Uncharted: The Nathan Drake Collection: Änderungen an Schwierigkeitsgrad und Bewegungssteuerung benannt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Publisher: Sony
Release:
07.10.2015

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Uncharted: The Nathan Drake Collection
Ab 29.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Uncharted: The Nathan Drake Collection: Änderungen an Schwierigkeitsgrad und Bewegungssteuerung benannt

Uncharted: The Nathan Drake Collection (Action) von Sony
Uncharted: The Nathan Drake Collection (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Die Kollegen von Kotaku hatten bereits Gelegenheit, selbst Hand an Uncharted: The Nathan Drake Collection zu legen. Welche Veränderungen ihnen dabei aufgefallen sind, haben sie kurz darauf zusammengefasst. Demnach habe man trotz 1080p und 60 Bildern pro Sekunde sowie verbesserter Charaktermodelle, Lichteffekte, Schatten und Sichtweite kaum einen Unterschied zum PS3-Original feststellen können, obgleich kein direkter Vergleich möglich gewesen sei.

Positiv aufgefallen sei aber auf jeden Fall, dass man Nathan in der Neuauflage des ersten Teils nicht mehr via Bewegungsskontrolle über Baumstämme dirigieren müsse. Lediglich beim Werfen von Granaten käme das Feature wahlweise noch zum Einsatz. Zudem würde es keinen dynamischen Schwierigkeitsgrad geben. Neben generellen Balance- und Schadensanpassungen würde Entwickler Bluepoint auch an einem besonders "brutalen" Schwierigkeitsgrad für Profis schrauben. Ansonsten würden Kenner der Originale aber wohl kaum einen Anreiz haben, die drei Titel ein weiteres Mal durchzuspielen.

Erscheinen soll die um die Multiplayer-Komponenten von Uncharted 2 und Uncharted 3 erleichterte PS4-Trilogie am 7. Oktober.

Letztes aktuelles Video: Live-Action-Trailer


Quelle: Kotaku

Kommentare

Dr. Fritte schrieb am
Ich dachte eigentlich dass man den Sarkasmus bezogen auf die Aussage des Spieletesters herauslesen könnte.... :roll:
Leon-x schrieb am
Du weißt hoffentlich schon dass nicht ND den Port gemacht hat sondern ein externes Studio.
Muss ja bedenken dass meine auf die PS3 angepasste Engine auf die Architektur der PS4 bringt und in 60fps laufen lässt. Selbst ND hatte da bei TLoU seine Probleme. Da bleibt nicht viel Spielraum für zich neue Effekte. Sobst müsste man das ganze Game neu aufsetzen.
Zudem gibt es im Netz Vergleichsvideos wo ich schon Unterschiede in Sachen Texturschärfe ausmache. Die 60fps spürt man wie bei TLoU und Halo MCC erst wenn man es selber zockt.
Der Vergleich hier ohne wirklich direkten Vergleich ist für mich nichtsaussagend.^^
Dr. Fritte schrieb am
Sieht nicht anders aus als auf PS3 wegen 1080p und 60Hz?
Hmmm... Armutszeugnis... Super Mario World sieht bei mir aus wie Mario Kart 8, wenn ich es auf dem PC mit dem Emulator starte. Keine Ahnung warum Naughty Dog das nicht auch mit Uncharted 3 hinbekommen hat... :roll:
Amp` schrieb am
Hurr, bis jetzt hab ich keinen großen Anreiz verspürt einen der vielen Remasters zu kaufen. Hier könnte ich schwach werden.. Wenn ich an das gestrandete U-Boot aus Teil 1 denke, das sah fantastisch aus damals. Mal sehen was sie am Ende draus machen und wann es ein gutes Angebot gibt.
Hiri schrieb am
Noch schwerer? Hab alle durchgespielt auf "Extrem Schwer" besonders Uncharted 1 war sehr hart auf extrem schwer. Teil 2 etwas leichter aber immer noch schwer genug. Teil 3 war am leichtesten auf extrem.
Nochmal würd ich mir diese Tortur nicht geben. ;)
schrieb am

Facebook

Google+