Bloodborne: Infos & Screenshots zum neuen Spiel des Dark-Souls-Schöpfers - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: From Software
Publisher: Sony
Release:
25.03.2015
Test: Bloodborne
90
Jetzt kaufen ab 33,99€ bei

Leserwertung: 66% [22]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Bloodborne
Ab 64.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Bloodborne: Infos & Screenshots zum neuen Spiel des Dark-Souls-Schöpfers

Bloodborne (Rollenspiel) von Sony
Bloodborne (Rollenspiel) von Sony - Bildquelle: Sony
Das Designzepter hatte Hidetaka Miyazaki bei Dark Souls 2 abgetreten. Der Creative Director von Demon's Souls und Dark Souls wurde kürzlich nicht nur zum Präsidenten von From Software ernannt, sondern werkelt derzeit an Bloodborne.

Das für SCE Japan produzierte Projekt wurde gestern nur recht knapp angekündigt - heute ließ man weitere Details sowie ein paar Screenshots folgen.

Screenshot - Bloodborne (PlayStation4)

Screenshot - Bloodborne (PlayStation4)

Screenshot - Bloodborne (PlayStation4)

Screenshot - Bloodborne (PlayStation4)



Das Spiel sei in einer alptraumhaften und furchteinflößenden gothischen Welt angesiedelt, heißt es da, die von allerlei bizarren Wesen unsicher gemacht wird. Im Mittelpunkt steht die ebenso verlassene wie vergessene Stadt Yharnam, die einst für ein besonderes Heilmittel bekannt war, für das viele dorthin pilgerten. Die Hauptfigur sei einer jener Reisenden, der auf Hilfe hofft, aber herausfindet, dass der Ort verflucht ist und von einer mysteriösen Krankheit heimgesucht wird.

Die Kämpfe sollen sich herausfordernd und stets lebensbedrohlich anfühlen. Man wolle die strategischen Elemente von Demon's Souls bewahren, aber weggehen von einem eher passiven auf Block-Angriff fußenden System hin zu einem schnelleren, aktiveren und angriffslastigeren Ansatz, bei dem es sowohl Nahkampfwaffen als auch Schusswaffen gibt. Miyazaki merkt an, man wolle seinem Kern und Stil treu bleiben und "echte Spiele für Leute entwickeln, die Spiele lieben", dabei aber viele neue Ideen ausprobieren.

In technischer Hinsicht will man von der PS4-Hardware durch hohen Detailgrad, eine hohe Sichtweite und ein neues Beleuchtungssystem profitieren.

Bloodborne soll 2015 auf Sonys Konsole erscheinen.

Letztes aktuelles Video: E3-Debut Trailer


Bloodborne
ab 33,99€ bei

Kommentare

Mr_v_der_Muehle schrieb am
Wenn du die Bosse durch pures draufhämmern geschafft hast, will ich nicht wissen wie viel man dafür leveln muss. (zähle ich auch als Bescheissertaktik) :P
The Flower Maiden schrieb am
Die Musik erinnert ja voll an das opening von demons soul.
Ziemlich düster ist es, ob ich das abends dann zocken kann xD
straw d berry schrieb am
Mr_v_der_Muehle hat geschrieben:Ihr könnt jede Waffe (welche sich fast alle schon recht unterschiedlich spielen) beidhändig benutzen oder in Kombination mit anderen Waffen/Schilden. In Kombination mit der Rolle und den Richtungstasten habt ihr nochmal andere Moves. Mag sein, dass das auf den ersten Blick nicht besonders viel ist, wird aber vorallem in Richtung PvP doch schon recht komplex.
Das man manche Endgegner auch mit sogenannten Bescheissertaktiken bezwingen konnte, sehe ich eher als Cheat, falls man an den Bossen wirklich verzweifeln sollte. Um diese "Fehler" ohne Guide zu entdecken, muss man schon etwas Glück mit dabei haben.
nur ist es völlig egal, welche waffe man im pve benutzt.. da sind die unterschiedlichen waffen mehr optik als sonstwas.
und die bescheissertaktikten brauch man auch nicht, weil sich 99% eh durch einfaches draufhämmern und wegrollen besiegen lassen.. oder man ruft einfach kooppartner oder levelt auf..
marty16bit schrieb am
sorry ich hab die spiele vertauscht es tut mir leid ich meinte let it die
lettiV schrieb am
The Chosen Pessimist hat geschrieben:
marty16bit hat geschrieben::Spuckrechts: leider free to play
Wo hast du die Info denn her? Das kann nicht stimmen.
Das wüsste ich allerdings auch liebend gerne.
VG lettiV
schrieb am

Facebook

Google+