Shadow of the Beast: Aktuelle Spieleindrücke der PS4-Neuauflage - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Heavy Spectrum
Publisher: Sony
Release:
17.05.2016
Test: Shadow of the Beast
54

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Shadow of the Beast
Ab 14.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Shadow of the Beast: Aktuelle Spieleindrücke der PS4-Neuauflage

Shadow of the Beast (Action) von Sony
Shadow of the Beast (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Sony und Heavy Spectrum haben im PlayStation Blog aktuelle Spielaufnahmen aus Shadow of the Beast veröffentlicht, welche einen Einblick in die raue, ausgedörrte Ödnis der Karamoon Wüste gewähren sollen. Dazu die Entwickler: "Die Gegenüberstellung zwischen der wunderschönen fremden Landschaft und der unzivilisierte Art, wie Aarborn die unbarmherzigen Horden der sich ihm entgegenstellenden Kreaturen bekämpft, wird hoffentlich dabei helfen, eine einzigartige Erfahrung für die Spieler, die nach etwas suchen, dass anders ist, zu erschaffen." Die PS4-Neuinterpretation des Amiga-Klassikers wurde vor zwei Jahren angekündigt. Ein Erscheinungstermin steht aber nach wie vor aus.

Screenshot - Shadow of the Beast (PlayStation4)

Screenshot - Shadow of the Beast (PlayStation4)

Screenshot - Shadow of the Beast (PlayStation4)

Screenshot - Shadow of the Beast (PlayStation4)

Screenshot - Shadow of the Beast (PlayStation4)

Screenshot - Shadow of the Beast (PlayStation4)

Screenshot - Shadow of the Beast (PlayStation4)

Letztes aktuelles Video: gamescom Debuet-Trailer


Quelle: PlayStation Blog

Kommentare

muecke-the-lietz schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben:
[...]
Wie einige schon geschrieben haben. SotB war eigentlich ein Grafikblender mit einem ziemlich starken Soundtrack. Gameplay war allerdings mittelmaß. Dazu in Teil kaschiert mit einem absolut übertrieben Schwierigkeitsgrad.
Das selbe könnten Unwissende auch von Bloodbourne behaupten... :mrgreen:
Stalkingwolf schrieb am
Das ist mehr ein God of War in 2D geworden.
Wie einige schon geschrieben haben. SotB war eigentlich ein Grafikblender mit einem ziemlich starken Soundtrack. Gameplay war allerdings mittelmaß. Dazu in Teil kaschiert mit einem absolut übertrieben Schwierigkeitsgrad.
maho76 schrieb am
das besondere an dem game war wie schon gesagt der Soundtrack, das mehrphasen-paralaxscrolling, die für die damalige zeit gigantisch großen sprites und ein herausragendes artdesign. das spiel selbst war ziemlicher schrott. hier sehe ich alles mögliche (nicht), ich frage mich was (bis auf eventuell das artdesign) da als "besonders" hängenbleiben soll. wahrscheinlich nix, soll sich einfach nur gut verkaufen.
die hälfte der Käufer wird's wahrscheinlich eh mit shadow of the colossus verwechseln. :P
Akabei schrieb am
Teil drei war aber wider Erwarten sogar ein recht gutes Spiel. Teil eins und zwei waren nicht viel mehr als Grafikblender und insofern passt ein Remake davon leider ziemlich gut in die Zeit. :(
Chayaen schrieb am
Mich hat damals Teil 3 für den Amiga 500 total umgehauen!
Hab es zwar nie durchgespielt (da bock schwer), aber es immer wieder gerne versucht.
Das hier, scheint sich eher an die Vorgänger zu orientieren. Schade.
schrieb am

Facebook

Google+