Uncharted 4: A Thief's End: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Naughty Dog
Publisher: Sony
Release:
10.05.2016
Test: Uncharted 4: A Thief's End
91
Jetzt kaufen ab 31,30€ bei

Leserwertung: 79% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Uncharted 4: A Thief's End
Ab 64.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Uncharted 4: A Thief's End: Mikrotransaktionen von Beginn an dabei; Multiplayer läuft in 900p60

Uncharted 4: A Thief's End (Action) von Sony
Uncharted 4: A Thief's End (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Wer möchte, kann in Uncharted 4: A Thief's End von Anfang an zusätzliches Geld ausgeben - das hat Multiplayer-Designer Robert Cogburn auf der Paris Games Week gegenüber Gamespot.com und anderen Journalisten in einer Fragerunde bestätigt. Spieler werden demnach verschiedene Waffen, Werkzeuge und Upgrades mit Mikrotransaktionen kaufen können, die allerdings auch gegen Spiel-Währung erhältlich seien. Vor einem Match können die Spieler im Stil von Counter-Strike diverse Waffen für Ingame-Währung erwerben. Neben übernatürlichen Fähigkeiten lassen sich auch Sidekicks beschwören, die danach im Kampf helfen. Die Balance zwischen der Investition von Echtgeld und dem "Grinden" fürs Freischalten der gleichen Extras soll sich an der Auswertung der Beta-Ergebnisse orientieren. Technisch unterscheidet sich der Mehrspieler-Modus ein wenig von der Story: Im Multiplayer laufe das Spiel in 900p bei 60 Bildern pro Sekunde, in der Kampagne dagegen in voller 1080p-Auflösung bei 30 Bildern. Cogburn bestätigte außerdem erneut, dass Teil 4 das letzt Uncharted-Spiel von Naughty Dog werde.

vg247.com berichtet außerdem von der Zahl der Mehrspieler-Karten: Rund acht Stück sollen es laut Cogburn werden, diese seien allerdings alle brandneu. Neuauflagen bekannter Karten seien nicht dabei. Ob sie alle zum Start zur Verfügung stehen werden oder ob weitere Exemplare nachgeliefert werden, wurde nicht erläutert. Das Action-Adventure erscheint am 18. März 2016 exklusiv für die PlayStation 4.

Letztes aktuelles Video: Multiplayer-Ankuendigung


Quelle: Gamespot.com, vg247.com
Uncharted 4: A Thief's End
ab 31,30€ bei

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht für mich spricht, wenn ich zugebe, dass ich diesen Satz desöfteren im wirklichen Leben zitiere.
(Aka: Ich stehe dazu!) ;)
MrLetiso schrieb am
Da isses wieder - extra für Sir Reichfeld:
Bild
Sir Richfield schrieb am
Deshalb grübel ich ja, inwieweit dieser Begriff eingedeutscht ist.
Wobei das keine Aussage an sich ist, wir sagen ja auch nicht Computers. ;)
Allerdings greift dann die Regel mit den Abkürzungen.
Verwirrung lasse ich aber irgendwie nicht gelten, mir will gerade kein Satzkonstrukt einfallen, bei dem man nicht wüsste, ob man einen LKW oder mehrere LKW meint. Aber auch nur, weil der Wagen maskulin ist, man also "Der LKW" oder "Die LKW" sagt.
Beruflich tendiere ich dazu, lieber ein Wort mehr zu tippen. Gerade bei DLC, damit klar ist, ob ich DLC im Allgemeinen meine, ein bestimmtes Paket oder eine Menge an DLC Paketen.
Ist in den Diskussionen nicht immer ganz unwichtig, ich würde schon einen Unterschied machen wollen zwischen einem DLC Angebot mit vielen Inhalten für 5,- ? oder vielen DLC Paketen mit Einzelinhalt für je 5,- ?.
Wobei DAS dann in die Microtransactions ragt.
Schlußendlich will ich zu den Addons zurück, einfach nur, weil man da einfacher drüber diskutieren kann und sich nicht in Korinthenkackerei verliert. ;)
PS: Kann man mal sehen... Die ersten Uncharted Teile liegen noch auf meinem Pile of Shame, wusste gar nicht, dass die einen MP haben.
Halte solche "Zusatzangebote" auch für eine Pest.
Ich verstehe das Bedürfnis, für Leistung bezahlt zu werden, aber ich ziehe eine Grenze, wenn es sich so anfühlt, als würde man abgezockt werden.
Leider ist diese Grenze sehr, sehr verschwommen.
Irgendwas stimmt in letzter Zeit nicht. Entweder spielen Spiele tatsächlich nicht mehr genug ein, wenn sie zum Vollpreis verkauft werden oder man versucht alles aus dem Kunden rauszupressen, was geht oder die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen.
Meine Antwort auf solche "Angebote" ist meist der...
Usul schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Will sagen: Nicht DLCs, schon gar nicht DLC's, einfach DLC. ;)
Im Deutschen wäre auch "DLCs" vertretbar, weil die Pluralbildung bei "Abkürzungen, die auch als solche gesprochen werden" (Zitat Duden) durchaus gebräuchlich ist. Zumindest wenn man nicht Anhänger einer präskriptiven Sprachtheorie ist.
Was das Englische angeht:
Es stimmt, "contents" hat eine andere Bedeutung als "content" und deswegen wäre "downloadable contents" an sich falsch. Aber der Plural wird bei zusammengesetzen Ausdrücken im Allgemeinen durch eine Pluraformung des Hauptsubstantivs gebildet - in diesem Fall ist also "downloadable contents" einfach der Plural von "downloadable content" und nicht von "content". Insofern ist die Interpretation, daß es sich um mehrere "downloadable content"-Pakete handelt naheliegend und damit selbstverständlich.
Was die Abkürzung angeht: Auch im Englischen dürfte man DLC oder DLCs verwenden, würde ich sagen. Ich bin in beiden Sprachen ein Freund von "s" am Ende, wenn es tatsächlich um mehrere Dinge geht. Weil "LKWs" z.B. weniger verwirrend ist, wenn man mehrere Laster meint... und bei DLC und DLCs ebenso. Ein DLC, mehrere DLCs.
Sarfinwsl schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Ach, nur, damit ich auch was sage:
Also DLC's isses auf keinen Fall, weil der Apostroph dafür nicht genutzt wird.
DLC ist ja jetzt eine Englische Abkürzung für "Downloadable content", eingedeutscht behauptet die Wikipedia immer noch "Download Content". Streng genommen eine leichte Änderung der Bedeutung, aber geschenkt.
Bin also der Meinung, dass wir so oder so die Mehrzahl von "Content" bilden müssen, da so ein DLC ja selten allein kommt.
Ab da bin ich ein wenig verwirrt, da es einen Unterschied zwischen contents und content gibt.
Ich bin mir nicht sicher, ob die Englische Sprache so wirklich damit gerechnet hat, dass jemand verschiedene Pakete mit Inhalten anbietet und diese Pakete "Inhalt" nennt.
Aus dem Bauch heraus würde ich behaupten, dass es sich bei DLC um content handelt, dessen Mehrzahl in diesem Sinne eigentlich nicht existiert, da es sich auf Unzählbares bezieht.
Die Englische Wiki spricht auch durchgehend von "Content", das einzelne Paket ist nicht wirklich gemeint.
Will sagen: Nicht DLCs, schon gar nicht DLC's, einfach DLC. ;)
Wenn nix mehr hilft: Die DLC Pakete.
Ansonsten bin ich mal mit Flextastic einer Meinung: Ich genieße jede Zeile in diesem Thread. ;)
Hauptsache stänkern können... Ja ja ... alle auf den kleinen Sarfin :lol:
Na Gott sei Dank verstehe ich Spaß ;)
Danke für die Aufklärung.
schrieb am

Facebook

Google+