Bloodborne: Informationen vom Tokio-Event zu Größe, Schwierigkeitsgrad und Inspirationen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: From Software
Publisher: Sony
Release:
25.03.2015
Test: Bloodborne
90

“Ein verwunschen schönes, angenehm rätselhaftes und anspruchsvolles Abenteuer! Bloodborne setzt die Tradition der Soulsreihe mit frischen Impulsen fort.”

Leserwertung: 66% [22]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Bloodborne
Ab 64.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Bloodborne: Informationen vom Tokio-Event zu Größe, Schwierigkeitsgrad und Inspirationen

Bloodborne (Rollenspiel) von Sony
Bloodborne (Rollenspiel) von Sony - Bildquelle: Sony
Eine Woche vor dem Start von Bloodborne will Sony offenbar die Vorfreude auf den Action-Titel ein wenig anheizen. Auf einem Event in Tokio verriet Entwickler From Software jede Menge Informationen zur Welt, dem Spielablauf und Details zur Entwicklung: Dualshockers.com hat eine riesige Textwand voller Fakten veröffentlicht, aus der wir ein paar interesssante Punkte herausgepickt und übersetzt haben:

- Director Hidetaka Miyazaki freut sich riesig über die Vorfreude der Fans und unterscheidet nicht nach Hardcore- und Gelegenheitsspielern. Er mag es, Spiele zu entwickeln, die allen Spaß machen.

- Laut Miyazaki gibt es in Punkto Action, Geschwindigkeit und HUB Ähnlichkeiten zu Demon's Souls; die Verbindung von Arealen erinnert dagegen eher an Dark Souls.

- Es gibt Dutzende von Arealen im Spiel (ohne die Chalice-Dungeons). Das Gebiet aus dem Alpha-Test ist lediglich halb so groß wie eines der kleinsten Areale. Insgesamt ist die Fläche einige Dutzende Mal so groß.

- Von The Hunter's Dream und den Chalice-Dungeons abgesehen sind alle Abschnitte der Stadt nahtlos miteinander verknüpft.

- Im weitläufigen Areal der Stadt Yarnham gibt es auch verschneite und "angsteinflößende" Areale.

- Es gibt unterschiedliche Tageszeiten, die aber nicht dynamisch wechseln. Je nach Uhrzeit befinden sich andere Gegner und Herausforderungen an einem Ort.

- Das New Game Plus ermöglicht es, das Spiel mehr als vier mal durchzuspielen. Man behält erlangte Dinge aus dem letzten Durchgang, allerdings steigt der Schwierigkeitsgrad.

- Die größte Herausforderung der Entwicklung war, dass das Team zu Beginn nicht viel über die PS4-Technik wusste und das Spiel später entsprechend verfeinern musste.

- Es gibt absichtlich kaum Hintergrundinfos zur Hauptfigur - er soll zu einer spielbaren "Erweiterung des Spielers werden". Er wirkt zu Beginn sehr schwach, damit der Spieler sich passend zum Horror-Thema unwohl und überwältigt fühlt, weil er nicht genau weiß, was er tun soll.

- Laut dem Lead Character Designer konzentriert sich die Souls-Serie mit ihrem Fantasy-Fokus auf Stärke, Wildheit und Grausamkeit. Da Bloodborne in einem viktorianischen Setting spielt, geht es eher um das Thema ökonomische Expansion, deren Schattenseiten aber auf einer Menge Wut und Leid basieren. Das Charakter-Design konzentriert sich auf die Themen Frustration und Horror.

- Ein beachtlicher Teil des Teams besteht aus Demon's-Souls-Fans, die von dem Spiel inspiriert wurden und sich deshalb einen Job bei From Software suchten.

Zur kompletten Info-Ladung geht es hier.


Letztes aktuelles Video: Trailer zum Verkaufsstart Japan


Quelle: Dualshockers.com

Kommentare

MyuMyu schrieb am
also mein Exemplar ist heute gekommen und ich muss sagen dass ich es bis jetzt überragend finde! Kein vergleich zu dem , in meinen Augen, schlechten Dks2. Bis jetzt gefällt es mir sogar noch mehr als Demons und Darks, was ich nicht für möglich gehalten habe. :Hüpf:
Highnrich schrieb am
Corristo hat geschrieben:
- Im weitläufigen Areal der Stadt Yarnham gibt es auch verschneite und "angsteinflößende" Areale.
Erhm bitte was. Das Game ist mir schon dunkel und horror genug. Ich weiß nicht warum aber die Atmosphäre haut mich in den Videos schon um. Wenn dass noch krasser und brutaler wird - ist mir das fast schon etwas zuviel.
dein ernst? :roll:
Aryko schrieb am
Ich finde , je mehr desto besser......schade , daß ich keine Playsi hab .
Corristo schrieb am
- Im weitläufigen Areal der Stadt Yarnham gibt es auch verschneite und "angsteinflößende" Areale.
Erhm bitte was. Das Game ist mir schon dunkel und horror genug. Ich weiß nicht warum aber die Atmosphäre haut mich in den Videos schon um. Wenn dass noch krasser und brutaler wird - ist mir das fast schon etwas zuviel.
scatback schrieb am
Ich denke auch das du da Bock drauf hast :D .
schrieb am

Facebook

Google+