The Order: 1886: Weitere Details zum PS4-Titel - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Publisher: Sony
Release:
20.02.2015
Test: The Order: 1886
59
Jetzt kaufen ab 19,95€ bei

Leserwertung: 71% [9]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Order: 1886
Ab 29.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Order: 1886: Weitere Details zum PS4-Titel

The Order: 1886 (Action) von Sony
The Order: 1886 (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Die jüngste Ausgabe der Game Informer (via CVG) beschäftigt sich mit The Order: 1886. Ready at Dawn habe 2009 mit der Arbeit an der neuen Engine begonnen, heißt es da. Der auf der E3 gezeigte Trailer (siehe unten) entspreche der Spielgrafik und sei den Kollegen auch "live" vorgeführt worden mit in Echtzeit geänderten Lichtquellen und Kamerapositionen. Der Action-Titel werde sich Soft-body-Physik zu Nutze machen, um physikalische Eigenschaften der Objekte zu simulieren.

Das Setting

Vor Hunderten von Jahren habe sich die Menschheit gespalten. Einen kleine Gruppe sei zu "half-breeds" getauften Mutanten mit bestien-artigen Eigenschaften geworden, die nach mythologischen oder aus Märchen stammenden Figuren benannt sind. Bei Parteien bekämpfen sich in einem die Jahrhunderte übergreifenden Krieg.

Die von Arthur ins Leben gerufenen Ritter der Tafelrunde haben das Ziel, die Menschheit gegen jene Wesen zu verteidigen. Eine Substanz, das "Schwarze Wasser", verstärkt die Heilungskräfte und verlangsamt den Alterungsprozess deutlich.

Am Anfang des 19. Jahrhunderts hat sich das Kräfteverhältnis deutlich zu Gunsten der Mutanten verschoben. Dank der industriellen Revolution steht den Menschen aber plötzlich neue Technologie wie Luftschiffe, drahtlose Kommunikation, Wärmebild-Erfassung und bessere Waffen zur Verfügung, mit denen man dem Gegner effizient zusetzen kann.

Die Spielmechanik

Im Zentrum von The Order: 1886 steht Sir Galahad, der seine Rolle in dem ganzen Geschehen immer mehr hinterfragt hinterfragt. In klassischer Third-Person-Shooter-Manier bewegt man ihn durch die Spielwelt und kann hinter Objekten in Deckung gehen. Ab und zu gibt es auch Nahkämpfe, deren Ansatz als eine "neuartige Herangehensweise" an Quick-Time-Events beschrieben wird.

Die Waffen sollen "ungewöhnlich und überraschend" sein, wird da versprochen. Einige davon seien Prototypen und würden sich auch dementsprechend anfühlen. Neben einer Knarre mit mehreren Modi gibt es auch eine Blitz verschießende Waffe. Eine weitere verschießt Thermit, dessen Partikel den Gegnern erst das Atem erschweren - nach einigen Salven folgt dann eine Leuchtkugel, mit der die erzeugte Thermitwolke schließlich angezündet wird.

Über den Multiplayer-Modus schweigt sich Ready at Dawn noch aus.

Wer den "gc-Eindruck" zu The Order: 1886 verpasst hat, kann ihn hier nachlesen.


The Order: 1886
ab 19,95€ bei

Kommentare

Baralin schrieb am
Scipione hat geschrieben:jedes Mal wenn ich Sir Galahad lese oder höre, kommt mir spontan dieses face in den Sinn Bild
:)
Gnihihi! Sehr schön! :-)
Baralin schrieb am
Tomstar234 hat geschrieben:Huiuiui... der Text strotzt ja nur so vor grammatikalischen Fehlern...;)
Ja, typisch 4players halt. Sich beschweren nützt da ja nix. -.-
Swatfish schrieb am
Mal wieder ne neue Serie die mich wirklich interessiert. Ein wenig Gameplay wäre mal angebracht :D
Bedameister schrieb am
Ich glaube das könnte genau mein Spiel werden. Ich bin echt gespannt langsam
Newo schrieb am
Mal schauen, wenn ich Zeit habe. Das Setting u d die Story könnten überzeugen
schrieb am

Facebook

Google+