DriveClub: Nächstes Update bringt neue Strecken - wahrscheinlich in Japan - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Evolution Studios
Publisher: Sony
Release:
08.10.2014
kein Termin
kein Termin
Test: DriveClub
50

“Ein theoretisch gutes Arcade-Rennspiel, das vor allem dank der Community-Herausforderungen die Motivation aufrecht erhält. Praktisch aufgrund der massiven Verbindungsprobleme eine Enttäuschung.”

Test: DriveClub
71

“DriveClub überzeugt auch in VR mit einem herrlichen Fahrgefühl und steigert die Immersion im Cockpit immens, muss auf technischer und inhaltlicher Seite aber zu viele schmerzhafte Kompromisse eingehen. ”

Test: DriveClub
71

“DriveClub überzeugt auch in VR mit einem herrlichen Fahrgefühl und steigert die Immersion im Cockpit immens, muss auf technischer und inhaltlicher Seite aber zu viele schmerzhafte Kompromisse eingehen. ”

Leserwertung: 95% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

DriveClub
Ab 34.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Driveclub - Nächstes Update bringt neue Strecken - wahrscheinlich in Japan

DriveClub (Rennspiel) von Sony
DriveClub (Rennspiel) von Sony - Bildquelle: Sony
Das von einem Fehlstart gebeutelte, aber mittlerweile ganz ordentlich (jedoch nicht reibungslos) funktionierende Rennspiel Driveclub könnte demnächst mit neuen Rennstrecken aus Japan erweitert werden. Diese Vermutung legt jedenfalls die offizielle Facebook-Seite nahe, schließlich ist dort folgendes Titelbild zu sehen:



Auch Game-Director Paul Rustchynsky verteilte das Bild via Twitter. Im gleichen Atemzug beantwortet er die Frage, ob "neue Umgebungen" kostenlos oder ein Bestandteil des Season-Passes sein würden. Seine Antwort: "Alle neuen Strecken sind kostenfrei".


"Die neuen Strecken" sollen mit dem nächsten Update hinzugefügt werden.


Hinweise auf Kurse im Land der aufgehenden Sonne gab es bereits in den letzten Monaten. So war auf einer Präsentation des dynamischen Wettersystems das Land Japan als Schauplatz auswählbar.

Quelle: Facebook, Twitter, Dualshockers

Kommentare

ColdFever schrieb am
Sui7 hat geschrieben:Derzeit Driveclub für 25? im PSN Store für PS+ Mitglieder! :wink:
https://store.sonyentertainmentnetwork. ... IVECLUBPSU
Unglaublich gutes Angebot. Der Niedrigpreis kommt davon, dass der Ruf von DC seit dem verbockten Release so schlecht ist. Inzwischen ist das Spiel aber fantastisch. Zugreifen!
Eirulan schrieb am
Ach komm.
Sony hat Evolution 1 ganzes Jahr mehr Zeit gegeben. Was meinst du was das kostet.
Ich sehe die Hauptschuld weiterhin v.a. bei Evolution.
ColdFever schrieb am
l@@pingflyer hat geschrieben:Schade: So ein wirklich tolles Rennspiel, und dann so ein Verriss in den Medien wegen des schlechten Starts beim Online-Spielen.
Was sollen die Medien auch sonst tun? Sie müssen das bewerten, was zum Release da ist. Und wenn von einem "Drive Club" der gesamte Club-Teil und noch dazu der Multiplayer zum Release nicht funktioniert, muss man das auch so bewerten. Auch das Fehlen des jetzt unglaublichen Wettermodells zum Release war eine Katastrophe. Das kommt davon, wenn man ein Produkt auf Biegen und Brechen zum Weihnachtsgeschäft raushauen will. Nach Monaten ist das Spiel jetzt ein echter Knaller, aber zum Release war es ein Trauerspiel, das Sony selbst verschuldet hat. Wie auch die vorsätzliche fehlende Unterstützung für alle Lenkräder ohne "Sicherheitschip", was vor allem die Hardcore-Rennfans mit den besten Lenkräder verärgert hat. Mit diesen Fehlentscheidungen hat Sony den Ruf von DC versaut.
l@@pingflyer schrieb am
Schade: So ein wirklich tolles Rennspiel, und dann so ein Verriss in den Medien wegen des schlechten Starts beim Online-Spielen. Noch schlimmer: Durch Sonys dämliche Entscheidung nur noch neue, ganz spezielle Lenkräder an der PS4 zuzulassen, ist das Rennspielgenre auf dieser Konsole ohnehin nur für Hardliner interessant, die entweder mit den Fummelsticks eines Gamepads beim Fahren klarkommen, oder die gerne mal eben weitere 300,- Ocken in ein (Zweit-) Lenkrad für die PS4 investieren. Mich beeindruckt die Optik und das Fahrverhalten von DriuveClub sehr, aber ich fahre nur selten, da mir das mit dem Gamepad einfach keinen Spaß macht, und ich mir sicher neben meinem Logitech G27 kein weiteres Lenkrad zulegen werde.
Jazzdude schrieb am
ColdFever hat geschrieben:
Jazzdude hat geschrieben:Also, ich hab es mir jetzt auch gekauft! WEGEN EUCH! Wehe, es ist nicht gut :)
Glückwunsch und keine Sorge. DC ist jetzt im fast fehlerfreien Zustand nicht nur gut, es ist extrem gut (bis auf die arge KI und das fehlende Schadensmodell). Das Spiel ist aber auch ein extremer Zeitfresser. Bis man auch die schwierigen Tour-Aufgaben endlich sauber und fehlerfrei gemeistert hat, können einige graue Haare gewachsen sein. An einigen Aufgaben beiße ich mir immer noch die Zähne aus.
Ein Tipp: Setze Dich etwas näher an den Monitor als üblich. Es kommt beim Fahren auf Nuancen an, und je mehr man von der Strecke sieht, desto besser. Ich spiele inzwischen etwa einen halben Meter näher am Monitor als am Anfang, um hin und wieder auch die wunderschöne Cockpit-Perspektive nutzen zu können, die extrem realistisch gelungen ist, aber natürlich etwas weniger von der Strecke zeigt als die anderen Ansichten.
Dankeschön, werde ich berücksichtigen.
schrieb am

Facebook

Google+