Diablo 3: Reaper of Souls: PS4-Version: Umfang, Termin, Spielszenen und Bilder - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Release:
19.08.2014
25.03.2014
19.08.2014
19.08.2014
19.08.2014
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

“Die Ultimate Evil Edition vereint die besten Elemente der Konsolen-Fassung sowie des PC-Add-Ons plus einiger frischer Elemente. Einziger Wermutstropfen: Es gibt diese Fassung nicht als Download-Ergänzung.”

Test: Diablo 3: Reaper of Souls
84

“Auch wenn die oberflächliche Charakter-Entwicklung oder das Kampfsystem nicht angefasst wurden, ist Reaper of Souls ein von Anfang bis Ende rundes Add-On. Vor allem der Abenteuer-Modus weiß langfristig zu motivieren.”

Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

“Die Ultimate Evil Edition vereint die besten Elemente der Konsolen-Fassung sowie des PC-Add-Ons plus einiger frischer Elemente. Einziger Wermutstropfen: Es gibt diese Fassung nicht als Download-Ergänzung.”

Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

“Die Ultimate Evil Edition vereint die besten Elemente der Konsolen-Fassung sowie des PC-Add-Ons und fügt sogar noch ein paar interessante Elemente hinzu.”

Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

“Die Ultimate Evil Edition vereint die besten Elemente der Konsolen-Fassung sowie des PC-Add-Ons und fügt sogar noch ein paar interessante Elemente hinzu.”

Leserwertung: 66% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Diablo 3: Reaper of Souls - PS4-Version: Umfang, Termin, Spielszenen und Bilder

Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Die PlayStation-4-Version von Diablo 3 wird die Erweiterung Reaper of Souls beinhalten und den Titel "Diablo 3: Ultimate Evil Edition" tragen. Man wird also die Akte 1 bis 5 in einem Rutsch durchspielen können und alle sechs Klassen (inkl. Kreuzritter) werden zur Verfügung stehen. Im Vergleich zur PS3-Version soll die PS4-Umsetzung mit einer verbesserten Kulisse, einer höheren Monsterdichte, einer 1080p-Auflösung mit 60 Bildern pro Sekunde und Touchpad-Support aufwarten. Die PS4-Fassung soll Ende 2014 erscheinen. Zu einer Xbox-One-Variante wollte sich Blizzard bislang nicht äußern.



Zudem bekommt die PS4-Version ein paar zusätzliche "Social-Funktionen" spendiert, über die ein gewisses Gefühl der Zusammengehörigkeit etabliert werden soll, selbst wenn andere Freunde gerade nicht online und für kooperative Partien verfügbar sind. Schafft man es, ein Legendary- oder Rare-Item zu erbeuten, bekommt man noch einen zweiten Gegenstand spendiert, den man dann einem Freund zukommen lassen kann. Wenn der später spielt, wird jenes Item irgendwann als Beute auftauchen - mit einem kleinen Hinweis versehen, dass es sich um ein Geschenk handelt.

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PlayStation4)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PlayStation4)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PlayStation4)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PlayStation4)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PlayStation4)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PlayStation4)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PlayStation4)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PlayStation4)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PlayStation4)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PlayStation4)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PlayStation4)

Screenshot - Diablo 3: Reaper of Souls (PlayStation4)


Ein weiteres Feature hat man "Avenger Kill" genannt. Wird ein Spieler von einem Monster erledigt, besteht eine gewisse Chance, dass es hochlevelt und durch ein Portal verschwindet, um sich jemanden von der Freundesliste des Nutzers vorzuknöpfen. Bei jenem Spieler taucht das Monster dann in Form eines kleinen Events auf: Der Himmel wird sich verdunkeln und der Spieler wird darüber informiert, welchen Freund jene Kreatur auf dem Gewissen hat. Stirbt man dann selbst, steigt das Monster eine weitere Stufe auf und stattet dem nächsten Freund einen Besuch ab. Erledigt man den Unhold hingegen, bekommen der siegreiche Spieler und das letzte Opfer des Monsters etwas Beute. Das Studio sei noch beim Balancing und habe nicht entschieden, wie stark so ein Gegner letztendlich werden kann.

Quelle: Blizzard

Kommentare

AtzenMiro schrieb am
"Bissl spät"? Hallo? Es handelt sich um Blizzard, bei denen ist es immer eine Frage von JAHREN. Wer hat denn was anderes erwartet?
Zur XO-Version:
Bei der Vorstellung der PS3-Version von D3 war auch nie die Rede von einer Xbox 360 Version, die Bestätigung kam erst viel später. Letztlich ist die Xbox-Version am selben Tag wie die PS3-Version erschienen. Man kann also auch bei der Ultimate-Edition ausgehen, dass dies wieder der Fall sein wird.
Eirulan schrieb am
Ende 2014 erst? Bissl spät...
CryTharsis schrieb am
Werde ich mir wohl holen, wenn ich mir dann irgendwann die PS4 kaufe.
Hätten sie nur das Standard Diablo 3 released, würde ich warten, bis es im Preis fält, aber mit RoS im Packet, werde ich wahrscheinlich früher zuschlagen.
Mr. Malf schrieb am
also ich nehem mal an RoS erscheint vor der gesamten Ps4 Version
wenn ich dann ende des Jahres mein D3 RoS von der Ps3 version auf eine Ps4 Version Upgraden kann ohne wieder 50 tacken zu blechen bin ich dabei
schrieb am

Facebook

Google+