Gran Turismo 7: Die PlayStation 4 macht den Unterschied - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Polyphony Digital
Publisher: Sony Computer Entertainment
Release:
Q4 2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Gran Turismo 7: Die PlayStation 4 macht den Unterschied

Alles was Polyphony Digital bei Gran Turismo 6 auf der PlayStation 3 nicht umsetzen konnte, soll mit Gran Turismo 7 auf der PlayStation 4 realisiert werden, sagte Kazunori Yamauchi (Schöpfer von Gran Turismo) in einem Interview.

Ohne dabei ins Detail zu gehen, erklärte Yamauchi, dass die Entwicklung von Spielen auf der PlayStation 3 sehr schwierig war, aber bei der PlayStation 4 alles "viel natürlicher" ablaufen würde. "Die hohe Qualität der Daten, die wir auf der PS4 gerendert haben, wird einen unglaublichen Unterschied machen", denkt Yamauchi.

Das Spiel soll sich wie ein typisches "Gran Turismo" anfühlen und die Ära, in der wir leben, widerspiegeln. Mit einer Veröffentlichung wird 2015/2016 gerechnet.

Quelle: gamesTM

Kommentare

Knarfe1000 schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben:GT7 könnte was werden, wenn man folgende Dinge beachtet:
- keine recycelten Autos aus GT3, GT4, GT5 und GT6 mehr!!!!
- keine Unterschiede zwischen den Autos mehr! Jedes soll "Premium" sein, dafür reichen mir auch 200-500 Autos
- deutlich besseren (Motoren-)Sound (andere können es auch)
- bessere Möglichkeiten CR zu erspielen, grinden abschaffen
- keine (Zwang-)Mikrotransaktionen
Der Kaufgrund für die Playstation 4!
Ich ergänze:
Unterstützung des G 27 und Fanatec Porsche Wheels.
Kommt aber zu 99 % nicht, daher weder Kauf der PS 4 noch GT 7. :mrgreen:
an_druid schrieb am
Simplegamer hat geschrieben:
- Ne neue KI ist bitter nötig... Was die sich dort zurechtfahren (gerade in einigen Saisonherausforderungen oder Markenrennen) ist unterste Schiene... Auf dem Amiga, und die Spiele gab es auf DISKETTEN, gab es besseres Fahrverhalten der KI als heutzutage (nicht nur bei GT)
Ich sag nur [[Lotus]] ;)
- Grafisch wird sich was tun, wobei ich finde GT6 sah schon verdammt gut aus. Okay, schon bei Teil 5 posaunte Yamauchi das es aussieht wie auf der PS4 (die es ja nicht gab), aber man darf gespannt sein
Sony kann nicht ständig ankommen mit "Ja wir haben über tausend Karren u 50 Strecken ", wenn mehr als die Hälfte ja fast schon 2/3 Recykelt ist, haloo?!..
- Nochmal die Strecken scannen? Die meisten spielen über einen Controller, ob die Strecke dann 0,04 Grad Abweichung hat, und? Zudem rühmen sich ja alle schon seit Generationen damit die genaueste Abbildung der Strecken zu haben. Und Yamauchi, der Molyneux des fernen Ostens, hat doch erst unlängst Zertifikate von der FIA bekommen.
Darum Gehts nicht, sondern darüber, das über die gescannten/vorhandenen Modelle keine Textur drübergelegt werden soll, sondern stadessen mit ner neuen Engine komplett überarbeitet, sonst läufts wieder aufs Recykeln hinaus.
- Ja, der Sound... Da tat sich scheinbar wirklich nichts seit Teil 1
kann mann nicht oft genug erwähnen, dafür soll sich gerade Sony zu Grund u. Boden schämen.
- Wunderte mich eh das bei den meisten Fahrzeugen angebotene Optionen (Spoiler, Felgen etc.) nicht ausgeführt werden konnten. Ist sowas drin im Spiel, dann konsequent für alle durchziehen.
Jupp
Liesel Weppen schrieb am
Solidus Snake hat geschrieben:@Liesel Weppen Soweit ich weiß ging das doch bei GT5 nach einem Patch, dass man die 24h Rennen im der Box speichern konnte.
Ja, ging in GT5 nach dem Patch für den Patch für den Patch ein dreiviertel Jahr später mal. In GT4 (afaik auch in 1, 2, und 3) gabs 3/4/6/12/24h Rennen, aber keine Speicherfunktion und in GT6 gibts afaik überhaupt keine Langstreckenrennen mehr (auch wenn da 30-Minuten-Rennen evtl noch als Langstrecke tituliert werden).
Solidus Snake schrieb am
@Liesel Weppen Soweit ich weiß ging das doch bei GT5 nach einem Patch, dass man die 24h Rennen im der Box speichern konnte.
Liesel Weppen schrieb am
Also bei allen Alternativen, fehlte mir halt immer irgendwas, was es in GT aber gab. Hab mir schon überlegt mal Forza auszuprobieren, aber nur dafür eine XBox anzuschaffen hat mich bisher davon abgehalten.
Was ich definitiv haben will:
- Auch NORMALE Autos, ich will auch sowas wie einen VW Käfer (wirklich den alten) oder einen simplen 3er BMW, statt nur einem M3 fahren können.
- Ich will sowohl die Rennfahrzeuge als auch die normalen Fahrzeuge tunen und einstellen können, vorallem aber gezielt. Also eben nicht nur stumpfes "Kompressor rein, 300PS mehr, fertig". Optik ist mir dabei eigentlich total egal, ein Spoiler wird nur drangebaut, wenn er auch was bewirkt, nicht weil er "cool" aussieht.
- Viele Rennserien, Sunday Club Races, Marken- und Modellrennen, Rennen mit Beschränkung auf Serienzustand, rauf bis Nascarrennen oder die komplette DTM "nachfahren". Formel 1 muss dabei nicht sein, finde ich auch. Auch Rallye muss da eigentlich nicht.
- Langstreckenrennen, nein, 20 Minuten ist kein Langstreckenrennen, das ist ein Quickie. Langstrecke geht so ab 3h los und geht hoch bis eben 24h. Dafür sollte man natürlich bei Boxenstops speichern können, dabei aber die Rennveranstaltung selbstverständlich nicht verlassen können. Hier fand ich va. den B-Spec-Modus insteressant, weil man in GT4 sich ja noch mit dem B-Spec-Fahrer abwechseln konnte, was in GT5 ja leider nichtmehr ging, sondern den B-Spec zu einem komplett abgetrennten (und damit irgendwie nutzlosen) Modus verkommen lies. Geil wäre hier auch ein Online-Fahrerwechsel, also Coop Gameplay.
Wegen Punkt 1 funktioniert GT mMn auch nicht mit wenigen Autos. Wobei wenig auch relativ ist. Man kann sich leicht "über 1000 Autos" auf die Packung schreiben, wenn davon gefühlt 800 Japaner, davon 600 Nissans, davon 400 Skylines und davon 300 sogar das selbe Skyline Modell nur in unterschiedlichen Farben sind. Geht man weg von japansischen Wagen wirds leider ganz schnell auch ziemlich dünn. Und...
schrieb am

Facebook

Google+