DriveClub: Server-Probleme hatten laut Entwicklern nichts mit Verschiebung zu tun - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Evolution Studios
Publisher: Sony
Release:
08.10.2014
kein Termin
kein Termin
Test: DriveClub
50

“Ein theoretisch gutes Arcade-Rennspiel, das vor allem dank der Community-Herausforderungen die Motivation aufrecht erhält. Praktisch aufgrund der massiven Verbindungsprobleme eine Enttäuschung.”

Test: DriveClub
71

“DriveClub überzeugt auch in VR mit einem herrlichen Fahrgefühl und steigert die Immersion im Cockpit immens, muss auf technischer und inhaltlicher Seite aber zu viele schmerzhafte Kompromisse eingehen. ”

Test: DriveClub
71

“DriveClub überzeugt auch in VR mit einem herrlichen Fahrgefühl und steigert die Immersion im Cockpit immens, muss auf technischer und inhaltlicher Seite aber zu viele schmerzhafte Kompromisse eingehen. ”

Leserwertung: 95% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

DriveClub
Ab 29.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Driveclub: Server-Probleme hatten laut Entwicklern nichts mit Verschiebung zu tun

DriveClub (Rennspiel) von Sony
DriveClub (Rennspiel) von Sony - Bildquelle: Sony
Auch zwei Wochen nach dem Start von Sonys Prestige-Rennspiel Driveclub laufen viele der im Vorfeld angepriesenen Community-Funktionen nicht rund. In einigen Twitter-Updates (via Dualshockers.com) zu aktuellen Änderungen haben die Evolution Studios gestern betont, dass die massiven Server-Probleme nichts mit der Verschiebung des Spiels um ein Jahr zu tun gehabt hätten. Die Fehler bei der Server-Performance seien erst zum Launch des Spiels aufgetreten. Vorher nutzte man die Zeit also offenbar zum Überarbeiten anderer Aspekte.

Zu den angekündigten Neuerungen zählen z.B. abwechslungsreichere Online-Rennen, weil sich einige Spieler über den Mangel an Variation beschwert hätten. Dazu soll das System der Event-Rotation überarbeitet werden. Der Wetter-Patch könne noch bis Ende des Jahres auf sich warten lassen - vorher wolle man erst einmal die Balance überarbeiten.


Letztes aktuelles Video: Das Video-Fazit


Quelle: Twitter-Account Evolution Studios (via Dualshockers.com)

Kommentare

Seth666 schrieb am
Sony hatte ja die Evolution Studios und Bigbig Studios (Außenstelle) vor Jahren gekauft. Und Sony hat Bigbig Studios schon nach Little Deviants geschlossen. Ich prognostiziere mal, dass Evolution Studios nach diesem Release kein weiteres Spiel mehr entwickeln wird. Sony wird da wohl in spätestens einem Jahr den Stecker ziehen.
schefei schrieb am
Early Access muss man aber auch am Preis spüren, einen Vollpreistitel so zu nennen würde nur für noch mehr Ärger bei den Kunden sorgen.
Außerdem wäre es wohl ein PR-technisches K.O. für Sony.
gargaros schrieb am
leifman hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:Ich versuch nur nachzuvollziehen was du meinst. :/

na das die leute damit leben können wenn spiele "unfertig" auf den markt kommen, es kommt halt nur darauf an ob man es release oder early access nennt. :)

Ist doch klar, schließlich steht "Early Access" für "Zugang vor Veröffentlichung" und da ist (fast) jedem klar, dass Bugs und co. enthalten sind (wird auch darauf hingewiesen). Mit einem Release-Titel verbindet man aber immer noch ein fertiges Spiel und da es so auch beworben wird (in DC wurde u.a. stark mit den Online-Features geworben), erwartet man auch dass ziemlich alles funktioniert.
Mal ein (vlt. etwas bescheidenes) Beispiel: Zu gehst Einkaufen und bei einem Stand steht "unreife Bananen". Wenn du eine kaufst weißt du, dass sie zu Hause noch reifen müssen und du sie nicht sofort essen kannst. Wie würdest du aber reagieren wenn da nur "Bananen" steht und du erst zu Hause merkst, dass sie noch nicht reif sind?
leifman schrieb am
greenelve hat geschrieben:Ich versuch nur nachzuvollziehen was du meinst. :/

na das die leute damit leben können wenn spiele "unfertig" auf den markt kommen, es kommt halt nur darauf an ob man es release oder early access nennt. :)
die frage ist halt, wusste evolution das es probleme geben könnte? wenn ja, ist es unverschämt das teil zu releasen ohne es beta-test oder earyl access zu nennen, wussten sie es nicht, ist es höchstens fahrlässig keinen beta-test vorrauszuschicken.
also wusste evolution bescheid und wollsten sich keiner "pr-häme" aussetzen wenn sie es 4 wochen vor release dann doch nochmal in die beta schicken oder liefen alle tests intern reibungslos, sodass man ihnen keinen vorwurf machen kann?
aber ja, ich bin der meinung bei so einem dingen sollte man immer mit einem beta-test die serverauslastung unter releasebedingungen testen, oder es halt early access nennen. :)
greetingz
greenelve schrieb am
leifman hat geschrieben:kaum ein produkt kommt heute "fertig" zum release auf den markt, deswegen streiten wir uns hier wirklich nur um begrifflichkeiten.
aber ja, ich stimme mit dir über ein, dass es ein fehler war das spiel zu veröffentlichen ohne einen ausgiebigen betatest mit hinblick auf die serverauslastung durchzuführen.

Das heutzutage fast alles fehlerhaft rauskommt macht es aber nicht besser. Ich versteh dich aber nicht ganz: Du weist was early access bedeutet; und du bist der Meinung es gibt keinen Unterschied zwischen Veröffentlicht und early access, es anders zu sehen ist verkehrte Welt; und du bist der Meinung man hätte das releaste Spiel einem Test unterziehen müssen, weil es ein Fehler war, das Spiel fehlerbehaftet rauszubringen.
Das klingt für mich so, als wäre es ein Fehler ein early access Spiel mit Fehlern herauszubringen.
Ich versuch nur nachzuvollziehen was du meinst. :/
schrieb am

Facebook

Google+