Uncharted: The Nathan Drake Collection: Grafik-Vergleich anhand des jüngsten Story-Trailers: PS4 vs. PS3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Publisher: Sony
Release:
07.10.2015
Jetzt kaufen ab 25,68€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Uncharted: The Nathan Drake Collection
Ab 69.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Uncharted: The Nathan Drake Collection - Grafik-Vergleich anhand des jüngsten Story-Trailers: PS4 vs. PS3

Uncharted: The Nathan Drake Collection (Action) von Sony
Uncharted: The Nathan Drake Collection (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Um die Grafik-Unterschiede der Remastered-Sammlung im Vergleich zu den ursprünglichen drei Uncharted-Spielen für PlayStation 3 zu veranschaulichen, hat Digital Foundry den jüngst veröffentlichten Story-Trailer zu Uncharted: The Nathan Drake Collection für PlayStation 4 mit Spielszenen von der PS3 nachgestellt. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die meisten Szenen, die im Trailer zu sehen sind, auf der PS3 vorgerendert waren und es noch unklar ist, wie es bei dem Remake aussehen wird. Ansonsten fällt auf, dass die Charakter-Modelle deutlich überarbeitet, schärfere Texturen eingesetzt und Spezialeffekte (wie Feuer oder Explosionen) überarbeitet wurden. Die Erhöhung der Auflösung auf 1080p in Kombination mit Post-Process-Anti-Aliasing, anisotropischer Filterung, Kontaktschatten und verbessertem Shading würde laut Digital Foundry allgemein dazu führen, dass das Bild viel sauberer und klarer aussieht. Ein Fazit zu den Themen Bewegungsunschärfe und Schärfentiefe konnte noch nicht gezogen werden.




Uncharted: The Nathan Drake Collection wird am 7. Oktober 2015 in Europa erscheinen und Zugriff auf die Multiplayer-Beta von Uncharted 4: A Thief's End bieten.

Letztes aktuelles Video: Story-Trailer


Quelle: Digital Foundry
Uncharted: The Nathan Drake Collection
ab 25,68€ bei

Kommentare

JCD_Bionicman schrieb am
Ich finde es in Ordnung für ein Remaster. Aliasing / Kantenflimmern und Framerate sind so ziemlich die Dinge, die mich in technischer Hinsicht am meisten beim Zocken stören. Von höher aufgelösten Texturen halte ich wenig, wenn nicht gleichzeitig die Modellqualität hochgeschraubt wird, und das sprengt natürlich komplett den Rahmen.
AtzenMiro schrieb am
Du verwechselt da was CryTharsis. Bloom ist der Leuchteffekt, der von der Spiegelung darüberhinaus geht. Im letzten Bild mit dem Hubschrauber sieht man es deutlich, weil es in der PS4-Version nur sehr schwach vorhanden ist (okay, hatte mich also mit dem nicht vorhanden geirrt) und in der PS3-Verion völlig überstrahlt. Neben der typischen Lichtreflexion auf der Textur sieht man sehr deutlich ein gelbes ründliches Strahlen in der PS3-Version, während man in der PS4-Version nur ein leichtes weißes Schimmern hat.
Das im zweiten Bild ist kein Bloom, sondern nur eine stinknormale Relfexion. Bloom wäre, wenn es dazu noch zusätzlich dieses komische Strahleffekt wie im letzten Bild mit dem Hubschrauber hat.
CryTharsis schrieb am
Sehe ich ähnlich.
Sollten die kommenden Uncharted Releases aber wirklich so aussehen, wie in den bisherigen Videos, dann sollten wir froh sein, dass die Entwickler im Gegensatz zu vielen anderen nicht so massiv auf chromatic aberration setzen, denn das ist die wahre Pest, wenn es um die Grafik vieler aktueller Titel geht.
ChrisJumper schrieb am
Ja aber ich denke im bewegten Bild, einzeln für sich genommen würde es halt nie so auffallen wie hier wenn man auf pause drücken kann.
Bei dem zweiten Bild wo Nathan vom Vordach an er Hauswand hoch klettert fehlt auch die Reflektion in der Leiste über den Lüftern.
Ich finde diese Remastered Version sind 1A Vorlagen für Gestalter von Videospielen wo kleine Punkte Änderungen direkt Auswirkungen auf den Geschmack haben. Wahrscheinlich waren hier Teile der Feineinstellung kurz vor dem Goldstatus verloren gegangen. Zumindest wirkt das ganze ein wenig auf mich so. Denn ich kann mir nicht vorstellen das diese Punkte beim Port raus gefallen sind.
Gleichzeitig klingt es schlüssig mit dem Vorbereiten für die neue Engine. Diese neue Grafik ist ja jetzt hip und wo kommen wir da hin wenn man diese Weichzeichner nicht auch bei den Kacheln auf dem Boden verwendet? Ich mag es nicht, aber das ist Geschmackssache. Ich bevorzuge lieber ein Bild das versucht an allen Punkten scharf zu sein ohne den Hintergrund mit einem Blur-Effekt zu versehen.
CryTharsis schrieb am
Schau dir mal das Video an:
https://www.youtube.com/watch?v=bn7xOHxXppc
Ich helfe dir mal ein bisschen:
SpoilerShow
Bild
Bild
Bild
Bild
Das sind spontan die deutlichen Beispiele. Darüberhinaus sieht die komplette Darstellung eben aus wie mit einem soft Filter überzogen.
schrieb am

Facebook

Google+