Bloodborne: Nachgemessen: Ladezeit-Verbesserungen mit Patch 1.03 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: From Software
Publisher: Sony
Release:
25.03.2015
Test: Bloodborne
90

“Ein verwunschen schönes, angenehm rätselhaftes und anspruchsvolles Abenteuer! Bloodborne setzt die Tradition der Soulsreihe mit frischen Impulsen fort.”

Leserwertung: 66% [22]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Bloodborne - Nachgemessen: Ladezeit-Verbesserungen mit Patch 1.03

Bloodborne (Rollenspiel) von Sony
Bloodborne (Rollenspiel) von Sony - Bildquelle: Sony
From Software hat in den vergangenen Tagen den Patch 1.03 für Bloodborne veröffentlicht, der einige Bugs aus der Welt schafft und zugleich die Ladezeiten des Action-Rollenspiels um fünf bis 15 Sekunden verringern soll (Change-Log) - je nach Spielsituation. Gamingbolt.com hat nachgemessen, inwiefern sich die Ladezeiten wirklich verringert haben. Verglichen wurden Bloodborne v1.01 und v1.03 - jeweils installiert auf der 500 GB Festplatte, die jeder PlayStation 4 beiliegt. So hat sich z.B. die Respawn-Ladezeit in "Old Yharnam" von 49,34 Sekunden auf 24,39 Sekunden reduziert.

Bereich des Spiels: Ladezeit mit Patch 1.01 vs. Ladezeit mit Patch 1.03
  • Central Yharnam To Hunter's Dream: 11,26 Sekunden vs. 7,94 Sekunden
  • Hunter's Dream To First Floor Sickroom: 32,04 Sekunden vs. 27,13 Sekunden
  • Central Yharnam [Respawn]: 28,05 Sekunden vs. 23,23 Sekunden
  • Forbidden Woods [Respawn]: 21,63 Sekunden vs. 13,76 Sekunden
  • Blood Hunter's Mask Used In Old Yharnam: 29,23 Sekunden vs. 19,78 Sekunden
  • (weitere Messungen)

Letztes aktuelles Video: Das Video-Fazit


Quelle: Gamingbolt.com

Kommentare

Legacy of Abel schrieb am
Vor dem Patch haben mich die Ladezeiten schon einige Male gestört, aber jetzt geht das eigentlich in Ordnung. Kurz ist es nicht, aber auch nicht unerträglich lang.
Vor allem die Ladezeiten vom Kathedralenbezirk waren wirklich exorbitant hoch und da merkt man den Unterschied in einem deutlichen Maße.
Dazu kommt natürlich, dass der Ladebildschirm von nun an keinen bloßen Reminder für die chronisch vergesslichen unter uns darstellt, sondern endlich Informationen bereithält.
DonDonat schrieb am
Finsterfrost hat geschrieben:Schön, dass sich da was getan hat. Aber die Ladezeiten sind teilweise immer noch 'ne Hausnummer. Und das in 2015.

+1
In Bloodborne sind die Ladezeiten von allem was ich bisher gesehen habe (ich verfolge das Knallhard Durchgenommen bei Rocketbeans TV ;) ) viel zu hoch, ja sogar GTA5 exorbitant an manchen Stellen :(
darksim schrieb am
Na, das sind aber immer noch Ladezeiten aus der Hölle.
casanoffi schrieb am
Die Ladezeiten hatten mich nie gestört - ich empfand es eigentlich immer als willkommene Atempause, um wieder runterzukommen und nicht gleich vor lauter Ärger vollkommen übereifrig gleich in den nächsten Tod zu schlittern :D
Finsterfrost schrieb am
Schön, dass sich da was getan hat. Aber die Ladezeiten sind teilweise immer noch 'ne Hausnummer. Und das in 2015.
schrieb am

Facebook

Google+