DriveClub: Grund für die Verschiebung: Weiterentwicklung der Social-Features - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Evolution Studios
Publisher: Sony
Release:
08.10.2014
kein Termin
kein Termin
Test: DriveClub
50

“Ein theoretisch gutes Arcade-Rennspiel, das vor allem dank der Community-Herausforderungen die Motivation aufrecht erhält. Praktisch aufgrund der massiven Verbindungsprobleme eine Enttäuschung.”

Test: DriveClub
71

“DriveClub überzeugt auch in VR mit einem herrlichen Fahrgefühl und steigert die Immersion im Cockpit immens, muss auf technischer und inhaltlicher Seite aber zu viele schmerzhafte Kompromisse eingehen. ”

Test: DriveClub
71

“DriveClub überzeugt auch in VR mit einem herrlichen Fahrgefühl und steigert die Immersion im Cockpit immens, muss auf technischer und inhaltlicher Seite aber zu viele schmerzhafte Kompromisse eingehen. ”

Leserwertung: 95% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

DriveClub
Ab 34.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Driveclub - Grund für die Verschiebung: Weiterentwicklung der Social-Features

DriveClub (Rennspiel) von Sony
DriveClub (Rennspiel) von Sony - Bildquelle: Sony
Warum das einst als Launch-Titel für die PS4 konzipierte Rennspiel erst am 8. Oktober veröffentlicht wird, dazu hat sich der Game-Director Paul Rustchynsky mittlerweile zu Wort gemeldet. Offenbar waren die Social-Features (Aktivitäten-Feeds, Club-Beitritt, Renn-Herausforderungen etc.) von Driveclub der treibende Grund für die Verschiebung, da sie nicht so intuitiv funktionierten wie geplant: "Es lag hauptsächlich an einem Feature, das wir als dynamisches Menü bezeichnen. Das dynamische Menü ist so etwas wie das Portal in die Welt von DriveClub. Es funktioniert wie ein soziales Netzwerk. Es hat zwar nicht den Umfang von Facebook, aber es ist ähnlich. Wir mussten sicherstellen, dass die Konnektivität, die das Spiel umgibt, funktioniert, egal ob es um den Beitritt in die Clubs oder das Senden von Herausforderungen oder die Interaktion mit den Apps für iOS und Android geht, all das muss sauber und flüssig laufen". An dieser Stelle mussten die Entwickler offenbar gehörig nachbessern, denn die Übergänge vom Menü ins Spiel waren nicht intuitiv genug - gerade wenn es um das "Verbinden der Spieler" ging - und daher brauchte diese Portal-Funktion wohl mehr Entwicklungszeit.

Aber nicht alle Mitarbeiter der Evolution Studios waren in der Zwischenzeit mit dem dynamischen Menü beschäftigt, weswegen auch andere Bestandteile des Rennspiels verbessert wurden. So konnten u.a. die Fahrzeugmodelle und die Strecken weiter überarbeitet werden. Paul Rustchynsky beschreibt dies als "fantastisches Nebenprodukt" der Verschiebung. Am grundlegenden Umfang des Spiels habe sich aber nichts verändert, verspricht der Game-Director. Es habe sich lediglich der Termin verschoben, nicht aber die Pläne oder Features des Spiels, heißt es.

Letztes aktuelles Video: Releasetermin


Quelle: Game Informer

Kommentare

Knarfe1000 schrieb am
muecke-the-lietz hat geschrieben:Das Ding sollte ein Vorzeige Titel zum Start werden und ein bisschen Konkurrenz zu Microsofts Forza 5 sein und wird wegen Features verschoben, die kein Mensch braucht.
Erinnert mich irgendwie an GT 5 und die PS 3 damals...
Pennywise schrieb am
Hyeson hat geschrieben:
Das Spiel hat aber auch nen Singleplayer.
Da hätte man auch Nachbessern können. Das Ding war immerhin als ReleaseTitel angekündigt.
Und wer sagt dir das sie es nicht getan haben ?
Diese Alibi PR Scheisse wird zu 5% vielleicht richtig sein, der Rest wird einfach nicht erwähnt.
Man weiß halt nicht ganz genau was die Gründe letzlich sind, außer ein paar kleinigkeiten z.B. der Wechsel des Game Directors aus Persönlichen Gründen.
Ansonsten wurde das Spiel Grundsätzlich mit viel Interaktion angekündigt (Im Prinzip liegt ein großer Fokus auf dem MP, aber die sind sicherlicht nicht so Vermessen den Singleplayer komplett zu Ignorieren)....es ist dasselbe wie auf der Konsole selbst.
Dort haben auch alle dermaßen gekräht aufgrund des Schlagbegriffs "Social" und letzlich bleibt es halt Optional und wer es nicht nutzen möchte, wie Ich z.B., der tut es nicht.
Hyeson schrieb am
leifman hat geschrieben: doch, es zählt, weil in driveclub die soziale interaktion der hauptschwerpunkt des spieles ist, es geht um club's die man gründen kann und ohne eine vernünfige einbindung der weltweit größten netzwerke kann das ganze clubding schnell halbgar wirken.
entsprechend sollte sich sevulon eher überlegen ob driveclub das richtige spiel für ihn ist, denn das was er nicht nutzen will ist ein zentraler schwerpunkt des spiels.
greetingz
Das Spiel hat aber auch nen Singleplayer.
Da hätte man auch Nachbessern können. Das Ding war immerhin als ReleaseTitel angekündigt.
leifman schrieb am
Hyeson hat geschrieben:
Pennywise hat geschrieben:
Sevulon hat geschrieben:"(...)egal ob es um den Beitritt in die Clubs oder das Senden von Herausforderungen oder die Interaktion mit den Apps für iOS und Android geht, all das muss sauber und flüssig laufen"
All das will ich überhaupt nicht haben..
Du musst es ja nicht nutzen.
Dafür wurde aber (angeblich) der Release verschoben. Von nem Spiel das für viele der Kaufgrund für ne neue Konsole war. "Mussts nicht nutzen" zählt da nich viel.
doch, es zählt, weil in driveclub die soziale interaktion der hauptschwerpunkt des spieles ist, es geht um club's die man gründen kann und ohne eine vernünfige einbindung der weltweit größten netzwerke kann das ganze clubding schnell halbgar wirken.
entsprechend sollte sich sevulon eher überlegen ob driveclub das richtige spiel für ihn ist, denn das was er nicht nutzen will ist ein zentraler schwerpunkt des spiels.
greetingz
Temeter  schrieb am
Hyeson hat geschrieben:
Pennywise hat geschrieben:
Sevulon hat geschrieben:"(...)egal ob es um den Beitritt in die Clubs oder das Senden von Herausforderungen oder die Interaktion mit den Apps für iOS und Android geht, all das muss sauber und flüssig laufen"
All das will ich überhaupt nicht haben..
Du musst es ja nicht nutzen.
Dafür wurde aber (angeblich) der Release verschoben. Von nem Spiel das für viele der Kaufgrund für ne neue Konsole war. "Mussts nicht nutzen" zählt da nich viel.
Vor allem finanziert der Kaufpreise die Entwicklung des Spiels, deswegen wird indirekt so auch das Social-Network-Zeugs bezahlt. Ganz frei von Konsequenz ist das nicht, auch wenn die Folgen für uns schwer einschätzbar sind.
schrieb am

Facebook

Google+