hätte eigentlich wie DriveClub selbst zum Launch der PS4 erscheinen sollen und war sicherlich auch dazu gedacht, den Erwerb von PlayStation Plus etwas schmackhafter zu machen. Plus wird auf der Konsole - mit der Ausnahme von F2P-Titeln - bekanntermaßen für Online-Multiplayer benötigt.

Letztes aktuelles Video: Releasetermin


Quelle: via Shacknews

Kommentare

Mr. Gameexperte schrieb am
leifman hat geschrieben:@Mr. Gameexperte
achso, daher weht der wind. hätte dich das vorher gewusst hätte ich mir die mühen sparen können.
du bist also auch so einer der sich vom weissen ritter sony gebeutelt fühlt!?
gut, dann weiss ich dich jetzt einzuschätzen, viel spass beim weiteren haare in der fremden suppe suchen damit die eigene suppe gefühlt besser schmeckt.
greetingz

Welche Suppe habe ich denn? Und in welcher Suppe suche ich Haare?
leifman schrieb am
@Mr. Gameexperte
achso, daher weht der wind. hätte dich das vorher gewusst hätte ich mir die mühen sparen können.
du bist also auch so einer der sich vom weissen ritter sony gebeutelt fühlt!?
gut, dann weiss ich dich jetzt einzuschätzen, viel spass beim weiteren haare in der fremden suppe suchen damit die eigene suppe gefühlt besser schmeckt.
greetingz
Mr. Gameexperte schrieb am
leifman hat geschrieben:@Mr. Gameexperte
ma ernsthaft, du tust grade so als wenn evolution studios driveclub bereits released hätte ohne einen versionsunterschied im vorfeld kommuniziert zu haben, und noch weiter, dich damit in ein ps+-angebot gelockt.
da dem nicht so ist kannst du immernoch frei zwischen +- und retailversion entscheiden, entsprechend sollte man hier nun wirklich auf dem teppich bleiben und nich auf teufel komm raus versuchen einen strick aus dem nichts zu knöpfen.
greetingz

Nein, tu ich nicht. Ich echauffiere mich zurecht über Sonys nicht allzu kundenfreundlichen Entscheidungen, die sie jedoch weitaus subtiler an die Öffentlichkeit bringen und deswegen der Shitstorm gegen sie ausbleibt. Microsoft wird nach wie vor von vielen belächelt, weil zum Beispiel ihre "Games for Gold" älter sind als jene für die PS3, also warum nicht auch Sony kritisieren? Und eben da, wo es gerechtfertigt ist.
Und nein, ich rege mich nicht darüber auf, als sei es schon draußen. Es sollte schon zu Release draußen sein und da ist schon das erste Manko. Als Vorbesteller sollte man sich sichtlich doof vorkommen, eine Konsole bestellt zu haben, deren kostenloses "Spiel" dann doch nicht herunterladbar ist, sondern überhaupt erst ca. 1 Jahr später rauskommt und dann doch eine Demo wird. Ich kann zwischen Retail und PS+-Fassung wählen, aber die Politik, die Sony betreibt, ist hinterlistig, und das stört mich. Es geht noch nicht mal um den Inhalt, sondern die Kommunikation nach außen, die eindeutig mangelhaft ist.
Wenn man sich alles von Gott Sony gefallen lassen will: Gerne, nur zu. Ich hinterfrage auch die aktuelle Referenz, was Konsolen (Verkäufe + Leistung) betrifft. Das Ergebnis ist eindeutig: Sony ist in der PR sehr viel schlauer gewesen als MS, im Kern geben sich beide Unternehmen nicht viel, nur dass eines abgestraft wurde und bei dem anderen wird alles milde behandelt....
leifman schrieb am
@Mr. Gameexperte
ma ernsthaft, du tust grade so als wenn evolution studios driveclub bereits released hätte ohne einen versionsunterschied im vorfeld kommuniziert zu haben, und noch weiter, dich damit in ein ps+-angebot gelockt.
da dem nicht so ist kannst du immernoch frei zwischen +- und retailversion entscheiden, entsprechend sollte man hier nun wirklich auf dem teppich bleiben und nich auf teufel komm raus versuchen einen strick aus dem nichts zu knöpfen.
greetingz
Mr. Gameexperte schrieb am
leifman hat geschrieben:
Mr. Gameexperte hat geschrieben:Im Vorhinein wars klar, aber denn zeigst du mir einen Link vom 05.07.?

2013
jo, kurz nach der e3
greetingz

Ja, kurz nach der E3. Aber laut dir wusste man es vor der E3 bereits. Ich bin wegen deiner widersprüchlichen Aussagen verwirrt. Wenn das Interview danach kam, war es ja eben nicht schon vor der E3 klar.
Es war ja eben nicht von Anfang an klar. Dass DriveClub überhaupt mal für PS+ kommen würde, wurde ja erst in der Präsentation bekanntgegeben und das ist der Anfang der Driveclub-PS+-Geschichte. Und es war eben nicht zu dem Zeitpunkt klar, als es bekanntgegeben wurde.
schrieb am

Facebook

Google+