Uncharted 4: A Thief's End: Kampagne auf 30 Bilder pro Sekunde begrenzt und Photo-Modus an Bord - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Naughty Dog
Publisher: Sony
Release:
10.05.2016
Test: Uncharted 4: A Thief's End
91

“Uncharted 4: A Thief's End ist ein visueller Hochgenuss und definiert hinsichtlich der Regie den Höhepunkt der Serie. Spektakuläre Action und reife Erzählweise fließen ineinander. Ein grandioses Action-Adventure.”

Leserwertung: 87% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Uncharted 4: A Thief's End
Ab 37.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Uncharted 4: A Thief's End: Kampagne auf 30 Bilder pro Sekunde begrenzt und Photo-Modus an Bord

Uncharted 4: A Thief's End (Action) von Sony
Uncharted 4: A Thief's End (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
In einer Fragerunde haben die beiden Lead-Designer Anthony Newman und Kurt Margenau von Naughty Dog laut Gamespot mitgeteilt, dass man die Bildrate der Einzelspieler-Kampagne von Uncharted 4: A Thief's End auf 30fps in 1080p beschränkt habe. Man hätte intern lang über die Sperre diskutiert, sei aber zu dem Schluss gekommen, dass man nur so das Spiel machen könne, das man machen wolle. Im Mehrspielermodus würden aber weiterhin 60 Bilder pro Sekunde angestrebt. Zudem wurde bestätigt, dass der Titel einen Photo-Modus enthalten werde. Einzelheiten dazu wolle man jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. Die Veröffentlichung von Uncharted 4 (zur Vorschau) ist für nächstes Jahr vorgesehen.

Letztes aktuelles Video: E3-Spielszenen lang Sam Pursuit


Quelle: Naughty Dog via Gamespot

Kommentare

Temeter  schrieb am
DextersKomplize hat geschrieben:
Spoiler: anzeigen
FriedlichChiller hat geschrieben:
Nix da Bullshit, die Framerate beider Titel war teilweise grenzwertig (TLOU in manchen Szenen) bis Katastrophal (Dark Souls). Wenn Dich das nicht gestört hat, schön für Dich. Aber spar Dir doch bitte Deinen nachweislich (Links stehen oben) falschen Kommentar.

Immer schön wenn alle auf einen einprügeln, dabei ist euer Recht Gehabe in dem Fall völlig subjektiv. Fakt ist, das und auch tlou liefen nicht konstant mit 30fps. Dazu direkt angemerkt, welches Spiel mit größerer Spielwelt hat das auf der Last Gen überhaupt von sich behaupten können?
Fakt ist aber auch, das sich Millionen Spieler NICHT dran gestört haben und man eben auch einfach übertreiben kann. Tlou war sehr gut spielbar, es gibt keinen Grund zu sagen, Spiele lieber auf PS4. Das Ding war und ist ein Meilenstein, gerade auf PS3. 60fps finde ich bei dem Spiel übrigens störend,30 sind wesentlich angenehmer.
Und DKS... konnte man perfekt...
DextersKomplize schrieb am
FriedlichChiller hat geschrieben:
Nix da Bullshit, die Framerate beider Titel war teilweise grenzwertig (TLOU in manchen Szenen) bis Katastrophal (Dark Souls). Wenn Dich das nicht gestört hat, schön für Dich. Aber spar Dir doch bitte Deinen nachweislich (Links stehen oben) falschen Kommentar.

Immer schön wenn alle auf einen einprügeln, dabei ist euer Recht Gehabe in dem Fall völlig subjektiv. Fakt ist, das und auch tlou liefen nicht konstant mit 30fps. Dazu direkt angemerkt, welches Spiel mit größerer Spielwelt hat das auf der Last Gen überhaupt von sich behaupten können?
Fakt ist aber auch, das sich Millionen Spieler NICHT dran gestört haben und man eben auch einfach übertreiben kann. Tlou war sehr gut spielbar, es gibt keinen Grund zu sagen, Spiele lieber auf PS4. Das Ding war und ist ein Meilenstein, gerade auf PS3. 60fps finde ich bei dem Spiel übrigens störend,30 sind wesentlich angenehmer.
Und DKS... konnte man perfekt spielen. ja, Blighttown, na und? war doch leichter so. man hatte mehr Zeit zu reagieren. Das Spiel hat aber auch in anderen Momenten nicht die 30fps konstant gehalten, na und? brauche ich 30/60 um ne Figur zu kontrollieren? hat die Tester auch nicht davon abgehalten dem Spiel Höchstwerrtungen zu geben, also würde ich auch sagen, die Aussage "besser auf ps4" ist einfach völlig übertrieben.
Kurz gesagt, Bullshit ;) Das man das aber (hier?) nicht nur so sagen kann, ist klar, aber so zu tun als wären die Titel nahezu unspielbar bzw würde potentere Hardware den Spielspaß nach oben schrauben, ist einfach Unsinn. Es empfindet zwar jeder anders, daher hat keiner Recht, aber auch ich kann sagen das mich fps bei dks/tlou nie gestört haben bzw mir die Titel so weniger Spaß gemacht hätten, nur weils hier und da mal geruckelt hat. Spiel- und genießbar sind beide Titel hervorragend auf der PS3!
Davon ab....Videospiele und ruckeln...das gehört iwie zusammen, oder?...
Temeter  schrieb am
ronny_83 hat geschrieben:Subjektiv. Für mich haben auch 30fps immer gut funktioniert, solange sie konstant waren. Wovon du redest sind "gesteigerte" Spielerlebnisse. Das ist wie mit Gamepad und Lenkrad in der Rennspielszene. Die meisten Spiele funktionieren mit Gamepad wunderbar. Von "Leid" bei der Gameplay-Erfahrung kann hier keine Rede sein. Für viele ist ein Lenkrad dann nochmal einer "Steigerung" der Spielerfahrung. So sehen ich das mit den Frames. Dir kann vielleicht keiner erzählen, dass man bestimmte Spiele nicht mit 30fps spielen kann. Ich erzähle aber, dass das sehr wohl wunderbar funktioniert. Das tat es schon in der Vergangenheit. Alles andere ist eine Steigerung für mich. Nicht mehr (auch wieder subjektiv).

Ihr seid wie eine gebrochene Schallplatte mit verstopften Ohren. Ich zitiere einen anderen Poster:
Spoiler: anzeigen
Kya hat geschrieben:Wo habe ich geschrieben es wäre unspielbar?
ronny_83 schrieb am
Temeter  hat geschrieben:
ronny_83 hat geschrieben:Hauptsache das Spielerlebnis leidet nicht.

In dem Fall wäre 60fps standard. Niemand kann mir ernsthaft erzählen, ein Dark Souls würde nicht von flüssigeren, klareren Bewegungen und mehr Reaktionszeit profitieren, die nicht durch konstante Slowdowns eingedämmt wird.
Hier gehts um Grafik über Gameplay, nichts anderes.

Subjektiv. Für mich haben auch 30fps immer gut funktioniert, solange sie konstant waren. Wovon du redest sind "gesteigerte" Spielerlebnisse. Das ist wie mit Gamepad und Lenkrad in der Rennspielszene. Die meisten Spiele funktionieren mit Gamepad wunderbar. Von "Leid" bei der Gameplay-Erfahrung kann hier keine Rede sein. Für viele ist ein Lenkrad dann nochmal einer "Steigerung" der Spielerfahrung. So sehen ich das mit den Frames. Dir kann vielleicht keiner erzählen, dass man bestimmte Spiele nicht mit 30fps spielen kann. Ich erzähle aber, dass das sehr wohl wunderbar funktioniert. Das tat es schon in der Vergangenheit. Alles andere ist eine Steigerung für mich. Nicht mehr (auch wieder subjektiv).
Temeter  schrieb am
Das_lachende_Auge hat geschrieben:Nein, so krass wie in den Videos ist es nie ich muss es wissen, weil ich die Stelle, wo Joel unter Wasser gedrückt wird mindestens 6 mal gespielt habe! Auch dass es so hakt als sie auf das Floss springt hat es nicht gegeben. Was da war, war ab und zu ein Ruckler wenn man sich die Umgebung angeschaut hat. Aber das ist ja sowieso heutzutage ein besorgniserregender Trend. Nur weil es jemand als Video ins Internet postet glauben es alle. Aber wenn jemand aus Erfahrung sagt, dass es nicht so stimmt dann hat er das nur nicht bemerkt :roll:

Wohl eher ein Trend, dir nicht gegen alle Beweise aus anderen Quellen zu trauen?
Du stehst auf einem ziemlich schweren Posten, wenn du rein subjektive Erfahrungen gegen schlüssiges Beweismaterial aus einer vertrauenswürdigen Quelle stellst. In Spielen gewöhnt man sich relativ schnell an niedrige Framerates und übersieht Ruckler, insbesondere, wenn man daran gewöhnt ist, oder das Spiel immersiv. Entweder lief es auf deiner PS3 anders als im Gerät, auf dem das Video aufgenommen worden ist, oder du irrst dich.
Der jemand mit dem Video ist in diesem Fall Eurogamer, welche zuverlässig sind und eine Geschichte guter Technik-Reports vorweisen können. Abgespielt werden kann das Spiel auf einer einzigen, geschlossenen Hardwarebasis, und Image-Capture erfolgt über rein externe Geräte, die für gewöhnlich direkt am HDMI-Kabel hängen. Da gibt es nicht viel, was man falsch machen kann.
Und ich behaupte nicht, dass es bei DKS keine Frameeinbrüche gibt sondern dass es trotzdem spielbar war, weil man sich dran gewöhnt hat.

Und ich behaupte nicht, es wäre unspielbar. Es ist etragbar, wenn man sich daran gewöhnen will. Sonst hätte ich es kaum 3 mal durchgezockt. Aber die Slowdowns waren definitiv da, und haben einem manchmal das Leben schwer gemacht. Wie gesagt, spielbar war Dark Souls nur...
schrieb am

Facebook

Google+